Einfach Bitcoins kaufen für blutige Anfänger [kompakt erklärt] (1)

Einfach Bitcoins kaufen für blutige Anfänger [Erfahrung kompakt erklärt]

Sechser im Lotto. Spielschein leider verloren. So fühlen sich derzeitig viele Investoren, welche nicht in Bitcoin oder anderen Kryptowährungen investiert sind. Der Kurs beißt sich immer höher und bald scheint er an den Wolken des Finanz-Himmels zu knabbern. Alle reden darüber und innerlich möchte jeder was vom Kuchen abhaben. Dabei verstecken sich viele hinter dem Glaubenssatz: “Einfach Bitcoins kaufen ist bestimmt kompliziert.“.

Lass uns dieses Versteckspiel beenden! Ich erkläre dir, wie einfach es ist an Coins zu kommen und das du bereits in kürzester Zeit mit am Himmel knabbern kannst. Ich will Bitcoins kaufen! Du auch? Dann nimm dir jetzt fünf Minuten Zeit, lies den Artikel und freue dich wie einfach es ist. Zusätzlich verrate ich dir, wie du an Alt-Coins kommst ohne Geld zu zahlen.

Einfach Bitcoins kaufen für blutige Anfänger

Kennst du das Pareto-Prinzip? Es besagt, dass du mit zwanzig Prozent Einsatz mindestens achtzig Prozent des Ergebnisses erreichen wirst. Für die restlichen zwanzig Prozent musst du unverhältnismäßig viel Energie, Wissen und Perfektion investieren. Besonders für Anfänger ist dieser Perfektionismus tödlich und hindert dich daran anzufangen. Der Grund warum du diesen Beitrag liest ist bestimmt, dass du schon oft gedanklich über Bitcoins und Kryptowährungen gestolpert bist, doch dich irgendwas zurück gehalten hat zu investieren. Möglicherweise hast du bereits davon geträumt und wachst immer wieder auf. Verdammte Krypto-Kiste.

Wie funktionieren Kryptowährungen? Wie investiere ich einfach? Welche Risiken habe ich? Und wo verdammt noch mal ist mein Lottoschein abgeblieben? (schmunzel)

Ich stelle dir heute zwei Handelsplattformen vor, mit denen ich praktische Erfahrungen gemacht habe und sehr zufrieden bin. Zwei Möglichkeiten, die sogar eine Internet-Oma versteht und ich mit einem Promille bedienen kann. Wenn du danach nicht ins Handeln kommst, dann bist du selbst schuld. Eine Variante davon, mit der du über deinen Computer investierst und eine weitere Möglichkeit, bei der dein Finger elegant übers Smartphone-Display streicht und der Coins dein ist. Zum Schluss gebe ich dir drei Tipps mit, welche deinen Krypto-Kopf erleichtern. (schmunzeln)

Was sind Kryptowährungen?

Kryptowährungen, wie zum Beispiel Bitcoins, sind nicht regulierte Zahlungsmittel. Die damit verbundene technische Realisierung und Umsetzung sind revolutionär und einer von vielen Gründen auf diese Zukunft zu setzen. Alle Informationen sind dezentral gespeichert und verschlüsselt. Dies ist sicher realisiert, da beispielsweise bei einer Zahlung sehr viele Abgleiche in unzähligen (ich nenne sie mal) Registern stattfindet. Einfach erklärt schauen viele anonyme Augen (Computer) zu, wenn „Geld“ bewegt wird und diese Transaktionen werden gesichert und unveränderbar gespeichert.

Es handelt sich um eine Währung einer anderen Welt, die mit den bekannten Währungen viele Unterschiede aufweist. Bei Bitcoins hast du im Hintergrund keine Bank und den steuerfressenden Staat. Kryptowährungen sind in dieser Hinsicht nicht reguliert, was einen Nachteil darstellen kann, jedoch extreme Renditevorteile bringen kann.

Bitcoins kaufen - Ist Bitcoin das neue digitale Gold?

Wie Gold auf unseren Planeten sind Bitcoins begrenzt. Je mehr in Kryptos einsteigen, desto höher die Nachfrage und der Kurs. Um entkoppelt von den klassischen Währungen einen andersartigen Finanz-Puffer zu haben, ist eine Kryptowährung eine gute alternative Anlage.

„Ich denke, Bitcoin ist das erste [verschlüsselte Geld], das das Potenzial hat, etwas wie die Welt zu verändern.“

Peter Thiel, Mitbegründer von PayPal

Einfach Bitcoins kaufen – Wie funktioniert es?

Du brauchst auf jeden Fall reales Geld, welches du in eine Kryptowährung tauschen wirst. Anschließend solltest du dir eine zuverlässige Handelsplattform (siehe unten) suchen. Im Prinzip ist es dann relativ einfach. Du meldest dich bei einer Handelsplattform an, autorisierst dich und nachdem du Geld zu dieser Plattform überwiesen hast, kannst du es in Coins umtauschen. Danach gehören dir keine Euros mehr, sondern Anteile (von Bitcoin und Co). Diese Anteile verändern aufgrund von Angebot, Nachfrage und technischen Bedingungen ihren Kurs.

Wenn du bei Amazon etwas in den Warenkorb legen kannst, kannst du auch Kryptos kaufen.

Analog zu einem Wertpapier kannst du deine Anteile jederzeit verkaufen. Sie werden dann wieder in Euro umgewandelt. RuckZuck hast du hierbei deinen Einsatz verdoppelt bzw. halbiert. Es gibt keine Garantie zum Millionär zu werden oder sein Geld nicht zu verlieren. „Dadurch, dass die Coins begrenzt sind und die Nachfrage steigt, wird es trotz großer Schwankungen langfristig bergauf gehen.“ – so die Experten. Ich glaube sie liegen mit der Aussage nicht verkehrt. Ich konnte beispielsweise aus 4.000 Euro knapp 20.000 Euro machen – Tendenz steigend.

Wenn du Geld wirklich über hast , dann spricht nichts dagegen mit dabei zu sein. Je länger du mit dem Einstieg wartest, desto wahrscheinlicher entgehen dir gute Gewinne. Ich fasse noch mal zusammen: Wir haben eine alternative Zahlungsmöglichkeit mit großen Chancen und Risiken, welche leicht zu erwerben ist … worauf wartest du noch?

Wichtig: Ich bin kein Kryptowährungs-Anlageberater und beschreibe dir meine Erfahrungen. Das bedeutet du handelst selbstverantwortlich auf eigene Gefahr. Alle Gewinne gehören dir und die Verluste darfst du auch behalten. (grins)

Ich stelle dir nun zwei Handelsplattformen vor, welche ich selbst nutze. Einmal die beste Lösung für Handymanen und mein Tipp für Desktopper.

Bitcoins kaufen to Go – Bison-App

Eine Handelsplattform aus Deutschland, welche für blutige Anfänger kinderleicht bedienbar ist die Bison App. Ich hatte mich eine ganze Weile gestreubt diese App zu nutzen, da ich mit Coinbase voll zufrieden bin (siehe unten). Dennoch habe ich mich vor einigen Monaten angemeldet und ein wenig Spielgeld eingezahlt. Und soll ich dir was sagen? Besonders, wenn du dich nicht ewig rummachen möchtest, dann ist dies mit Bison für mich die beste Möglichkeit.

Positive Überraschung.

Ich brauche es einfach und schnell und das bekomme ich hier. Einfach, übersichtlich und verständlich und schneller als mein Colt bei über 6.000 Umdrehungen. Selbst kleinste Beträge können in Bitcoins angelegt werden, was es vorsichtigen Anfängern (wie mir vor einiger Zeit) angenehmer macht.

Übersichtsgrafik BisonApp - Einfach Bitcoins kaufen für blutige Anfänger [kompakt erklärt]
Portfolio-Übersicht, Kurs-Anzeigen und Handeln – einfacher geht es nun wirklich nicht

Die Einzahlung deiner Euros geschieht unkompliziert per Überweisung (SEPA). Leider fehlt bei Bison meiner Meinung nach eine alternative Einzahlungsmethode (z.B. via Kreditkarte, Paypal). Deine Cash-Reserven (überwiesenes Geld, welches nicht in Coins gewandelt wurde) unterliegen der Einlagensicherung.

Die Bison-App stellt dir eine Steuerübersicht bereit. Solltest du deine Gewinne in Zukunft veräußern machen es dir diese Information deutlich einfacher. Typisch Deutsch halt – alles hat seine Ordnung und Übersicht. (schmunzel)

Aktuell hast du keine Handelsgebühren und zahlst einzig einen Spread von ungefähr 0,75 Prozent. Die Einfachheit der App zeigt sich genauso in den handelbaren Coins. Fünf Stück sind handelbar und somit verlieren sich Anfänger nicht in tausende von Alt-Coins.

  • Bitcoin (BTC)
  • Ethereum (ETH)
  • Litecoin (LTC)
  • Ripple (XRP)
  • Bitcoin Cash (BCH)

Einzige Voraussetzung ist ein Smartphone (IOS/Android) und ein paar Euro übrig auf dem Giro-Konto und schon kann es losgehen. Ich würde gern noch mehr schreiben … muss jedoch erst mal ein paar coins kaufen.

Es ist einfach zu einfach.

Deine drei Schritte zum Starten

  1. Melde dich hier an* oder klicke auf den Button! Fülle deine persönlichen Daten aus und erstelle dein Profil!
  2. Installiere die App und führe das Video-Identverfahren durch. Das bedeutet Haare kämmen, Ausweis bereithalten und per Smartphone deine Identität bestätigen.
  3. Nachdem dein Account freigeschlaten wurde (bei mir hat es unter eine Stunde gebraucht) überweist du einen (kleinen) Betrag und kannst loslegen.

Übrigens: Wenn du dich über meine Links anmeldest, bekommst du 10 Euro in Bitcoin gutgeschrieben* als Dankeschön von Bison. Dies ist möglich, da dieser Link ein Affiliate-Link ist.

Coinbase – meine Lieblings-Desktop-Alternative

Im November 2018 habe ich mich bei Coinbase angemeldet. Über die Zeit nicht einmal 2.000 Euro investiert, sind diese auf knapp 20.000 Euro angewachsen. So geht Geld. (schmunzel) Um ehrlich zu sein, wollte ich damals mit dabei sein und suchte eine Plattform, welche übersichtlich und einfach ist. Als nicht Kryptomane wollte ich beim Thema Bitcoins kaufen einen Haken in meiner Lebensliste machen.

Deshalb ist für den Einstieg Coinbase meine Herzensempfehlung. Ich fühle mich auf der einfachen Plattform pudelwohl und habe sie schon einigen Freunden und Bekannten empfohlen. Bis jetzt können mich alle gut leiden und sprechen mit mir – die Empfehlung muss also gut sein. (schmunzel)

Coinbase ist DER Stammeshäuptling. Das bedeutet eine der ältesten und größten Börsen am Markt. Hier bekommst du per Mausklick alle geläufigen Coins (Bitcoins, Etherium, Litecoin, …) und noch sehr viele weitere mehr. Insgesamt sind 51 Kryptowährungen handelbar (Stand April 2021).

Übersichtsgrafik Coinbase - Einfach Bitcoins kaufen für blutige Anfänger [kompakt erklärt]
Coinbase ist extreme einfach zu bedienen – die wichtigsten Funktionen in Übersicht

Zwei großartige Features sind Coinbase Earn und die Möglichkeit über Sparpläne zu investieren. Coinbase Earn sind (einfach ausgedrückt) kurze Video-Webinare, welche dir einen Alt-Coin erklären und nach bestehen des Abschluss-Tests gehören dir Coins bzw. Anteile. Einfach ausgedrückt bedeutet es, dass du zusätzlich Kryptos bei Coinbase abfassen kannst.

Den Sparplan brauche ich glaube nicht erklären, oder? Du lädst dein Coinbase-Konto mit Euro auf und lässt dann automatisch in regelmäßigen Abständen deine Coins kaufen.

Der einzige Nachteil sind die Handels-Gebühren. Sie liegen zwischen 1,49 Prozent bis 4 Prozent. Ich muss jedoch ehrlich gestehen, dass ich gern diese Gebühren zahle, wenn am nächsten Tag später der Bitcoin um fünf Prozent steigt.

Die Anmeldung und Registrierung gehört mit zu den einfachsten, die ich kenne. Im Grunde füllst du deine Daten aus, lädst einen Ausweis-Scan hoch und schon kurze Zeit später geht’s los. Wenn du dich bei einem Online-Shop oder eine Bank registrieren kannst, dann ist Coinbase genau dein Ding. Ich wette, dass du es in ein paar Minuten hinter dir hast. Wette angenommen? Na, dann hier…

… deine drei Schritte zum Starten

  1. Melde dich hier an* oder klicke auf den Button! Fülle deine persönlichen Daten aus und erstelle dein Profil!
  2. Lade deine Ausweiskopie hoch, um deine Identität zu bestätigen. Dies ist sehr einfach und gut beschrieben bei Coinbase.
  3. Nachdem dein Account freigeschaltet wurde, kannst du im Bereich Portfolio die Einzahlung deiner Euros vornehmen und anschließend über das Menü Kaufen/Verkaufen deine Bitcoins erwerben. Übrigens: Wenn du dich über den Button anmeldest und die ersten Coins gekauft hat, überweist dir Coinbase Bitcoin-Anteile im Wert von $10.

Tipps für den Anfang

Nun weißt du, dass es kinderleicht ist Bitcoins zu kaufen. Ich möchte dir meine wichtigsten drei Tipps mitgeben, um erfolgreich zu sein und die schlimmsten Fehler zu vermeiden.

Investiere Geld, was du nicht mehr brauchst – doch investiere

Da Chancen und Risiken sehr hoch sind, solltest du damit rechnen, dass du deinen ganzen Einsatz verlierst. Unwahrscheinlich, jedoch möglich. Dies ist bei Aktien übrigens genauso. Wandle somit nur so viele Euros in Kryptowährung um, wie viele du dauerhaft verzichten kannst. Denke immer dran: Eine defekte Waschmaschine kannst du nicht mit Kryptos reparieren lassen. (jedenfalls noch nicht)

Denke langfristiger

Es wird vorausgesagt, dass die bekannten Kryptowährungen in einigen Jahren ein Vielfaches wert sind. Dabei kann es passieren, dass sie zwischendurch ein oder mehrere Male in den Keller gehen und du ins Schwitzen kommst. Lachen im Keller ist nicht immer so einfach. Versuche nicht das schnelle Geld zu machen, sondern das große Geld. Das brauch Zeit.

Investiere in mehreren Portionen

Bei Coinbase ist es möglich einen Sparplan zu starten. So kannst du beispielsweise jeden Monat 50 Euro investieren. Wenn du das die nächsten fünf Jahre machst, wirst du den Durchschnittskosten-Effekt nutzen und entweder:

  • bei steigenden Kursen immer mit dabei sein
  • oder bei fallenden Kursen preiswert einkaufen

So wirst du über die Zeit 3.000 Euro investieren und bist in den guten und schlechten Phasen dabei.

Bonus: Wenn du deinen Wunschbetrag investiert hast und dieser sich vom Wert verdoppelt hat, dann kannst du auch gern die Hälfte wieder in Euro wandeln. Somit ist dein Einsatz wieder zurück im Euroland und den Rest lässt du ´für immer (oder für schlechte) Zeiten in Coins.

Übrigens: Falls es beim Thema Krypto-Währungen bei dir in den Fingern kribbelt und du mehr dazu erfahren möchtest, dann statte doch Jens einen Besuch ab. Auf seiner Seite Cryptoeinfach gibt es alle Grundlagen und Werkzeuge, die dir helfen deine passende Krypto-Lösung zu finden und erfolgreich zu werden.

Fazit: Kannst du jetzt Bitcoins kaufen?

Ja! Bitcoins und Kryptowährungen kaufen ist heutzutage extrem einfach. Wenn du es willst, dann hast du in 24 Stunden deine ersten Anteile auf der Handelsplattform liegen und wirst an den Kursen partizipieren. Natürlich kannst du dich richtig tief in die Technologien und verschiedenen Coins einlesen, doch wenn du „nur dabei sein willst“, dann reicht es aus, wenn du in die bekanntesten Kryptowährungen clever investierst, dich zurücklehnst und deinem Geld (bzw. deinen Coins) zuschaust.

Gute Kurse wünscht dir

Christian


Christian BaierÜber den Autor:

Über 700.000 Besucher haben diesen Blog in den letzten 4 Jahren besucht und mich auf meinem Weg zur persönlichen und finanziellen Freiheit begleitet. Trotz einfachen Angestelltenverhältnisses schaffe ich es, mir ein regelmäßiges monatliches (passives) Nebeneinkommen zwischen 1.000 bis 2.000 Euro aufzubauen. Clever INVESTIEREN, begeistert BLOGGEN und immer einen Blick in Richtung PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG… das sind meine Werkzeuge und gleichzeitig die Themen auf diesem Blog. Erfahre hier, wie ich vom einfachen Bauernkind zum Investor wurde und schicke mir eine Nachricht, wenn du mit mir in Kontakt treten möchtest.

Ich nutze Exporo schon lange >> Immobilien-Projekte mit kleinem Geld finanzieren und gleichzeitig etwas von Wertsteigerungen und regelmäßigen Mieten abbekommen - genau mein Ding. Exporo ist Europas Marktführer im Bereich digitale Immobilieninvestments und mittlerweile haben sich schon 180 Leser meines Blogs und Newsletter registriert und erfolgreich investiert. Die Exporo AG ist ein Partner von mir und ich konnte einen tollen Willkommens-Bonus vereinbaren, mit dem du 100 € auf dein Erstinvestment erhältst und dir so selbst eine kleine Freude machen kannst. >> https://p.exporo.de/bonus100/?a_aid=63992 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst du durch mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch www.selbst-schuld.com einverstanden. Um die Übersicht zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail sowie Kommentar und Zeit Ihres Kommentars (Die IP-Adresse wird nicht gespeichert). Du kannst deine Kommentare jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

Scroll to Top