Milliarden Euro wechseln jede Minute den Besitzer. Alles passiert per Mausklick oder in programmierten Buchungen. Abseits einer zentralen Kontrolle werden Gelder per E-Mail transferiert, Bitcoins gehandelt oder Geld per klassischen Onlinebanking bewegt. Ein Kauf oder eine Zahlung findet heutzutage fast ausschließlich digital statt, kaum echte Scheine finden einen Besitzer.  Unzählige Möglichkeiten reich zu werden gibt es genauso wie auf einen schnellen digitalen Geldverlust. Wahnsinn. Manchmal machen mir diese Gedanken Angst. Wieso?

Vor einigen Jahren war ich mit meiner Oma auf der Bank. Sie war erstaunt, dass der Berater alles wusste. Auf ihr Erstaunen entgegnete er: „Ihr Geld ist alles im Computer“. Meine Oma fragte darauf: „Was ist wenn Jemand diesen Computer klaut?“. Auch wenn der Berater damals lachte, erinnerte mich dies an die eingangs beschriebene Situation. Denn die aktuelle digitale Freiheit birgt Gefahren.  Allein die Möglichkeit innerhalb von Sekunden per Mausklick Aktien kaufen zu können, bringt die Gefahr mit, dass unüberlegt investiert wird, da es ja sehr einfach ist. Besonders in der aktuellen Zeit ist es meiner Meinung nach nicht so einfach ein gutes Einzelaktien-Investment zu finden. Die Kurse klopfen an der Decke und jeder wartet auf einen Absturz um billig einsteigen zu können. Wie macht man es in dieser Situation richtig? Warten? Investieren? Es gibt kein Geheimrezept, doch wer nichts tut, der kann auch nichts bewegen. So auch meine Gedanken. Ich möchte dir im heutigen Update zeigen was sich in den letzten Wochen bei mir bewegt hat. Vielleicht sind ein paar gute für dich Denkanstöße dabei.

Wie immer vorneweg die Warnung. Solltest du dich entscheiden, Wertpapiere aufgrund meiner Nennungen oder Empfehlungen zu kaufen, dann geschieht das auf dein eigenes Risiko. Gewinne darfst du im Gegenzug zu 100 Prozent behalten. (schmunzel)

Wissen Company

Da es bei der aktuellen Marktlage schwer ist sichere Investments zu finden, welche sich später auszahlen, habe ich einen ganz neuen Weg eingeschlagen. Ich suchte ein „Unternehmen“ in welches ich sehr leicht ein paar Euro stecken kann, wo ich mir sicher sein kann, dass sich diese in den nächsten Jahren für mein Leben bezahlt machen, verdoppeln, verzehnfachen und mehr.

Ich habe zirka 300 Euro in die Wissen Company bewusst investiert. Bei dieser Art Investment kann der Kurs nicht fallen, denn alles was ich erworben habe, werde ich nie wieder verlieren bis zum Tod. Die treuen Blog-Leser wissen schon, dass es sich hierbei nicht um ein Wertpapier handelt, sondern um virtuelles Papier mit Wert, Bücher. Ich habe, nachdem ich hier einige Zeit lesefaul war, wieder in Bücher investiert und mir Wissen zugelegt, welches mich in meinen folgenden Lebens –und Investitionsentscheidungen reicher machen soll, wobei sich dieses reicher nicht allein auf Geld bezieht.

Ich bin froh, dass ich nach jahrelangem Überlegen mir endlich einen Kindle zugelegt habe. Fast schon zu spät für mich, da ich mich schon lange mit Minimalismus und Entschleunigung beschäftige. Es ist toll, wenn ich so viel Wissen immer dabei habe, in der Dämmerung lesen kann und die Wartezeiten beim Arzt Spaß machen. Das zu habe ich noch einige Bücher ins Kindle-Depot gepackt. Meine Wissen Company besteht somit u.a. aus folgenden Posten:

Falls du unentschlossen bist wohin deine nächsten Gelder fließen sollen, dann stecke ein paar Euro in diese Lebensbildung. Und falls es keine Bücher sein sollen, dann spricht auch nichts gegen eine Ausbildung zum Trader. Schau dir ruhig die Trainingsinhalte hier* an. Den Testbericht dazu findest du hier.

Exporo Sparplan

Diese Art des Investierens in Immobilien-Anteilen ist für mich eine willkommene Abwechslung zum Investment in Aktien, ETFs und Co. Nachdem ich den Einstieg ins Immobilien-Crowdinvesting vor einigen Monaten geschafft habe, lies mich der Gedanke nicht los auch dort weiter zu machen. Geld zu einem sehr guten Zinssatz um die 5,5 Prozent zu investieren mit kurzer Laufzeit ist eine willkommene Abwechslung zu den schwankenden Wertpapier-Kursen. Falls du genau wissen willst wie es funktioniert, dann schaue in meinem Exporo-Erfahrungsbericht nach.

Auf jeden Fall kam ich als Exporo-Kunde in den Genuss eines Beta-Testing. Ich nenne dies einfach mal so, da ich die Möglichkeit wahrnahm an einem Crowd-Investing-Investitions-Sparplan teilzunehmen. Anstatt in ein Objekt einzusteigen, kann ich für einen monatlich selbst festgelegten Betrag im Rahmen eines Sparplans mitspielen. Es ist vergleichbar mit den beliebten ETF-Sparplänen. Ich habe mich dazu entschieden mit einem schmalen monatlichen Betrag von 50 Euro über die nächsten 12 Monate mitzumachen.

exporo sparplan

Die Grundverzinsung ist gut. Zusätzlich gehe ich davon aus, dass am Ende die fünf bis sechs Prozent angestrebte Verzinsung erreicht werden. Ich kann nicht genau sagen, ob dieser Investmentplan zukünftig weiteren angemeldeten Investoren angeboten wird, doch ist es aus meiner Sicht eine einfache Methode mit Kleinstbeträgen ins Immobilien-Crowdinvesting einzusteigen. Möglicherweise ist es nicht verkehrt erst mal angemeldet zu sein dafür. Melde dich hier an* um gleichzeitig meine Arbeit zu unterstützen. Alternativ kannst du auch meinen Beitrag mit dem ersten Erfahrungsbericht dazu besuchen.

Auch wenn diese Art des Investierens sehr angenehm ist, hohe Rendite verspricht, möchte ich noch hinzufügen, dass es sich um eine Risikoinvestition handelt. Es sind Einbußen, bis hin zum totalen Verlust möglich. Solltest du intensiver Einsteigen wollen, dann verteile dein Geld auf verschiedene Immobilienprojekte um im Sinne der Diversifikation das Risiko zu mindern.




Realty Income ( WKN – 899744)

Diesen Monat hat es eine sogenannte Watchlist-Leiche geschafft zum Leben erweckt zu werden, um in meinem Depot mitzuspielen. Seit Jahren dümpelt die Realty Income in meiner Liste der möglichen Kaufkandidaten. Hierbei handelt es sich um ein Unternehmen des S & P 500, welches seinen Aktionären ein verlässliches monatliches Einkommen bietet. Ich bin mir sicher, dass dies für viele Amerikaner einen Teil der Altersvorsorge abbildet oder ein passives Einkommen generiert. Realty Income wurde im Jahr 1969 gegründet. Mittlerweile wurden bereits über 500 Mal Dividenden ausgeschüttet, wobei diese in den letzten 21 Jahren immer stiegen. Somit haben wir es mit einem Dividenden-Jung-Aristokrat zu tun. Aktuell werden 85% der Gewinne ausgeschüttet. Ich habe vor einigen Tagen bei einem doch recht starken Drop im Kurs zugeschlagen.

So konnte ich mir eine Dividenden-Rendite von zirka 4,7 Prozent sichern, bin bei der ersten Auszahlung im November bereits dabei.

Realty Income ( WKN - 899744)

Das tolle an Reality Income, ist das monatlich die Erlöse ausgeschüttet werden, ich liebe es. Somit gesellt sich zu meinen bereits monatlichen Einkommens-Titeln:

  • Prospect Capital Corporation
  • Gladstone Capital
  • MAIN STREET Capital
  • iShares J.P. Morgan USD Emerging Markets Bond UCITS ETF

Reality Income dazu. Toll.

MSCI World Quality Dividend UCITS ETF    (WKN – A2DRG5)

Eine ganz verrückte Idee hatte ich als ich vor einigen Wochen den MSCI World Quality Dividend entdeckte. Ich mag ausschüttende ETFs, am besten noch mit hohen Raten mit einer Dividendenstrategie hinterlegt. Viele ETF – Fans kennen somit den iShares STOXX Global Select Dividend 100. Aus meiner Sicht ein Klassiker, den jeder im Depot haben kann. Zwischen vier bis fünf Prozent jährliche Ausschüttungen und einer starken Wertentwicklung. Mit einer Fondgröße von 1,3 Milliarden Euro gehört er zu den großen Playern. Mein Wunsch war es schon immer bei der Entstehung eines solchen ETFs mit dabei zu sein. Nein, ich wollte ihn nicht selbst aufsetzen. (schmunzel) Doch so kurz nach dem IPO (nennt man das bei ETFs auch so?) mit einzusteigen reizte mich.

Eine solche Chance ergab sich vor zirka einem Monat. Ich holte mir den iShares MSCI World Quality Dividend ins Depot. Noch keine drei Monate auf dem Markt und mit einem winzigen Fondvolumen von 6,7 Millionen Euro ein Zwerg unter den ETFs. Dazu gehört er zu den Dividenden-Kandidaten, genau mein Geschmack. Natürlich kaufe ich aufgrund der Winzigkeit ein größeres Risiko mit, doch haben alle ETFs mal klein angefangen. Die enthalten Werte umfassen eine große Anzahl von Titeln, welche ich noch nicht im Depot habe. Passt also.

MSCI World Quality Dividend UCITS ETF A2DRG5

Ich bin mal sehr gespannt wie dieses Experiment aufgeht. Meine Erwartung liegt bei einer anfangs jährlichen Ausschüttungsquote von drei bis fünf Prozent. Natürlich setze ich auf ein gutes Wachstum. Wie ein kleines Kind, kann dieser ETF nur wachsen. Mir ist dennoch bewusst, dass dieser Titel auch sehr schnell von der Bildfläche verschwinden kann. Sollte er jedoch in ferner Zukunft mal 50 Euro wert sein, dann konnte ich meine Einstiegsinvestition verzehnfachen und habe bis dahin kräftige Ausschüttungen mitgenommen.

STOXX Global Select Dividend 100 UCITS ETF (WKN – A0F5UH)

Den grad erwähnten ETF Global Select Dividend 100 habe ich natürlich auch im Rahmen meines 18K Experimentes gekauft. Außer diesem Kauf in der ersten Jahreshälfte hat sich bis jetzt noch nicht viel getan. Er liegt faul rum und versorgt mich mit regelmäßigen Quartalsausschüttungen. Falls du Informationen zum Experiment haben möchtest, dann schaue einfach mal in den Beitrag Finanzielle Freiheit: Sicher durch den Crash? – Das 18K Experiment.

Zusammenfassung

Insgesamt gesehen war das letzte Halbjahr sehr investitionsfaul. Außer meiner Sparpläne kam nicht viel dazu. Auf der einen Seite spüre ich eine gewisse Vorsicht in mir mit dem Blick auf eine Marktreinigung. Auf der anderen Seite versuche ich das Verhältnis zwischen sicheren und risikobehafteten Kapital in einer guten Balance zu halten. Entweder starte ich beim nächsten Crash so richtig durch oder in ein paar Jahren wird die erste kleine Immobilie fällig. Dennoch haben sich einige Euro angesammelt, welche investiert werden möchten. Doch dazu komme ich dann im kommenden Depot-Update. Falls du diese nicht verpassen möchtest, trage dich in meinem Newsletter ein.


Worin hast du in letzter Zeit investiert? Ich freue mich auf deine Antworten im Kommentar und wünsche bis zum nächsten Update viel Erfolg.

Christian

 

4 thoughts on “Depot Update Herbst 2017 – Exporo, Wissen Comp, Realty Income, IPO ETF

  1. Danke mit dem Tip zum neuen iShare Dividenden ETF. Schau ich mir mal an.

    Schön wäre, wenn es mal einen auf Dividendenwachstum (Dividend Growth) fokussierten ETF geben würde, der meinen Kriterien für Einzelaktien nachkommt. So in etwa wie 10 Jahre Dividende gesteigert um min. 10% plus Zukunftsprognose etc. … das wäre mal was.

    Ansonsten mach weiter so. Wei läuft das 18k Experiment?

    1. Hi Ingo,

      schon mal darüber nachgedacht selbst einen ETF aufzusetzen? 🙂 Ich weiß was du meinst, doch geht dies nicht in die Richtung -> https://www.extra-funds.de/news/etf-news/diese-4-aristokraten-etfs-muessen-sie-kennen/ ?

      Das 18K Experiment läuft so dahin. Der bis dato erwartete Crash blieb (leider oder zum Glück) aus, so dass noch ein Einschreiten (Nachkauf) notwendig war. Somit muss ich mich „nur“ mit den Ausschüttungen zufrieden geben. Natürlich bin ich bereit wenn es dann heißt „Crash-Time“ 🙂

      Vielen Grüße

      Christian

  2. Hey Christian,
    sehr interessantes Update, ich bin baue derzeit mein eigenes Portfolio auf und dazu gehören unter anderem ETFs und P2P-Plattformen dazu. Mit dem Thema Immobilien-Crowdfunding habe ich mich bisher noch nicht beschäftigt, das werde ich mir wohl mal anschauen müssen 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.