erfolg haben zufriedenheit

Die Welt ist im Persönlichkeitsentwicklungs-Fieber. Viele Menschen streben danach sich Level für Level nach Oben zu kämpfen.  Wissen wird dabei in digitaler Form direkt in die Adern gepumpt. Die Devise lautet oftmals 24/7, was so viel wie eine Vollzeitenwicklung bedeutet. Es wird am Gehirn getunt, am Körper gearbeitet und an Zeit gespart. Man rennt oftmals einem Idealbild hinterher, welches nie erreicht wird, weil auch dieses sich ständig optimiert. Aus dem Persönlichkeits-Zaubertrick soll schließlich ein Erfolgsmensch entstehen, auch wenn die Luft Oben zum Atmen zu dünn wird.

Ich habe das Gefühl, dass mittlerweile nicht mehr die Gegenstände und Maschinen optimiert werden, sondern die Menschen, aus eigenem Antrieb Richtung Perfektion. Leider geschieht dies so intensiv, dass dabei Seelen verkauft werden. Das Streben nach diesem Idealbild benötigt so viel Energie, dass selbst im Fall des Erreichens kaum noch Kraft und Zeit zum Genießen bleibt. Ich möchte dir in diesem Artikel beschreiben, wie du auch erfolgreich sein kannst ohne dich zu verbrennen, Erfolg mit innerer Zufriedenheit. Finde deinen Weg und synchronisiere ihn mit deinem Sein. Die kurze Anleitung besteht aus fünf aufeinander aufbauenden Prinzipien. Ein Leitfaden zum zufriedenen Erfolg

Los geht’s

Prinzip 1: Dein Erfolg ist nicht mein Erfolg

Ich erlebe immer wieder, dass Menschen den Erfolgen von anderen hinterher rennen. „Ich möchte so reich wie Richards Branson werden“, so eine häufige Aussage. Die Welt verändern wie Elon Musk möchten auch viele Erfolgsentwickler, genauso wie die Großzügigkeit von Bill Gates. Dabei sind zwei grundlegende Fragen nicht geklärt.

  • Empfinden diese Menschen ihr erreichtes (bereits) als Erfolg?
  • Was ist deine Definition von Erfolg?

Erfolgreich sein ist ein Gefühl, welches sich einstellt wenn erreichte Ziele und Zufriedenheit zusammenfinden, im Einklang stehen. So lautet meine Definition. Sich von anderen Menschen motivieren zu lassen ist in Ordnung, fremden Erfolg nachzurennen nicht.

Selbst auf gleicher Ebene, zum Beispiel im Freundeskreis, ist die Definition von Erfolg und Reichtum so unterschiedlich, dass es sich nicht lohnt Jemanden oder Etwas nachzuäffen. So kann es für den einen ein Erfolg sein Haus, Job und Kinder zu haben, ein anderer schätzt freie Zeit und Unabhängigkeit als eigenen Erfolg. Hierbei versteckt sich einer der wichtigsten Punkte im Bereich deiner Persönlichkeitsentwicklung. Du musst für dich deinen Erfolg definieren und dich nicht von anderen Menschen dabei (zu stark) lenken lassen. Ich möchte dies an drei finanziellen Zielstellungen verdeutlichen.

  1. Ich möchte am Ende des Monats 5.000 Euro verdienen um gut leben zu können.
  2. Erfolg ist es für mich nur noch die Hälfte der Zeit arbeiten zu gehen und mit dem Verdienst auszukommen.
  3. Mein Ziel ist es nur noch Dinge zu tun, die mir Spaß machen und dafür komme ich gern mit nur 1.000 Euro im Monat aus.

Alle drei Ziele sind ähnlich, da es um Arbeit, Zeit und Geld geht. Im Detail sind sie sehr unterschiedlich. Stell dir einfach mal vor Nummer Eins und Nummer Drei tauschen.  Eine doch witzige Idee. Nummer Eins setzt sich 5.000 Euro als Erfolgsziel und hat nur noch 1.000 Euro. Die Katastrophe ist vorprogrammiert. (lach) In dem Moment wo Nummer Drei wieder arbeiten gehen soll um Geld zu verdienen, fühlt sie sich erfolglos, trotz des Geldes. Auch wenn dieses Gedankenspiel leicht surreal ist, kannst du hierbei erkennen, dass der Erfolg des Einen nicht der Erfolg des anderen ist. Damit du überhaupt erfolgreich sein kannst, musst du dir die Frage beantworten, was dies  genau für dich bedeutet. Dazu gehört nicht nur (das in Zahlen zu fassende) Endziel, sondern wie du dahin kommst. Ein Weg, der krank macht nur um ein Ziel zu erreichen ist kein Erfolgsweg. Für mich ist es beispielsweise eine Leistung mit meinen Hobbies (Bloggen, Investieren, …) Spaß zu haben, dabei so viel dazu zu verdienen, dass ich weniger arbeiten muss. Andere empfänden Erfolg erst wenn sie 24 Stunden daran arbeiten, kaum Zeit übrig haben, dafür monatliche Riesenumsätze generieren.

Ich empfehle dir dich inspirieren zu lassen auf der Suche nach deinem Erfolg, indem du passende Literatur liest. Eine ganz heiße Empfehlung ist „Denke nach und werde reich. Die Erfolgsgesetze“*. Für nicht mal fünf Euro bekommst du ein ganzes Buch voller Strategien, die Sinn machen. Weiterhin empfehlenswert:

Prinzip 2: Unperfekt beginnen und dann verbessern

Nachdem du eine Idee davon bekommen hast, wie dein persönlicher Erfolg funktioniert, stellt sich die Frage: „Wie anfangen?“. Die Antwort :“Mit der Microsoft-Taktik“. Wenn Microsoft daran arbeiten würde ein Betriebssystem nur auf den Markt zu bringen, wenn es fertig und perfekt ist, dann würden wir niemals ein Windows haben. (schmunzel) Es passiert dennoch etwas, was auch elementar wichtig ist für deinen Weg. Es wird etwas begonnen und dann verbessert und optimiert. Erfolg kommt immer noch von tun und schlampiger Erfolg ist besser als perfekte Mittelmäßigkeit.  Diese zwei Floskeln bringen es auf den Punkt.

Wenn du weißt was dein Erfolgsziel ist, dann beginne sofort und mache dir keine Gedanken wie gut (oder schlecht) dieser Beginn ist. Oftmals scheitern tolle Ideen daran, dass sie mit Perfektionismus gestartet werden möchten, dann nie beginnen. Man sagt, dass Projekte niemals umgesetzt werden, wenn sie nicht innerhalb 72 Stunden nach ihren Ursprung begonnen werden. Ein ähnliches „Optimierungsverhalten“ findest dies derzeitig überall. Wir werden mit Beta-Erlebnissen und Produkten überflutet

  • Videospiele laufen erst nach einigen Updates gut
  • Rückrufaktionen wegen technischer Mängel bei Millionen Autos
  • Neue alltagstauglichere Versionen (Apple Watch)

Nachdem du dein Erfolgsziel gefunden  hast, heißt es direkt anzufangen, dann optimieren.

  • Marathon – gehe raus und renne los (Schuhe, Kleidung und Co kannst du später besorgen)
  • Eine Million auf dem Konto – spare sofort und lege ein paar Euro in die Spardose
  • Mit Nebenbeschäftigung Geld verdienen – beginne sofort und verbessere später
  • Eine Familie Gründen – geh raus und such einen Partner 😉




Prinzip 3: Das Prinzip der kleinen Schritte

Du kennst dein Erfolgs-Ziel, hast angefangen, wie geht es nun weiter? Ich nenne es gern das Prinzip der kleinen Schritte, auch als Salami-Taktik bekannt.  Hierbei liegt das Bindeglied zwischen „erfolgreich beginnen“ und „erfolgreich weitermachen“. Besonders wichtig beim Aufbau eines Nebenbei-Business, beim Abnehmen oder auf den Weg in die Finanzielle Freiheit hilft dir dieses Prinzip weiter.

“Mir fehlt die Zeit.“ – diese Ausrede ist der Killer aller Vorhaben, gleichzeitig eine der größten Lügen. Hierbei ist es egal ob es die Zeit für Sport oder die „Arbeitszeit“ am Nebenbei Geschäft ist, diese Aussage ist falsch. Denn auf der einen Seite geht es immer noch um DEINEN Erfolg und deine Weiterentwicklung, hier sollte deine Priorität schon von allein die Zeit frei machen. Auf der anderen Seite wird der größte Fehler gemacht, den ich kenne. Diesen Möchte ich dir an einem Beispiel erläutern.

Eine berufstätige alleinerziehende Mutter hat eine tolle Idee, bei der Sie ihr Hobby zu einem Nebeneinkommen machen kann. Eine gute Vorstellung der dazu gehörigen Webseite hat sie bereits skizziert. Sie hat die ersten beiden Schritte erfolgreich hinter sich gebracht, ihr Erfolgs-Ziel bestimmt, weiß genau was sie tun möchte. Zusätzlich hat sie unperfekt begonnen und sich etwas Webspeicher inklusive der Internetadresse besorgt. Doch nun liegt das Projekt auf Eis, da keine Zeit mehr übrig ist.

Natürlich ist es nicht einfach als alleinerziehende Mutter, es bedarf dennoch der gleichen „Weitermach-Strategie“. Wenn keine Zeit für große Schritte über ist, dann muss sie mehrere kleine Schritte machen. Wie bei einem kleinen Kind welches  für einen Kilometer Weg dreimal so viele Schritte benötigt, ist der persönliche Erfolg zu sehen. Es gibt nichts auf der Welt was diese Mutter daran hindert sich jeden Tag nur ein paar Minuten um ihren Erfolg zu kümmern. Ist täglich keine Stunde übrig, dann eine halbe Stunde. Sollte dies auch nicht möglich sein, dann zehn Minuten.

Besonders bei der Vorstellung sich täglich nur zehn Minuten zu kümmern, entsteht bei vielen Menschen der Eindruck, dass dieses bisschen Zeit nicht reichen wird um ihr großes Ziel zu erreichen, sie lassen diese Zeit verstreichen, machen nicht weiter. Es wird absolut unterschätzt was diese kleinen Zeitintervalle über die Jahre bewegen können. Wie die kleinen Schritte des Kindes kommst du damit auch ans Ziel, dauert natürlich länger. Die vielen kleinen Schritte vermitteln dir über die Zeit das Gefühl, bei dem du ein Ergebnis siehst, Teilziele erreichst und Zufriedenheit finden wirst. Die Ausrede „Keine Zeit“ lasse ich nicht gelten. (schmunzel)

Zusätzlich hat dieses Prinzip einen unbezahlbaren Effekt. Durch diese kleinen Intervalle ist es meistens möglich sich jeden Tag diese paar Minuten zu nehmen. Nach einer gewissen Zeit werden diese „paar Minuten Arbeit am Erfolg“ zur Gewohnheit, gehören wie Zähneputzen zum Tagesablauf. Zur Gewohnheit geworden, wirst du unaufhaltsam an deiner Entwicklung arbeiten, selbst bei nur 10 Minuten täglich. Das „Erfolgskind“ rennt seinem Erfolg entgegen, mit vielen kleinen Schritten.

Prinzip 4: Die gegenseitige Anziehung

Schritt für Schritt geht es nun voran, (erste) Erfolge stellen sich ein. Nun brauchst du ein Prinzip, welches dich auf dem richtigen Weg hält. Die gegenseitige Anziehung umfasst dein Denken und deine Umgebung. Einfach ausgedrückt zieht Gutes und Erfolgreiches (Denken) immer auch Gutes und Erfolgreiches an. Du hast die Möglichkeit mit deiner Einstellung, den Glaubenssätzen und Gewohnheiten deinen Erfolg und Zufriedenheit zu steuern. Die Tatsache wie du dich konzentrierst, ist elementar wichtig.  Das Worauf spielt eine Untergeordnete Rolle.

Angenommen du möchtest gesünder und schlanker werden. Nun kannst du dich auf deinen Jetzt-Zustand konzentrieren. Du siehst die Fettpolster, es geht zu langsam voran, nach einigen Wochen hat sich zu wenig getan, schon wieder wurde nicht konsequent gegessen und das schlechte Gewissen plagt dich. Früher warst du schlanker und jetzt richtig mollig. Das ist der xte Versuche gesünder zu werden. Es ist immer so schwer. Mit diesen Gedanken konzentrierst du dich auf die negativen Aspekte, darauf was du nicht willst. Das ist sehr gefährlich, denn deine Konzentration löst Denken und Handeln aus. So verrückt es klingt, leitest du deinen Focus darauf nicht mehr unsportlich zu sein, dann schwirrt dieses „Unsportlich“ dauernd in deinem Kopf herum, was wiederum gegen deinen Erfolg arbeitet.

Drehst du deine Gedanken ins Positive, dann siehst du dich schon sportlich und schlank in der Zukunft. Weiterhin siehst du, dass sich etwas tut und dein gutes Gewissen (bewusste Freude) stellt sich an jedem Tag ein, an dem du gesund gelebt hast. Du konzentrierst dich auf gesundes Essen, anstatt ständig zu denken „Dies oder Jenes darf ich nicht essen.“.  Dinge auf die du dich konzentrierst, wirst du bekommen. Sachen auf die du dich konzentrierst nicht zu wollen, ziehst du genauso in dein Leben. Ich habe vor einigen Tagen das Buch „Denke nach und werde reich. Die Erfolgsgesetze“* gelesen. Hier wird exzellent veranschaulicht wie du mit deinen Gedanken nicht nur erfolgreich wirst, sondern sogar Wunder vollbringen kannst. Im ersten Moment klingt es recht spirituell, so ging es mir auch, doch lese dir dieses Buch durch. Die Macht deiner Gedanken ist unwahrscheinlich stark, ein Erfolgsgarant.

Zur gegenseitigen Anziehung gehören auch Menschen mit denen du regelmäßig deine Zeit verbringst. Ich empfehle sogar diese Anziehung um 180 Grad zu drehen, und eine „Abstoßung“ daraus zu machen. Stoße ab, was dich von deinem Erfolg und deiner Zufriedenheit abhält.

  • Auf den Weg in deine finanzielle Unabhängigkeit dauerhaft mit finanziellen ungebildeten und verschwenderischen Menschen deine Zeit zu verbringen, hilft dir nicht weiter, macht dich zum Außenseiter, hemmt dein Vorankommen.
  • Vermeide auf deinen Weg zur Gesundheit die Menschen, welche aus Überzeugung „krankes“ Essen in sich stopfen, regelmäßig einen über den Durst trinken und somit genau den gegensätzlichen Weg leben
  • Ist dein Erfolgsziel Menschen zu helfen, dann versuche egoistischen Menschen aus den Weg zu gehen, welche nur an sich und ihre Vorteile denken.

„Zeige mir deine Freunde, ich sage dir wer du bist“ – dieses Oma Sprichwort bringt es auf den Punkt. Natürlich ist es schwer möglich sich von allen gegenläufigen Menschen fern zu halten, doch bei denen du die Wahl hast, nutze dieses Erfolgsprinzip.

Prinzip 5: Das Rocky Prinzip

„Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst!“ Ich liebe dieses Zitat aus dem Kultfilm Rocky, deshalb ist Nummer fünf für mich das Rocky Prinzip.

Es wird auf deinem Weg zum Erfolg und Zufriedenheit immer wieder Steine geben. Du hast die Wahl ob du sie weg räumst, Drumherum läufst oder gar den Weg verlässt. Viele Menschen wechseln die Richtung zu schnell obwohl sie einen guten Erfolgsweg betreten haben. Solltest du zukünftig einmal gegen einen Stein knallen, dann stecke es weg und wachse daran. Verbessere dich (Prinzip 2) und weiter geht es. Beispiele:

  • Möchtest du Follower aufbauen für dein Internet Business und es geht nicht voran, dann bleibe dran und räume dieses Steine Weg indem du deinen Content verbesserst und dich weiterbildest wie du eine gesunde Follower-Base aufbaust
  • Beim Abnehmen hast du wieder zugenommen. Bleib dran, konzentriere dich auf die guten Aspekte. Hier heißt es wie nach einem Niederschlag beim Boxen wieder aufzustehen, weiter zu machen.

Dieses Prinzip kann ich auch in ein Wort fassen. WEITERMACHEN. Auch wenn es nicht wie geplant läuft, macht dich dies erfolgreich. Nicht für andere, sondern für dich.

Zusammenfassung

Es gibt sehr viele Methoden auf den Weg zum (Lebens)Erfolg. Im Internet findest du unzählige Tipps dazu. Bevor du diese blind umsetzt, finde heraus was für dich dein Erfolg ist. Den Weg mit dem du dich identifizierst, ein Ziel, welches mit Zufriedenheit im Einklang steht. Anderen Erfolgen nachzurennen lässt dich scheitern. Beginne mit deinem Weg, auch wenn er unperfekt ist und gehe ihn Schritt für Schritt. Selbst wenige Minuten täglich bringen dich an dein Ziel. Konzentriere dich auf die guten Dinge, welche dich motivieren. Halte durch, mache weiter und gebe nicht auf.

Ich wünsche dir, dass du ohne Persönlichkeitsentwicklungs-Fieber deine Wünsche und Ziele erreichst und viel Erfolg.

Christian

 

One thought on “Fünf einfache Prinzipien und ein Leitfaden zum zufriedenen Erfolg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.