Ein guter Tag

Ich denke, also bin ich positiv? Falsch, denn wir werden von vielen negativen Dingen geprägt und machen uns das Leben schwer. Schwerer als es sein sollte. Ich habe mir angewöhnt aktiv dafür zu sorgen, dass meine Tage besser werden und mein Blick auf mehr gute Dinge gerichtet wird. In diesem Artikel beschreibe ich dir meine 3 Gewohnheiten. Sie sind mir mittlerweile in Fleisch und Blut übergegangen und helfen dir sicherlich auch weiter.

Nenne mir 3 gute Dinge

Der Schlüsselfaktor zu deinem besseren Tag sind 3 gute Dinge. Das Geheimnis liegt darin sie am Ende des Tages zu finden. Denn jeder Tag besteht aus tausenden Momenten und den darin gefangenen Gefühlen und Erfahrungen. Einen guten alten Freund nach langer Zeit wieder getroffen zu haben, ist ein gutes Gefühl und sorgt für die passende Erinnerung. Geblitzt werden beim Autofahren ist eher eine Sache, die wir ungern in unserem Gedächtnis behalten möchten
.
Wenn ich jetzt Frage:“ Woran denkst du, wenn du dich an gestern erinnerst?“, dann wird dir zuerst der Blitzer einfallen. Und später, viel später, kommen die positiven Erinnerungen an das Treffen mit dem alten Freund. Es ist Fakt, dass sich die negativen Dinge tiefer in unser Gehirn einbrennen. Nicht umsonst werden Nachrichten so düster gestaltet. Terror, Krankheiten und Armut. Darüber reden die Menschen länger und schauen es sich an. Stell dir vor eine Zeitschrift besinnt sich auf gute Nachrichten, und druckt diese dann ab. Die Auflage dieser Zeitung geht dann in den Keller.

Doch wie es schon das Wort Nachrichten sagt, wir können und sollten nach richten. Und zwar unsere Gedanken und Gefühle. Du bist der Redakteur, und hast am Ende des Tages die Wahl, welche deine Schlagzeilen sind. Das bedeutet, du kannst dich auf die schlechten konzentrieren, oder auf die guten. Führe dazu folgendes Ritual ein bis es zur Gewohnheit wird. Vor dem Einschlafen denke kurz über den Tag nach und suche dir deine 3 guten Nachrichten. Am besten schreibst du sie in ein Buch, sammelst sie und liest sie immer wieder durch.

Als ich diesen Tipp das erste Mal erfuhr, dachte ich ein wenig an einen Psychokindergarten. Doch nachdem ich es probiert habe, sind immer mehr Tage gute Tage. Denn in jeden Tag stecken viele gute Nachrichten, bloß manchmal musst du dir Mühe geben und auch wollen dich daran zu erinnern. Mittlerweile passiert es mir oft am Tag, dass ich denke: “Das ist jetzt was für heute Abend. Für meine guten Nachrichten.“. So sehe ich direkt die guten Sachen und kann sie gleich schätzen.

Die Tagesaufgabe

Ein Unterschied zwischen Erfolg und Versagen liegt im Ziel. Ein Lebenswerk hat sich Jeder vorgenommen. Ein Haus bauen, eine Familie gründen oder eine Firma führen. Der Ziele gibt es viele, und die großen davon sind für viele das Lebenswerk. Doch ist nicht jeder Tag wie ein kleines Leben? Was hält dich davon ab jeden Tag ein Ziel zu haben? Ein Ziel, welches bei Erledigung ein zufriedenes gutes Gefühl verschafft.

Hier liegt ein weiteres Geheimnis eines guten Tages. Setze dir ein Ziel und erledige es gefälligst. Dabei geht es nicht immer um schwere oder unangenehme Sachen. Einfach ein Ziel. Die Küche mal richtig saubermachen, Sport machen oder ein Tag ohne Süßigkeiten. Es gibt Millionen von Vorhaben. Suche dir eins, welches dich zu einer besseren Lebensweise führt, und deinen Stolz  ankurbelt.

Am Ende geht es darum, dass du zu den drei guten Dingen des Tages noch anmerken kannst, dass das Tagesziel auch erreicht wurde. Auch hier kannst du eine Liste von Zielen führen, bei der du jeden Tag einen Eintrag machst. Verwechsle dieses eine Ziel nicht mit einer klassischen ToDo Liste. Halte nur bei EINEM Punkt fest. Mir passiert es, dass ich teilweise schon Morgens meine Tagesaufgabe bewältigt habe. Da bin ich den Rest der Zeit motivierter und habe Lust auf mehr.



Teile und verdoppele dein Glück

Teilst du dein Glück so verdoppelt es sich. Jeder Mensch auf Erden kann geben. Geld ist dabei nicht notwendig. Oft zählen Gesten und Taten mehr, als materielle Dinge. Ein guter Tag ist nur ein guter Tag an dem du gut zu anderen Menschen warst.

Gebe! Gib irgendwas! Ob du eine Oma einhenkelst und sie über die Straße hilfst oder einen Menschen Ohr und Trost spendest. Selbst beim Verzehr deines Lieblingsstück Kuchen, kannst du eine Ecke abschneiden und abgeben. Am wertvollsten sind gute ehrliche Worte.

Vor ein paar Wochen war ich im Supermarkt einkaufen. Und die Kassiererin hat sehr fix gearbeitet. Die Produkte flogen nur so über das Förderband. Zusätzlich war sie immer freundlich zu allen Kunden vor mir. Auch wenn diese eher unfreundlich waren. Wahrscheinlich saß sie schon ein paar Stunden und das ständige Piepen der Kasse hatte sich schon in ihr Ohr gebohrt. Als ich dann dran war und meine Sachen abkassiert waren, sagte ich folgenden Satz: “Das ging ja richtig fix heute. Das haben Sie wirklich klasse gemacht.“. Sie schaute nach Oben und am Gesicht merkte ich, dass es das erste Lob an dem Tag war und sie sich sehr drüber freute. Ich bin mir sicher die folgenden Kunden wurden noch herzlicher bedient. So ein einfaches ehrliches Lob ist eine tolle Gabe, die du am Tag verteilen kannst.

Tue etwas Gutes! Gib was ab! Oder hilf Jemanden! Es gibt so viele Möglichkeiten für dich mit dabei zu sein um deine Freude und dein Glück weiter zu geben.

Und diese drei Dinge machen für mich einen besseren Tag aus. Ich fasse noch mal für dich zusammen. Fange an zu erkennen, dass JEDER Tag Gutes mit sich bringt und suche dir mindestens drei gute Sachen heraus! Gib jeden Tag einen Sinn indem du dir ein Ziel setzt! Und teile deine guten Tage! Das ist alles.

Probiere es einfach aus und hinterlasse gern im Kommentar, ob es bei dir auch funktioniert oder was für dich einen guten Tag ausmacht.

Einen guten Tag wünscht

Christian

Passend zu diesem Artikel sind folgende Beiträge:


Ein besseres Leben mit weniger Sorgen und mehr guten Tagen: Interessiert dich das noch mehr? Dann schaue dir bitte folgende 5 Bücher genauer an!


Solltest du ein Buch davon bestellen, dann unterstützt du automatisch meine Arbeit und diesen Blog. Dir entstehen keine Kosten bzw. Gebühren. Vielen Dank dafür.

3 thoughts on “Heute wird ein guter Tag – so wird dein Tag besser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.