Hallo Miteinander,

immer wieder höre ich die Aussage: „Bei meinem neuen Mobilfunkvertrag bekomme ich für ein paar Euro monatlich zusätzlich gleich ein topaktuelles Smartphone dazu.“. Super – das klingt im ersten Moment auch ziemlich gut, aber ich glaube wir wissen, dass die Firmen nicht wirklich was verschenken können, oder? Und wir als Konsumenten bekommen ein Angebot, dass auf den ersten Blick sich als gutes Angebot darstellt. Jedoch haben wir nicht schon im Mathematikunterricht gelernt, dass eine Zweitrechnung (ich glaube das hieß damals Probe) sehr wichtig ist?

Ich begebe mich somit einfach mal zu einen großen Deutschen Anbieter und möchte ein subventioniertes Sony Xperia Z3 mit Vertrag haben. Bin gespannt, was mir jetzt offeriert wird.

Das Angebot auf der Webseite (13.12.2014)

Monatlicher Grundpreis: 50€
Allnet Flat / SMS Flat / 500MB Datenautomatik
Gerät: 20 € mtl./24 Monate + 19 € einmalig Gesamtpreis: 499 €
All-in für 30 € mtl./24 Monate

Bedeutet, dass du das Sony Handy zu einem super Preis bekommst – da es schließlich ja auch zum Bestpreis im Netz für 508,96€ zu finden ist. Und die 30€ für eine komplette Flat ist auch okay. Insgesamt bezahlst du dann für die 24 Monate (Handy und Flatrate): 1200,00€

Nachdem ich direkt mal die Webseite durchforstet habe, stellte ich recht schnell den ersten Haken fest. Der oben genannte All-in Tarif ist derzeitig in einer Sonderaktion und kostet, wenn du ihn pur buchst nur 25€ (statt 30€). Somit wird in dem monatlichen Grundpreis vom Erstangebot der alte teure angegeben – hmmm.  Anders ausgedrückt sieht das Angebot bereinigt wie folgt aus:

Monatlicher Grundpreis: 50€
Allnet Flat / SMS Flat / 500MB Datenautomatik
Gerät: 25 € mtl./24 Monate + 19 € einmalig Gesamtpreis: 619 €
All-in für 25 € mtl./24 Monate

Somit zahlen wir bei der 2. Betrachtung 110€ mehr für das Handy. Oder anders ausgedrückt -> würdest du das Handy bei einem der preiswerten Anbieter direkt kaufen und den Tarif dazu buchen, wird es für dich um 100€ preiswerter.

Und schaust du noch ins Kleingedruckte der Datenautomatik so findest du folgendes: „Nach Verbrauch dieses monatlichen Datenvolumens erhalten Sie bis zu 3x 100 MB für je 2 € zusätzlich.“

Kommen also noch Extrakosten auf dich zu beim Vielsurfen.

Schaue ich jetzt noch mal Anbieter übergreifend, dann finde ich bei einen der großen deutschen Anbieter eine richtige Flat für 19,99€ – ohne Datenlimit. Lass mich noch mal rechnen

Handy Flat Vertrag: 19,99€
Handy: 508,96€
————————————–
Gesamt:  988,72€

Wir sparen 211,28€ und somit haben sich die 1,5 Stunden recherchieren und belesen doch bezahlt gemacht, oder? Somit lohnt es sich immer, dass noch so gute Angebot zu hinterfragen. Hier meine persönlichen Tipps bei der Handy mit Tarifauswahl:

1.) Überprüfe Handypreis und Tarife unabhängig. Im Paket sieht manches schöner aus, als es ist

2.) Datenflat ist nicht Datenautomatik

3.) Bevor du dich für einen Tarif entscheidest, kontrolliere mal deine Einzelverbindungsnachweise (Anrufzeit, SMS, Datenverbrauch). Uns wird in vielen Fällen auch eine Flat suggeriert, die wir nicht bauchen.

4.) Versuche so kurze Laufzeiten wie möglich zu wählen

5.) Niemals einen das neueste Handy wählen. 3 Monate nach dem Erstverkauf kosten die Handy im Durchschnitt 20 – 30% weniger.

In dem Sinne mache ich für heute die FLATter 🙂

 

2 thoughts on “Handy und Verträge mal nachgerechnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.