das 6-minuten-tagebuch-test

Was würdest du machen wenn du einen Tag lang das Geschlecht wechseln könntest? Worüber würdest du sprechen, wenn du vor 100.000 Menschen eine Rede halten sollst? Wie würdest du dein Leben in nur einem Satz beschreiben? Diese und weitere nicht alltägliche Fragen stelle ich dir jede Woche. Und wenn du diese nicht beantwortest, dann klappe ich ein, bin eingeschnappt. Wer ich bin? Ich bin das 6-Minuten Tagebuch und kümmere mich derzeitig um Christian, dem Autor von www.selbst-schuld.com. Er weiß gar nicht, dass ich heimlich diesen Artikel schreibe und im Blog veröffentliche. Verratet es ihm nicht, sonst löscht er noch den Beitrag. (schmunzel)

Heute nehme ich das Zepter in die Hand und schreibe über mich selbst, sonst beschreibt man mich. Übrigens ich liebe blau. Solltest du mich irgendwann bekommen, dann schreib bitte in meiner Lieblingsfarbe auf mich. Weiter im Text. Ich möchte dir heute zeigen was in mir steckt. Zusätzlich erzähle ich dir was ich jeden Tag mit Christian anstelle und natürlich gebe ich dir im Beitrag auch ein paar klasse Tipps für dein Leben. Es lohnt sich somit etwas zu lesen, was ein Buch geschrieben hat. Verrückt? Nun ja, ich bin das 6-Minuten Tagebuch. Ich darf das. Viel Spaß wünscht Tagi. So nennen mich meine Freunde. Da du bis hierher gelesen hast, darfst du das jetzt auch.

Darf ich mich vorstellen?

Ein paar Worte zu mir. Ich bin nicht nur ein Buch, welches du lesen kannst, nein – sehr viele Seiten sind fast leer und warten darauf gefüllt zu werden. So wie es mein Titel „Das 6-Minuten Tagebuch“ schon aussagt bin ich ein Tagebuch, brauche täglich deine Aufmerksamkeit. Doch bevor du einfach in mich hinein schreibst, biete ich dir Einiges zu Lesen. Schließlich sollst du auch verstehen wie ich funktioniere und Wissen sammeln.  Vor allem wenn du dich mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung beschäftigst, dann wirst du die wichtigsten Lektionen des Lebens dazu in konzentrierter Form auf 60 Seiten finden.  Hierbei greife ich auf die einfachsten Methoden zurück, die dich längerfristig glücklich machen sollen. Kein Motivationsgelaber oder esoterisches Wischiwaschi bekommst du von mir, sondern basiere ich auf wissenschaftlichen Erkenntnissen. Weil du deine Gedanken in mir aufschreiben wirst, sicherst du dir eigene wertvolle Erinnerungen, immer wieder nachschlagbar. Und die wichtigste Lektion eines zufriedenen Lebens bringe ich dir auch bei. Du wirst Lernen wie du dein wahres inneres Glück von äußeren Umständen abtrennst. Kurz – ich mache dich erfolgreich, zufrieden und glücklich. Klingt doch gut, oder?

6-Minuten Tagebuch – das steckt in mir

In drei Abschnitte bündle ich für dich alles Wissen, welches du benötigst um glücklicher und zufrieden zu sein. Dazu gehört:

  • Die positive Psychologie
  • Deine Gewohnheiten
  • Selbstreflektion

Anschließend beschreibe ich wie die Routinen funktionieren können. Es beginnt mit deiner (neuen) Morgenroutine. Der Morgen entscheidet deinen Tag und ich sorge dafür, dass du als allererstes positive Gedanken aus dir rausholst. Ein wichtiger Bestandteil ist die Dankbarkeit, der du dich nach dem Aufstehen widmen sollst. Dann denkst du darüber nach was deinen Tag wunderbar machen würde, gefolgt von einer positiven Selbstbekräftigung.  Mit diesen Gedanken, niedergeschrieben in mir, startest du in einen guten Tag.

Natürlich gibt es auch eine Abend-Routine und ich warte am Ende des Tages auf drei kurze Einträge. Ich möchte wissen, was du gutes für Jemanden getan hast. Dann darfst du dich ein wenig ärgern und niederschreiben, was du an diesem Tag besser machen hättest können. Zum Schluss schreibst du drei Dinge auf, die du erlebt hast.

Mein Wunsch ist es jedem Leser, du gehörst natürlich dazu, bewusst zu machen wie kleine Dinge das Leben unwahrscheinlich stark bewegen und verbessern können. Angenommen du bist 30 Jahre alt, dann hast du im Durchschnitt zirka 20.000 Tage in deinem Leben über. Stell dir vor du nutzt jeden Tag um mich, das 6-Minuten Tagebuch zu führen, dich auf gute Dinge zu konzentrieren und auf dein Leben und Erfolg zu konzentrieren. Aus diesen 6 Minuten entsteht auf Dauer sehr viel Kraft. Ich behaupte du schaffst es wirklich nachhaltig abzunehmen, und erfolgreiches Business zu führen oder bis in die letzte Pore deines Körpers glücklich zu sein.




Morgenroutinen berühmter Menschen

Wusstest du dass die erfolgreichsten Menschen dieser Welt sich Routinen zur Gewohnheit gemacht haben? Eine Zeit des Tages, wo sich nur auf sich selbst konzentriert wird.

Tony Robbins der erfolgreichste Persönlichkeits-Coach der Welt und Autor eines Buches auf das ich wahrhaft neidisch bin („Das Power Prinzip“*), hat eine einfache effektive Morgen-Routine. Er beginnt mit einem Wechselbad. Das bedeutet er taucht sich abwechselnd in warmes Wasser und direkt danach in kaltes Wasser. Dadurch wird der Kreislauf angeregt und der Motor für den Tag gestartet. Gefolgt von Atemübungen und etwas Yoga endet er seine Routine indem er drei Dinge aufschreibt, wofür er dankbar ist. Ich als 6-Minuten-Tagebuch habe mir diesen Dankbarkeits-Teil abgeschaut. Und ich verspreche dir, falls du mich irgendwann mal kaufst und jeden Tag diese drei Dinge in mir niederschreibst, wirst du zu einem glücklicheren Menschen.

Steve Jobs, Gründer der Firma Apple blickte jeden Morgen in den Spiegel und fragte sich: „Würde ich das, was ich heute vor habe auch am letzten Tag meines Lebens machen?“. Wenn die Antwort mehrere Tage am Stück „Nein“ war, dann wusste er, dass er etwas in seinem Leben ändern muss, tat es dann auch.

Lady Gaga beginnt ihren Morgen mit einer Bikram-Yoga-Sitzung. 26 Yoga-Übungen, die in einem möglichst heißen Raum praktiziert werden sollten. Danach widmet sie sich 5 Minuten sich selbst und schreibt anschließend Dinge auf, wofür sie im Leben aktuell dankbar ist.

Ich wünsche mir, dass du dir auch Routinen zulegst, die gut für dich sind. Gib mir jeden Tag nur 6 Minuten Zeit dafür. Das schaffen wir. Übrigens stelle ich dir am Ende jeder Woche fünf Schicksalsfragen. Fragen, die sehr ungewöhnlich sind und dich animieren etwas tiefgründiger über dich und dein Leben nachzudenken. Bei deren Beantwortung wirst du dich selbst viel besser kennenlernen, als bisher. Und damit dein Leben nicht zu einfach bleibt, gibt es aller sieben Tage eine Wochenaufgabe. Eine Aufgabe, welche auf jeden Fall deine Komfortzone erweitern wird. Viel mehr möchte ich nicht über mich verraten. Solltest du mich nutzen, dann will ich dich schließlich überraschen.

Doch wie geht es Christian mit mir?

Ich musste ganz schön lange warten, da ich als Weihnachtsgeschenk verpackt war. Auf jeden Fall musste er schmunzeln als er mich auspackte, lies mir dann keine Ruhe und blätterte gleich einmal durch. Ich schien ein gutes Geschenk zu sein, da er sich freute. In den nächsten Tagen las er mich komplett durch. Ich war sehr stolz, weil er für mich das Buch „Das Power Prinzip“* liegen ließ. Ich war also besser. (schmunzel)

Drei Tage später ging es schon los. Ich glaube Christian hatte sich eine (neue) Morgenroutine geschaffen. Bereits um 5 Uhr stand er auf. Verrückt, da ich selbst noch nicht richtig wach war. Noch im Bett liegend schlug er mich auf, unser erstes Mal. Er schrieb drei Dinge auf wofür er dankbar ist, genauso wie Tony Robbins und Lady Gaga. Ich verrate dir was er geschrieben hat. Er ist dankbar:

  • für sein warmes gemütliches Bett
  • den schönen Vortag
  • für sein friedliches Leben

Danach konnte ich beobachten wie er ein großes Glas Wasser trank, sich ein wenig dehnte und anschließen 20 Minuten Mark Lauren durchgezogen hat. Das gesunde Frühstück folgte. Anschließend erledigte er die Aufgabe des Tages, brachte die Küche noch ein wenig auf Ordnung und fuhr zufrieden auf Arbeit.

Abends kam er dann wieder und machte einen völlig entspannten und glücklicheren Eindruck als die Tage zuvor. Ich scheine ihm gut zu tun. Kurz vor der Bett-Zeit beantwortete er noch drei Fragen und schrieb sie in mir auf, legte sich hin und schlief tief und fest ein.

Die Morgen –und Abendroutinen führt er jetzt schon einige Wochen durch und sie tun ihm gut. Er ist unwahrscheinlich froh darüber, dass er die (schwierigste) Aufgabe des Tages bereits am Morgen erledigt hat. So kann er bereits auf den Weg zur Arbeit sagen, dass Tag bereits erfolgreich war. Klingt verrückt, ist aber toll. Was ihm besonders in seiner Morgenroutine gefällt, ist die Ruhe. Der größte Teil der Menschen schläft noch, zusätzlich bleiben Smartphone und PC bis nach dem Frühstück ausgeschaltet. Vor allem bin ich stolz darauf, dass ich ihn dazu bekommen habe gleich früh Sport zu machen, sich zu bewegen.

Ziemlich beste Freunde

Ich glaube wir beide werden über die Zeit gute Freunde und ich schaffe es Christian einige gute Gewohnheiten anzutrainieren. Vielleicht möchtest du es auch mal mit mir versuchen? Besonders wenn du das Gefühl hast, dass sich etwas in deinem Leben ändern soll, du keine Zeit hast … dann bin ich genau richtig für dich. Die sechs Minuten jeden Tag werden dein Leben verändern. Glaubst du nicht? Dann möchte ich dir mit meinem Lieblingsbeispiel zeigen wie es geht.

Viele Menschen hegen den Wunsch in ihrem Leben ein Buch zu schreiben. Ob eine kleine Biografie, Sachbuch oder gar den nächsten Fifthy Shades of Grey, ein eigenes Buch ist eine Herausforderung und nicht so schnell geschrieben. Oft bedarf es mindestens 100.000 Wörter dazu. Dieses Gesamtwerk schreckt viele ab, so dass sie gar nicht erst anfangen. Stell dir vor, du nimmst dir täglich  5 Minuten Zeit um zwei bis drei Sätze für dein Buch zu schreiben. Lass es ungefähr 20 Wörter sein.  Wenn du dreißig Jahre alt bist, hast du im Durchschnitt noch 20.000 Tage zu leben, dann schaffst du in dieser Zeit 400.000 Wörter. Du kannst im Leben somit vier Bücher schreiben. Und sage mir jetzt bloß nicht, dass du keine fünf Minuten Zeit pro Tag für dein Lebenswerk aufbringen möchtest.  (schmunzel)

Das Prinzip der kleinen Schritte

Mit Hilfe dieses unglaublichen Prinzips werde ich dir beibringen jeden Tag Dankbarkeit zu erlangen, zu sehen was du geschafft hast und auch zu hinterfragen was besser laufen hätte können. Sechs Minuten Aufmerksamkeit möchte ich von dir, mehr nicht. Stell dir vor wie bei dem Beispiel mit dem Buch, wie diese paar Minuten täglich dich über die Jahre verändern werden, natürlich zum Positiven. Ich sehe es bereits jeden Tag an Christian. Er freut sich mich zu beschreiben, hat neue gute Gewohnheiten für sein Leben gewonnen, ist zufriedener und noch glücklicher. Dabei besitzt er weniger materielles Gut als viele seiner Freunde und hat es nicht so einfach beim pflegen seiner Oma. Doch ich spüre einen starken Seelenfrieden und Erfolg bei ihm.

Hast du auch Lust auf mich und deine persönliche Veränderung bekommen? Möchtest du einem lieben Menschen mich schenken, weil du denkst ich könnte ihm gut tun? Dann habe ich eine gute Nachricht für dich. Ich bin käuflich, völlig legal. (lach) Mich, das 6-Minuten-Tagebuch, bekommst du, wenn du hier klickst*. Gleichzeit tust du was Gutes und unterstützt Christian, da es ein Affiliate-Link ist. Ich freue mich, wenn du es auch mit mir versuchen würdest.

Solltest du keine Lust auf mich haben, dann nimm dir wenigstens einen leeren Block und einen Stift. Schreibe nun drei Dinge auf, wofür du dankbar bist. Lege den Block in die Nähe deines Bettes. Wachst du morgen früh auf, dann lese dir diese drei Dankbarkeiten durch und schreibe drei weitere Dinge für die du dankbar bist dazu. Wiederhole dies täglich für einen Monat. Selbst diese Mini-Variante von mir sollte dein Denken Stück für Stück auf die guten Dinge deines Lebens lenken. Dir wird es bereits nach einigen Tagen (noch) besser gehen. Obwohl wenn ich ehrlich bin … ich möchte das du mich kaufst. Es gibt nur ein wahres 6-Minuten-Tagebuch und das bin ich.

Oh Oh – Christian kommt. Ich muss jetzt a…

[Christian]

Was ist denn hier los? Mein freches Tagebuch hat meinen Blog gehackt. Mal lesen was es schreibt.

Es hat Recht. Auch wenn es ziemlich überzeugt von sich selbst ist, ist das 6-Minuten-Tagebuch eines der Bücher, welche mein Leben direkt verbessert haben. Es ist erstaunlich wie viele schöne Dinge ich in der Welt finde, wenn ich mich nur ein paar Minuten am Tag auf Gutes konzentriere.  Es ist enorm wie ich mich weiter entwickle, wenn ich mich auch darauf jeden Tag wenige Minuten besinne. Ich mag mein Tagebuch mittlerweile und es ist zu einem Ritual geworden mich früh und abends kurz damit zu beschäftigen.  Obwohl ich schon viele Bücher zum Thema Persönlichkeitsentwicklung gelesen habe, gehört dieses Buch zu denen die mich direkt und längerfristig zum Handeln bewegt haben. Falls du auch etwas in deinem Leben ändern möchtest, dann habe ich hier meine TOP 5 Bücher für dich zusammengefasst. Dreimal darfst du raten, welches auf Platz 1 steht.

Nun werde ich erstmal ein ernstes Wort mit dem Buch reden. So einfach in meinen Blog hacken, das bleibt nicht ohne Folgen. Ich hoffe dir hat dieser etwas andersartige Blogbeitrag gefallen?

Dir einen schönen Tag und vergiss nicht. Sechs Minuten täglich einer Sache gewidmet bis zu deinem Daseinsende, verändern dein Leben mit einer unwahrscheinlichen Stärke und Intensität.

Christian & Das 6-Minuten-Tagebuch

Tipp zum Schluss "Unaufhaltbar" - das neue Buch von Christian Bischoff bekommst du heute und hier gratis.>> Klicke hier*<< und werde unaufhaltbar. Was erwartet dich? Ein kostenloses echtes Buch (kein EBook) mit komprimierten Wissen um deine Persönlichkeit erfolgreich weiter zu entwickeln. Egal ob du beruflich oder finanziell unaufhaltbar werden möchtest oder einfach deine Selbstzweifel töten willst ... das Buch hilft dir dabei. Stärke dein Selbstbewusstsein und baue dein Selbstwert auf! Noch heute hier kostenlos.

8 thoughts on “Das 6-Minuten-Tagebuch – ein neues besseres Leben? Meine Erfahrung

  1. Hallo liebes 6-Minuten-Tagebuch,
    du klingst tatsächlich vielversprechend. Durchaus ein Kandidat für das nächste Geschenk. Ich selbst habe früher viel Tagebuch geschrieben und habe vor Kurzem wieder angefangen. Es gibt viele negative und positive Dinge in meinem Leben. Ich bin an sich dankbar für mein Leben. Trotzdem hilft mir die Unzufriedenheit, mich weiter zu entwickeln. Wenn man immer nur für alles dankbar ist, wird man nichts ändern. Glücklich sein ist die eigene Entscheidung, aber man kann der eigenen Gesundheit schaden, wenn man Missstände weglächelt.

    @Chris
    Lese deinen Blog sehr gerne. Jeder Beitrag ist ein Treffer. Persönlichkeitsentwicklung darf man nicht vernachlässigen.

    1. Hi Jenny,

      vielen Dank für deinen Eintrag. Unzufriedenheit ist ein sehr guter Motor. Wenn du das erkannt hast, bist du gut persönlichkeitsentwickelt. 🙂 Egal ob Wut, Trauer, Unzufriedenheit … es ist nicht gut es weg zu lächeln, doch in allem steckt etwas Gutes. Ich denke besonders in diesen negativen Dingen, kann man sehr viel über sich selbst lernen – wenn die Zeit genommen wird um zu reflektieren.

      Ansonsten ein großes Dankeschön für das regelmäßige Reinschauen.

      Grüße vom

      Chrischan

  2. Hi Christian,
    kann mich ex-Studentin anschließen. Lese Deine Texte auch immer gerne. Sie bringen mir oft einen Mehrwert. Schade, dass Du im Vergleich zu anderen Blogs wenig Kommentare dazu kriegst. Vielleicht liegt es aber auch an diesem sehr umständlichen „Ich bin kein Roboter“ Gedöns. Das ist echt sehr nervig, da immer 10-15 Bilder anzuklicken. Das hemmt mich oft einen Kommentar zu schreiben. Vielleicht wäre da eine einmalige Rechenaufgabe, wie glaub bei Tim Schäfer in der Kommentarfunktion wesentlich angenehmer für Deine Leser… Nur so als Anmerkung von mir. Ansonsten mach weiter so. Wäre froh, in Deinem Alter persönlich und finanziell schon so weit gewesen zu sein…

    1. Hallo Michi,

      vielen Dank für deinen Kommentar besonders wenn es nicht so einfach ist zu kommentieren 🙂 Mich persönlich stört es nicht, wenn nicht so viele Kommentare kommen, da ich neben meinen Job und der Pflege von Oma nicht viel Zeit über habe. Ich werde trotzdem mal schauen ob ich was ändern kann. Damit es auch andere leichter haben. Guter Vorschlag.

      Ich denke durch den ersten Drittel meines Lebens konnte ich lernen, dass es wichtigere Dinge gibt als Geld und Materielles. Und so blöd es klingt, je weniger du dir aus diesen Dingen machst, desto leichter fällt der Weg in die finanzielle Freiheit. Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Erfolg bei deiner finanziellen Zukunft.

      Grüße vom Chrischan

  3. Hallo Chris,

    du und das Tagebuch haben mich gerettet. Ich suche schon seit Weihnachten nach einem besonderen Geburtstagsgeschenk für eine liebe Freundin.
    Jetzt habe ich eins.

    Vielen Dank euch Zwei.

    Take care,
    June

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst du duch mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch www.selbst-schuld.com einverstanden. Um die Übersicht zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail sowie Kommentar und Zeits Ihres Kommentars (Die IP-Adresse wird nicht gespeichert). Du kannst deine Kommentare jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.