Corona, Cashflow und Chancen - der Jahresrückblick 2021 [Video]

Corona, Cashflow und Chancen – der Jahresrückblick 2021 [Videos]

Wir leben in einer Zeit, in der sich alles wie im Film Matrix anfühlt. Irgendwie krank, nicht real und die noch so intelligenten Menschen verhalten sich ganz schön dumm. Verrückte Welt, Wahnsinn und die Gier nach MEHR schütteln sich die Hände. Und genau in einer solchen Zeit, ist es schwer seinen (unbeeinflussten) Platz zu finden. Unbeeinflusst von Meinungen, Medien und Massen-Fakes.

Am besten setzt es dich mit einer Corona-Erkrankung mehrere Wochen so richtig außer Gefecht und du bekommst vom Schicksal wichtige Zeit über dein Leben, deine Ziele und deine Fehler nachzudenken geschenkt. Denn genau das ist es, was vielen Menschen fehlt. Sie hetzen durch die Zeit, um sie einzufangen und setzen Gedankenfilter auf, bevor sie in den Spiegel der verschobenen Wahrheit schauen. Ich hatte das Pech oder Glück (Beides ist hier richtig) mir eine Covid-Infektion einzufangen, die mich mit voller Geschwindigkeit auf die Intensivstation katapultierte und dafür sorgte, dass ich mehrere Wochen Zeit bekam über mein Leben, meine Zukunft und die Situation in der Welt nachzudenken.

Und da ich sehr oft danach gefragt wurde, wie meine Erkrankung und mein Leidens- und Lebensweg in diesem Zusammenhang war, habe ich dieses Jahr einfach alles in ein Video gepackt. Du brauchst dieses Mal nicht sehr viel lesen, sondern kannst sogar nebenbei ein wenig saubermachen, während ich dir erzähle, wie meine komplette Erkrankung und Genesung verlief, was ich daraus gelernt habe, welches meine Cashflow-Highlights waren und wie meine komplette Freiheit 2022 ablaufen soll. Also lehne dich zurück, genieße das Video und klicke dich auch unbedingt in die Links unter dem Video, denn diese machen meinen Jahresrückblick in Video-Form komplett.

Und wars interessant? Dann klicke die durch meine Video-Timeline des Jahres! Dafür habe ich die Höhepunkte der letzten Monate chronologisch für dich aufbereitet. Los geht es:

10.07.2021 – Ich habe gekündigt, obwohl der Job cool war! Planlos, neue Freiheit oder einfach dumm?

Ja, obwohl ich sehr zufrieden mit meinem Job bin, habe ich Ende Juni nach 18 Jahren Betriebszugehörigkeit meine Kündigung abgegeben. Es wird Zeit für eine Veränderung! Ich habe noch keinen finalen Plan, wie meine Zukunft sein wird. (schmunzel) Da die Kündigungsfrist 6 Monate beträgt, habe ich genügend Zeit, um in Ruhe mein Vision-Board neu zu designen. Die Reise beginnt! – Hier gehts zum Video!

31.07.2021 – HILFE! Ich brauche 15.000 Euro, um ein Jahr lang komplett frei zu leben!

Hilfe! Ich brauche 15.000 Euro Der Mann von Nebenan versucht sich an frugaler finanzieller Freiheit. Sei in den nächsten Jahren mit dabei und erfahre, ob ich erfolgreich werde oder auf die Schnauze falle. Ja, obwohl ich sehr zufrieden mit meinem Job bin, habe ich Ende Juni nach 18 Jahren Betriebszugehörigkeit meine Kündigung abgegeben. Es wird Zeit für eine Veränderung! – Klicke hier

22.08.2021 – Was macht eine Kündigung mit dir? 3 krasse Erkenntnisse (Frugale Finanzielle Freiheit #4)

Nachdem ich nach langer Zeit und langem Überlegen gekündigt habe, sind drei Sachen passiert, die ich heute mit dir teilen möchte. Welche das sind, erfährst du hier!

13.10.2021 – SELBSTEST: Online ARBEITSLOS melden bei der Arbeitsagentur – in nur 10 Minuten zur „Freiheit“?

Langsam wird es ernst und der Weg zur frugalen finanziellen Freiheit beginnt. Um freier zu sein, geht es erst mal zum Amt für Arbeit, um meinen Anspruch festzustellen, den ich nicht in Anspruch nehmen möchte. Wie du dich heutzutage online arbeitslos melden kann und wie ich es gemacht habe, beschreibe ich dir im Video.

27.10.2021 – HILFE: Das ARBEITSAMT ruft an! Was ist passiert und wie ist es mir ergangen?

Was passiert, wenn das Arbeitsamt anruft? Nachdem ich mich online arbeitssuchend gemeldet hatte, war ich gespannt, wie es weitergeht. Und du wirst es nicht glauben… bereits wenige Tage danach hatte ich zwei Telefonate mit der Arbeitsagentur hinter mir. Worum es dabei ging und was ich gelernt habe, erfährst du in diesem Video.

07.11.2021 – Frugale finanzielle FREIHEIT 2022 – Überlebens-Plan, Forecast und Q&A

Frugale Finanzielle Freiheit leben - Kündigung & erste Gedanken

Ab nächstes Jahr heißt es finanzielle frugale Freiheit. Ich werde frei leben und meine Unabhängigkeit genießen. Wie ich das mache, was meine Pläne sind und die Antworten auf die wichtigsten Fragen… gibt es in diesem Video.

01.12.201 – Arbeitsamt, Ex-Kündigung, Künstler-Kasse und über 4K fehlen (Frugale Finanzielle Freiheit Update)

Heute gibt es ein paar Updates zu meiner bevorstehenden frugalen Freiheit. Ich war wieder auf dem Arbeitsamt, habe meine Kündigung angepasst und ein paar Gedanken zur Künstlersozialkasse. Gleichzeitig verrate ich dir wer Schilly ist. (schmunzel) Klicke hier, um das Update zu sehen!

22.12.2021 – GASPREIS-SCHOCK, die letzten Tage und das Arbeitsamt (Frugale Finanzielle Freiheit Update)

Heute gibt es ein paar Updates zu meiner bevorstehenden frugalen Freiheit. Meine letzten Tage auf Arbeit, Arbeitslosigkeit und der Gaspreis-Schock sind die Themen in diesem Video.

Freies neues Jahr

Wie du siehst, ist ganz schön viel passiert und Blick in die Zukunft gestaltet sich extrem spannend. Ich möchte dir an dieser Stelle herzlich danken, dass du so regelmäßig meinen Blog besuchst oder gar meine Videos schaust. Ich liebe es zu erzählen, was ein Mann von Nebenan wie ich im Leben auf die Beine stellt und erreicht. Gleichzeitig macht es unwahrscheinlich viel Spaß von meinen Fehlern oder Erkenntnissen zu berichten. Und wenn dies dann Anklang findet und Besucher wie du vorbei schauen, dann kann ich nur dankbar darüber sein. Vielen lieben Dank und ein frohes neues 2022 wünscht dir

Dein Christian


Christian BaierÜber den Autor:

Über 700.000 Besucher haben diesen Blog in den letzten 4 Jahren besucht und mich auf meinem Weg zur persönlichen und finanziellen Freiheit begleitet. Trotz einfachen Angestelltenverhältnisses schaffe ich es, mir ein regelmäßiges monatliches (passives) Nebeneinkommen zwischen 1.000 bis 2.000 Euro aufzubauen. Clever INVESTIEREN, begeistert BLOGGEN und immer einen Blick in Richtung PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG… das sind meine Werkzeuge und gleichzeitig die Themen auf diesem Blog. Erfahre hier, wie ich vom einfachen Bauernkind zum Investor wurde und schicke mir eine Nachricht, wenn du mit mir in Kontakt treten möchtest.

Ich nutze Exporo schon lange >> Immobilien-Projekte mit kleinem Geld finanzieren und gleichzeitig etwas von Wertsteigerungen und regelmäßigen Mieten abbekommen - genau mein Ding. Exporo ist Europas Marktführer im Bereich digitale Immobilieninvestments und mittlerweile haben sich schon 180 Leser meines Blogs und Newsletter registriert und erfolgreich investiert. Die Exporo AG ist ein Partner von mir und ich konnte einen tollen Willkommens-Bonus vereinbaren, mit dem du 100 € auf dein Erstinvestment erhältst und dir so selbst eine kleine Freude machen kannst. >> https://p.exporo.de/bonus100/?a_aid=63992 

4 Kommentare zu „Corona, Cashflow und Chancen – der Jahresrückblick 2021 [Videos]“

  1. Hallo Christian, Respekt für Deinen Mut einen gerne ausgeübten Job ohne sicheres Exit-Szenario dennoch zu kündigen. Jetzt könnte man meinen, dass das an Wahnsinn grenzt. Ich halte es eher für Optimismus. Ich würde als Finanzer immer einen nahtlosen Übergang vorbereiten, aber genau deshalb finde ich Deinen Ansatz auch so erfrischend. Das traut sich nicht jeder! Bin gespannt wie es bei dir weitergeht. Guten Start ins neue Jahr! Gruß, Marius

    1. Hallo Marius,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Ja, ein wenig Wahnsinn ist schon dabei – doch sind wir nicht alle ein wenig wahnsinnig? Ich denke mal der Beitrag, welcher am Sonntag kommt, wird dir zeigen, dass der Wahnsinn nicht zu verrückt ist und dass genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist. Also sei gespannt (genau wie ich), was kommt.

      LG vom Chrischan

  2. Schade, dass du deine Rückblicke jetzt per Video machst. Ich habe gerne deine Beiträge gelesen und mich sogar sehr auf den Jahresrückblick gefreut. Aber so ist dieser Blog für mich nicht mehr lesenswert, sondern in links auf Videos zerstückelt und mir persönlich kommt das Leseerlebnis zu kurz, ich habe keine Lust mich durch verschiedenen Sachen zu klicken, sondern lese gerne einen Text im Ganzen. Das hatte dich sonst immer von anderen Blogs abgehoben, so könntest du es eher Vlog nennen. Das ist sicherlich eine Geschmacksache und deine Entscheidung wie du es machst. Ehrliche Kritik ist heutzutage ja leider selten.
    Ich wünsche dir alles Gute für das Jahr 2022.

    1. Hi Balu,

      da brauchst du dir keine Gedanken machen. Um die Weihnachtszeit war meine Zeit einfach zu knapp. Und da ich zwei Jahresrückblicke dieses Mal geplant hatte war einer mit Videos „zerstückelt“ und der zweite (kommt am Sonntag) ist wieder vollständig in Textversion zu lesen. Da ich bald mehr Zeit habe, kann ich sogar wieder mehr Energie ist Schreiben stecken. Es kommen dann nicht mehr Beiträge… aber hoffentlich bessere. (schmunzel)

      Dir auch ein gutes neues Jahr und hoffentlich lesen wir uns wieder.

      Chrischan

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst du durch mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch www.selbst-schuld.com einverstanden. Um die Übersicht zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail sowie Kommentar und Zeit Ihres Kommentars (Die IP-Adresse wird nicht gespeichert). Du kannst deine Kommentare jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

Scroll to Top