Hallo Zusammen,

heute habe ich mal 3 Videos rausgesucht, die mich in der Vergangenheit berührt haben. Okay. Sie tun es immer noch. Jedes Mal, wenn ich mir diese Videos anschaue fühle ich mich besser, oder habe ich einen Kloß im Hals, bin sauer auf die Menschen, freue mich über das Leben … Es ist schwer zu beschreiben, was du besser sehen solltest.

Fange ich mal mit dem ersten Video an. Es trägt den Titel „Das Mädchen welches für 6 Min. die Welt zum Schweigen brachte – Severn Suzuki“. Es ist schon ein sehr altes Video, dennoch aktueller denn je. Vor 23 Jahren

[… 1992 sammelten die zwölfjährige Severn und die Mitglieder des Umwelt-Clubs ECO Spenden, um an der ersten Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro teilzunehmen. Zusammen mit Michelle Quigg, Vanessa Suttie und Morgan Geisler reiste Cullis-Suzuki schließlich zur Konferenz nach Rio de Janeiro und hielt vor den Delegierten der Vereinten Nationen eine eindringliche Rede über die Grenzen des Wachstums und der Ressourcenausbeutung des Planeten Erde aus der Sicht heutiger und zukünftiger Generationen. Mit dieser 6-minütigen Rede wurde sie bekannt als das Mädchen, das die Welt zum Schweigen brachte. …] Text: Wikipedia

Was in dem Video gesagt wird, trifft genau noch so zu wie 1992. Ich glaube es gewinnt jeden Tag mehr an Bedeutung, wenn Du einen realistischen Blick auf Medien und das tägliche Geschehen wirfst. Ich bin immer wieder beeindruckt, wie ein zwölf Jahre altes Mädchen es so auf den Punkt bringen kann und es berührt mich jedes Mal neu.

Weiter geht es mit „One day reckoning“ – Text vorgetragen von Julia Engelmann. Hierbei geht es nicht um die ganz Welt und deren Rettung, sondern um Dich selbst. Ein Text, der Dich auffordert zu Leben und die nicht in die Situation kommen zu lassen irgendwann zu sagen :“Wäre ich jünger, dann würde ich …“. Der Text orientiert sich an einen mittlerweile sehr bekannten Song aus dem Jahr 2012. Wer noch mal das Original hören möchte – bitte >>> HIER <<< klicken. Der Poetry beginnt mit einem kurzen Ansingen dieser Zeilen. Was danach folgt, ist ein fantastischer Text. Hört es Euch an!

Das letzte Video ist ein Anti Facebook Video. Es läuft unter den Titel :“you need to get off facebook“. Es zeigt in einfacher englischer Sprache, was wir alle wissen und warum wir Facebook nicht nutzen müssen bzw. sollen … es doch aber leider tun. Es regt zum Denken an und viele Menschen, die das Video gesehen haben, sage :“Ja das stimmt. Ich möchte eigentlich auch nicht mehr bei Facebook sein. Es ist doch eh nur noch noch Werbung. Und richtige Freunde habe ich dort auch nicht bzw. dafür brauche ich FB nicht. …“. Doch diese Menschen sagen das Eine und tun das Andere – sind also noch im Facebook und obwohl sie wissen, dass es sie nicht glücklich macht (eher umgekehrt) bleiben sie angefixt wie Süchtige Mitglied und verstecken sich hinter nichtssagenden Ausreden sich nicht abzumelden. Okay, das klingt ein wenig hart und vorwurfsvoll. Doch ich kann sagen, dass ich jetzt 2 Jahre „clean“ bin, sehr glücklich darüber und genau dieses Video hat mich in meiner „Nachdenkzeit“ damals motiviert mich zu befreien.

Auch wenn dieser Blogbeitrag sehr videolastig ist, hoffe ich er regt Dich zum Nachdenken und Verändern an.

Ein Video habe ich für alle, die es bis hierher geschafft haben mit Lesen und Video schauen. Ohne weiteren Kommentar – schaue es Dir einfach an und bilde Dir deine eigene Meinung.

Vielen Dank und Grüße

Christian

Links: Severn_Suzuki – (wikipedia)

2 thoughts on “4 Videos, die berühren und zum Nachdenken anregen

  1. Thema, da Mädchen das für 6 Minuten die Welt zum zuhören bewegt hat
    Wenn jeder Mensch der geht und etwas hinterlässt, es einer Organisation stiftet die sich für den Erhalt einsetzt wären wir schon mal einen Schritt weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.