Hallo Zusammen,

heute gibt es mal wieder ein Rezept – ein Rezept, dass dir selbst sehr viel Freiraum lässt kreativ zu sein. Es schmeckt jedoch auf jeden Fall und sorgte in den letzten Wochen für einige Lobpreisungen.

Los geht’s

Fange ich mal mit den Zutaten an.

Paprika (am besten in verschiedenen Farben)
Rote Zwiebeln
Zucchini
ganz kleine Runde Tomaten
braune Champignons
Italienischen Pfannengemüse (tiefgefroren)
Knoblauch
Sonnenblumenkerne
Olivenöl
Balsamico – Essig
Brauner Zucker
Limette

Die Zubereitung erfolgt in drei Stufen.

Stufe 1 – Das Pfannengemüse
 
Nehme eine sehr große Pfanne. Alternativ kannst Du auch alles im Backblech (Hitze von Unten) zubereiten.

a.) Gebe einen großen Schwapp Ölivenöl ins Blech/Pfanne und heize an
b.) Füge die geschnittene Paprika hinzu und brate sie an
c.) Anschließend kommen geschnittene Zucchini, Champignons und die Zwiebeln dazu
d.) Danach die kleinen Tomaten
e.) nun presse eine halbe bis ganz Limette aus und gebe sie hinzu, dann 3 -4 große Priesen braunen Zucker – alles dann schön heiß vermengen und „rühren“
f.) etwas später gebe noch einen schönen Schluck Balsamico Essig (Bianco)

Nun heißt es allen jetzt heißt es alles gut zu vermengen, so dass das Süße, das Saure und die Geschmäcker aller Zutaten gut verschmelzen. Die kleinen Tomaten können ruhig plätzen, damit der Saft auch noch heraus kommt.

g.) Jetzt heißt es noch Knoblauch (gepresst) hinzuzugeben und Gewürze. Ich nehme meisten etwas Salz, gut groben Pfeffer, Pfannenwürzsalzmischung, etwas Cayennepfeffer, getrockneten und geraspelten Basilikum und Oregano. Beim letzten Mal habe ich sogar noch einen guten Schluck Sojasoße hinzugefügt. Klingt verrückt – schmeckte jedoch super. Dazu noch gefrorene und gehackte Kräuter. Insgesamt eine ganze Menge – jedoch kannst du dich hier und deine Vorlieben gut ausleben.

Nun alles wieder ein paar Minuten unter umrühren köcheln lassen und in der Zeit das gefrorene italienische Gemüse hinzufügen.

Die komplexe erste Stufe ist nun fertig und das Resultat sollte ungefähr so aussehen.

DSC_0074 [112655]

Stufe 2 – die scharfen Sonnenblumenkerne

a.) Nehme eine weitere Pfanne, tue Öl rein und erhitze es
b.) Gib 1-2 Hände voll Sonnenblumenkerne hinzu und brate sie etwas an
c.) Nun Limettensaft und Rohrzucker dazu geben
d.) Zum Schluss noch sehr reichlich Cayennepfeffer dazu

Nun hast du geröstete Sonnenblumenkerne, die Süß Sauer und sehr scharf schmecken

Stufe 3 – Tortellini und das Finish

a.) Koche die Packung Tortellini (wie auf der Packung beschrieben) und gieße das heiße Wasser ab
b.) Vermenge diese mit der Gemüsepfanne
c.) Füge nun die Sonnenblumenkerne hinzu und vermenge alles kräftig

Fertig 🙂

Der mediterrane Tortellini-Salat kann nun verzerrt werden. Entweder gleich oder am nächsten Tag – schmeckt immer super.

Viele Spaß beim Nachmachen

Christian

One thought on “Der mediterrane Tortellini-Salat a la Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.