Hallo Zusammen,

heute wage ich mich mal an ein schwieriges Thema ran.

Je mehr Du hast, desto weniger bist Du selbst und je weniger du hast, desto mehr kannst Du sein.

Der Ansatz minimaler zu leben hat mich schon lange interessiert und dieses Satz drückt dabei sehr viele meiner Erfahrungen aus. Vielleicht kennst Du das auch, dass du eine große Zeit damit verbringst dich darum zu kümmern den Standard, den du lebst … zu halten, zu pflegen oder gar zu verbessern. Das ist auch gut so und menschlich. Hast du dir jedoch schon mal wirklich die Zeit genommen darüber nachzudenken, was du wirklich brauchst weil du es brauchst und nicht um es zu haben? Es gibt da extrem viele Beispiel drüber nachzudenken.

  • Wie viel Geschirr habe ich in meinem Haushalt und wie viel brauche ich davon regelmäßig?
  • Was kann mein Handy alles und was nutze ich?
  • Was sagt mein Kleiderschrank? gibt es da Stücke, die ich schon länger als 1-2 Jahr nicht genutzt habe?
  • Ich möchte mir einen neuen PC kaufen – brauche ich einen mit dem ich genau das mache wie mit meinem bisherigen?
  • Wie viele Bücher stehen in meinem Regal und was werde ich davon wirklich noch mal lesen?
  • Wie viel Zeit verbringe ich bei der Suche meiner Kleidung und beim zurück senden, wenn sie mir nicht gefällt?
  • Wie lange brauche ich um Ordnung in meinen Haushalt zu bringen?

Wenn du dir richtig Zeit nimmst und mal gedanklich durch deine Wohnung und dein Leben gehst, wirst du den Überfluss merken und ich rede hier nicht nur von Schuhen 🙂

Du wirst jetzt vielleicht sogar sagen: „Je mehr desto besser.“. Und genau dieses Denken wie auch z.B.

  • je mehr Features
  • je neuer
  • je schneller

desto besser – wird uns schon angeboren. Schlimmer noch. Wenn einige Menschen mitbekommen, dass ein Verwandter, Nachbar … oder wer auch immer ein ETWAS hat, was ein FEATURE mehr hat als mein gleiches ETWAS -> dann steigt in vielen Menschen das Verlangen auch dieses ETWAS auch haben zu wollen, obwohl das Feature nur einmal verwendet wird. Nämlich am Anfang um es zu testen. Bekloppt der?

Jedes DING und jeder (materialistische) WERT haben einen gewaltigen Nachteil.

Das DING außer es zu besitzen, hat nämlich die Eigenschaften

  • es nimmt dir Platz weg
  • es benötigt Zeit (zum Abstauben, zur „Wartung“, selbst das aussuchen, kaufen, entsorgen, reparieren … alles braucht wertvolle Lebenszeit)

Der WERT hingegen

  • muss erst einmal erarbeitet werden
  • und man möchte ihn auch halten

Um etwas zu „Erarbeiten“ brauchst im Endeffekt nicht Geld, sondern (Arbeits)Zeit. Einen Wert zu erhalten benötigt auch Zeit oder Geld (was auch Zeit bedeutet).

Und nun kommt der menschliche Verstand ins Spiel. Es ist nicht das Ziel, dass du gar nichts besitzt um unendlich Zeit zu haben. Mache Dir dennoch immer wieder bewusst, dass weniger WERT und DING für dich mehr Zeit bedeutet. Und das zählt. Heutzutage besitzt ein Haushalt mehr als 10 mal so viele Gegenstände wie noch ein Haushalt vor hundert Jahren. Waren die Menschen damals 10 Mal unglücklicher wie heute?

Wir haben in unserer heutigen Zeit super schnelle & komfortable Autos, können zu Tiefstpreisen reisen, kommunizieren im Sekundenschnelle, haben Geräte die uns das Leben vereinfachen (Waschmaschinen, Rasenmäher, …), müssen nicht mehr zur Bank um eine Überweisung durchzuführen … und so weiter. Und einer der häufigsten Sätze, die ich immer wieder höre ist:

„Dafür habe ich keine Zeit.“

Irgendwas stimmt doch dann nicht oder?

Wenn du natürlich ein gutes Auto hast und weiter als sonst fährst … wenn du schneller kommunizieren kannst und dafür 5 mal so viel kommunizierst … wenn du eine Waschmaschine hast und nach einmal tragen schon wieder alles wäscht …

… dann nützen dir die ganzen Erleichterungen auch nichts, oder?

Am Ende solltest du versuchen, das was Du brauchst genau abzuwägen. Und das was Da dann hast, musst du auch sinnvoll verwenden. Je mehr du dich daran hältst oder darauf achtest, desto mehr Zeit wirst Du haben und den Leben wird „entstresst“ und desto mehr kannst DU SEIN.

Ich weiß, dass ist sehr viel Theorie. Deshalb versuche ich zukünftig in diesem Blog konkrete Tipps und Beispiele zu geben.

Bis dahin denke schon mal darüber nach!

Christian

3 thoughts on “Je mehr Du hast, desto weniger bist Du …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.