geld ideen reich werden

Zwei kräftige Herren ziehen mir eine helle Jacke verkehrt herum an und verbinden die Arme auf meinem Rücken, Zwangsjacke. Danach führen sie mich in einen Raum mit gepolsterten Wänden, Gummizelle. Anschließend öffnen sie ein kleines Fenster in der Tür und bemerken, dass ich besonders bin, sie meinen verrückt. Eine Situation die Keiner erleben möchte, dennoch lade ich dich heute ein mit in meine Zelle zu kommen. Wir können beide mit den Köpfen gegen die Wand schlagen und keine unserer Dummheiten wird gesehen. Ich verspreche, dass ich dich nachher auch wieder raus lasse.

Jetzt geht es ums Geld, genauer gesagt um verrückte Geld-Gedanken und Hochrechnungen. Möglicherweise sind darunter einige Ideen wo andere Menschen den Kopf schütteln, uns wegsperren würden. Ich möchte versuchen dich zum andersdenken anzuregen und zeigen, dass viele Leute ganze Häuser veratmen. Dass die Menschen über Geld nicht sprechen obwohl sie darüber sprechen und dass mein erstes Auto mich reich machen wird. Na klingt das zu verrückt? Ja? Dann klicke schnell weg, oder komme mit in meine Gummizelle. Wir haben 10 Minuten Zeit bis die Wärter kommen. Los geht’s

Über Geld Spricht man (nicht)

Hast du schon einmal bemerkt, dass viele Menschen Probleme mit Zahlen haben? Meiner Meinung nach liegt das daran, dass Zahlen keinen Spielraum lassen. Eine Zahl kannst du nicht biegen, auch wenn es oft versucht wird. Bei der Frage nach dem Alter fangen viele Menschen an zu sagen, dass sie 39 D sind. Das Aussprechen der 43 will nicht über die Lippen gehen. Ähnlich ist es beim Gewicht. Die Antwort auf die Frage wie viel Jemand wiegt ist oftmals „Zu viel“. Deutlich brenzliger wird es, wenn es ums Geld geht. Es wird nicht darüber gesprochen wie viel beispielsweise verdient wird. Diese Themen verstecken sich meist in einem mystischen Nebel.

Sprich doch mal einen Menschen auf der Straße an und frage ihn was er verdient und wie viel er genau auf dem Konto hat! Du wirst in den seltensten Fällen eine gute Antwort bekommen. Eher erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass du mit mir länger in der Zelle bleiben musst. (schmunzel)

Hingegen schafft es kaum ein Satz im täglichen Leben nicht ohne das Thema Geld auszukommen. „Es wird alles teurer“, „die wollen doch nur Geld verdienen“ oder „Ich habe XX Euro für meine letzte Reise bezahlt.“. Oftmals Geldthemen, ständig sprechen die Menschen (indirekt darüber) obwohl man ja nicht über Geld spricht. Ist das nicht verrückt – es wird nicht darüber gesprochen, doch ohne es ins Gespräch zu flechten geht’s auch nicht?

Kredit nehmen um zu investieren

Eine meiner Grundregeln beim Investieren ist es dies immer mit übrigem Geld zu machen. Doch was macht man, wenn Kredite nichts mehr kosten. Geld leihen für lau ist in der aktuellen Niedrigzinsphase möglich. So wirst du beispielsweise bei Smava* Geld bekommen, welches du über die nächsten Monate zurückzahlen kannst, ohne Aufschlag.

Nimmst du dieses Geld und investierst es gut, dann kannst du damit gut Schotter machen, ohne eigenes Vermögen zu nutzen.

geld aktien netflix

Hier habe ich ziemlich genau 1.000 Euro in Netflix investiert. Noch nicht mal ein Jahr später ist diese Aktie bereits 2.535,80 Euro Wert, Tendenz steigend. Natürlich ist eine solche Wertentwicklung nicht immer der Fall und investieren in Aktien unterliegt einem hohen Risiko, dennoch kann die Formel.

Geld leihen + dieses Investieren = trotz zurückzahlen deutlich Plus machen

aufgehen. So kannst du beispielsweise aktuell 1.000 Euro bei Smava* Zinsfrei bekommen. Dieses Geld steckst du in zwei Immobilien-Projekte bei Exporo und hast schwuppdiwupp 60 Euro verdient. Verrückter Gedanke nicht wahr? Mit anderem Geld … eigenes Geld verdienen. Es funktioniert, wenn du auch bereit bist entsprechende Risiken einzugehen.

Geld ist gut

Jeder, der Geld gut findet, gehört einer Minderheit an. Gehe mal in eine Gaststätte und sage laut „Ich liebe mein Geld“. Schneller als du denken kannst landest du im schlimmsten Fall wieder in unserer Gummizelle. Die Affirmationen zu Geld sind durchgehend negativ in der Gesellschaft. Es ist nie genug davon da. Es verdirbt den Charakter. Es ist der Auslöser von Kriegen. Ganz schlechtes Image liebes Geld.

Dabei ist Geld etwas Wundervolles. Es verdirbt nicht den Charakter, es verstärkt ihn. Menschen mit tollem Charakter und einem hohen Vermögen sind oft die Menschen, die Gutes tun damit. Die wahren großen Reichen spenden, rufen Hilfsprojekte ins Leben und Arbeiten mit Hilfe ihres Geldes an einer besseren Welt. Du kannst mit Geld nicht nur deine materiellen Wünsche erfüllen, sondern auch die Wünsche anderer. Du kannst Geld in Erlebnisse investieren. Natürlich ist  es manchmal nicht einfach an genügend Geld zu kommen, dennoch kannst du sehr viel damit zum Positiven verändern. Es kann sich vermehren ohne, dass du arbeiten musst. Und selbst wenn du keins besitzt, wirst du weiterleben. Geld ist nie zu wertvoll, denn es  kann niemanden eine Unsterblichkeit geben.

Du hast es in der Hand von welcher Seite du das Thema Geld betrachtest. Ich habe festgestellt, dass wenn ich positiv zu Geld stehe, es mir mehr auf die Pelle rückt. Wenn du schlecht über Geld denkst, wirst du auf Dauer zu wenig davon haben.




Versicherungsbeiträge zurücklegen

Versicherungen solltest du abschließen, wenn du mögliche Gefahren und daraus resultierende Schäden nicht begleichen kannst. Doch manchmal ist es überlegenswert, ob eine Versicherung nötig ist oder du die Beiträge selbst sparst. Ich lebe beispielsweise durchaus bescheiden und minimalistisch. Zwar würde meine Hausrat Schäden in unbegrenzter Höher absichern, doch deckt die Hausratversicherung  Schäden an allen Gegenständen ab. Was ist wenn man minimalistisch ist und wenig Hausrat besitzt? Für eine Absicherung würde ich 156,22 Euro bezahlen. Investiere ich diesen Betrag 50 Jahre (5% Dynamik und 5% Rendite) dann habe ich 89.500 Euro zusammengespart. Somit könnte mein Hausrat, welcher einen geschätzten Wert von maximal 20.000 Euro hat viermal komplett vernichtet werden. Macht die Versicherung nun Sinn? Nicht wirklich wenn du keine wertvollen Dinge besitzt, die versichert werden sollten. Legst du dieses Geld regelmäßig zurück und du hast keinen Zwischenfall, dann bist du um knapp 90.000 Euro reicher an deinem Lebensabend.

Dieses Prinzip solltest du auf jeden Fall auch bei allen anderen Spezial-Versicherungen anwenden wie zum Beispiel:

  • Brillen-Versicherung
  • Smartphone-Versicherung
  • Glasbruch-Versicherung

In den meisten Fällen rechnet sich das selber Sparen im Vergleich zum Versichern, wenn nicht regelmäßig Schadensfälle eintreten. Klingt verrückt? Ja, doch rechne es ruhig mal durch.

Raucher fressen ein Haus auf

So wie du bei den Versicherungen Geld anhäufen kannst, so wird es mit vielen alltäglichen Laster verbrannt.  So wird jede Zigarette nicht nur deinen Körper zerstören, sondern auch dein Eigenheim auffressen. Glaubst du nicht? Hier die Rechnung dazu.

Angenommen du rauchst alle drei Tage eine Schachtel, dann wirst du rund 70 Euro im Monat verpuffen lassen. Was nicht so viel klingt, summiert sich deutlich zusammen. Verrauchst du diesen Betrag von der Volljährigkeit bis zur Rente, dann ergibt sich daraus ein Gesamtwert von zirka 330.000 Euro. In manchen deutschen Gegenden bekommst du dafür ein richtig ansehnliches Haus oder du kannst dir sechs von diesen Ferienhäusern* kaufen.

Ich kann dir nur ans Herz legen eine tägliche Marotte, welche dir 2,50 Euro oder mehr kostet, zu überdenken. Ob es der überteuerte Kaffee an der Tankstelle ist, das gekaufte Mittagessen oder die Zigaretten. Du kannst in deinem Leben ein ganzes Haus verfressen oder versaufen. (schmunzel)

Geld in Zeit umrechnen

Weißt du was eine Stunde deiner Lebenszeit wert ist? Nein? Dass solltest du! Hast du am Monatsende 2.000 Euro verdient, dann macht dies bei durchschnittlichen 30 Tagen genau 2, 78 Euro die Stunde. Doch was sagt dieser Lebenszeit-Stundensatz aus? Hier einige verrückte Erkenntnisse:

  • Wirst du privat für eine Aufgabe oder Hilfestellung bezahlt, dann muss diese mindestens 2,78 Euro netto einbringen, sonst fährst du Miese ein!
  • Möchtest du dir eine „Spielerei“ für 200 Euro kaufen, dann frage dich ob diese 72 Lebensstunden wert ist!
  • Hast du bereits 100.000 Euro in deinem Leben angespart, dann sind das 35.971 freie Stunden, macht über vier Jahre in Freiheit.

Anfangs musste ich selbst über mich schmunzeln, als ich im Kopf anfing Geld in Zeit umzurechnen. Doch am Ende ist dieses rationale Wissen eine gute Entscheidungshilfe oder Wertemaßstab. Sollte dich dieses Thema noch mehr interessieren, dann schaue unbedingt in meinen Beitrag:

Ohne Sparen wirst du nicht reich

Oder anders ausgedrückt: „Wenn du immer das Geld ausgibst, welches du verdienst, wird nie etwas über bleiben.“. Dieser Satz ist auch die Lösung für eine der Geld-Krankheiten der Menschheit. Viele Menschen schaffen es nach einer Lohnerhöhung oder Mehrverdiensten ihren Lebensstandard innerhalb kürzester Zeit an dieses Einkommen anzugleichen. Der Verdienst und die Ausgaben heben sich auf, nichts bleibt über.

Jemand der 5.000 Euro verdient und komplett ausgibt, ist ärmer als Einer der 2.000 Euro bekommt, davon jeden Monat 200 Euro spart und investiert. Somit ist es egal wie viel du verdienst, ohne sparen wirst du niemals reich. Meine ausgewählten Beiträge dazu sind:

Das erste Auto kostet  225.000 Euro

Ein absoluter und verrückter Gedanke ist es sein erstes Auto so preiswert wie möglich zu erstehen. Natürlich ist dies sehr schwer in der heutigen Statusgesellschaft, wo materielle Dinge Menschenwerte definieren. Im Endeffekt kannst du mit deinem ersten Auto die weichen Stellen für einen gigantischen Finanzpuffer an deinem Lebensabend. Hier ist der Zinseszins dein Freund.

Justin wird bald 18 Jahre alt und braucht ein „vernünftiges“ Auto, welches ihm nicht nur Spaß machen soll, sondern auch einen gewissen Status ausdrücken wird. Dazu entscheidet er sich für einen sehr guten Gebrauchtwagen im Wert von 20.000 Euro.

Emma ist auch bald volljährig, möchte sich eine preiswerte „Einsteigerkarre“ zulegen. Sie soll zuverlässig fahren, sicher sein und zirka 5.000 Euro kosten. Das macht zu Justin 15.000 Euro Unterschied. Anstatt diese Differenz für ein besseres Auto auszugeben, investiert sie dieses Geld in einen Aktienindex. Das Resultat sind knapp 225.000 Euro Renten-Vermögen für Emma. Allein dieser finanzielle Unterschied beim ersten Autokauf ist eine knappe viertel Million Euro wert. Solltest du einmal das Gefühl haben, was fürs Alter zu investieren, dann fange am besten gestern an. Die Zeit ist dein Freund. (schmunzel)

Weniger Geld ausgeben, macht frei

Der Traum vieler Menschen ist es unabhängig und frei zu sein. Dabei denken die meisten, dass viel Geld sie frei macht. Derweil ist der Begriff finanzielle Freiheit nicht mit einem großen Vermögen verknüpft. Frei zu sein, bedeutet von  so wenig wie möglich abhängig zu sein. Je weniger Geld du von deinen Einnahmen verbrauchst, desto freier bist du. Klingt verrückt, ist es auch. Doch stell dir einmal vor du verdienst im Monat 3.000 Euro benötigst davon nur 1.000 Euro, da deine Lebensweise sehr bescheiden ist. Allein zu wissen, dass du einen großen Teil deines Geldes nicht brauchst gibt die das Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit.

  • Es gibt dir Beispielsweise die Freiheit nur noch zwanzig (anstatt vierzig) Stunden zu arbeiten
  • Mit einer solchen Lebensweise kannst du jeden Monat zwei Wochen Urlaub machen

Alternativ kannst du die hohe Sparrate von 2.000 Euro fünf Jahre zurücklegen und zu sieben Prozent investieren. Dein Vermögen beläuft sich nach Steuern auf 203.000 Euro.  Dieses Geld lässt du einfach 32 Jahre so investiert und nach dieser Zeit bist du Millionär. Egal wie quer du denken magst … weniger Geld ausgeben bedeutet eine schnellere Freiheit.

Die beste Renditen gibt es auf Wissen

Es wird absolut unterschätzt, was eine Investition in Wissen bringt. Hier wiederhole ich mich sehr gern und empfehle Geld in Wissen anzulegen. Natürlich gibt es mittlerweile sehr viele kostenlose Wissensquellen, doch bin ich immer noch ein Freund dafür zu zahlen. Allein das Lesen vom reichsten Mann von Babylon*, wird dir Wissen vermitteln, welches angewandt tausende Euro wert ist. Genau so ist das Souveräne Investieren* von Gerd Kommer ein Schnäppchen, wenn sich über die Jahre deine Euros draus vermehren werden. Einen geheimen Tipp habe ich noch für dich. Das englische Buch Your Money or Your Life: 9 Steps to Transforming Your Relationship with Money and Achieving Financial Independence* ist aus meiner Sicht ein Meisterwerk zur finanziellen Freiheit und einer besseren Beziehung zum Geld. Es ist übrigens recht einfach zu lesen, auch mit normalen Englischkenntnissen gut zu verstehen.

Zusammenfassung

Es sind schon ein paar verrückte Gedanken, die mir heute in der Gummizelle gekommen sind. Am Ende sind es selbstverständlich Ansichtssachen und persönliche Sichtweisen. Doch grad weil das Thema Geld so wichtig gemacht wird, ist es richtig hier auch kreativ und quer zu denken. Wenn du magst, dann kannst du die Gummizelle verlassen und die interessantesten Punkte für dich mitnehmen. Ich bleibe noch ein wenig eingesperrt (schmunzel) und komme später nach. Es ist besser wenn man dich nicht mit mir zusammen erwischt. (lach)

Ich wünsche dir eine verrückte, jedoch erfolgreiche Geldzukunft

Christian

Tipp zum Schluss "Unaufhaltbar" - das neue Buch von Christian Bischoff bekommst du heute und hier gratis.>> Klicke hier*<< und werde unaufhaltbar. Was erwartet dich? Ein kostenloses echtes Buch (kein EBook) mit komprimierten Wissen um deine Persönlichkeit erfolgreich weiter zu entwickeln. Egal ob du beruflich oder finanziell unaufhaltbar werden möchtest oder einfach deine Selbstzweifel töten willst ... das Buch hilft dir dabei. Stärke dein Selbstbewusstsein und baue dein Selbstwert auf! Noch heute hier kostenlos.

4 thoughts on “Finanzielle Freiheit und Sparen: Geld-Gedanken aus der Gummizelle

  1. Bzgl. Rauchen: 70 Euro je Monat * 12 Monate * 49 Jahre vom 18. bis 67. Lebensjahr ergibt bei meiner Rechnung „nur“ 41160 Euro. Du gehst aber offensichtlich wie sonst auch von 7% Rendite nach Steuern aus, nur klingt das in dem Absatz nicht an 😉
    (Die Inflation wird dafür sorgen, dass die theoretisch gesparte monatliche Geldmenge mit der Zeit steigt, aber man in 49 Jahren wohl auch kein Haus mehr dafür bekommt.)
    Dennoch ein guter Tipp – ich war zwar nie Raucher, habe aber eine Zeit lang täglich 1-2 Coffee to go getrunken. Wenn man das weglässt, merkt man den Unterschied am Monatsende doch deutlich. 🙂

    Ich rechne Ausgaben nicht in Lebenszeit, sondern in meinen Netto-Stundenlohn um – schließlich ist das der, der mir bei Teilzeit verloren gehen würde (steuerliche Effekte nicht mit eingerechnet). Je größer der passive Anteil am Einkommen, desto eher würde ich aber wohl auch in Lebenszeit umrechnen – letztendlich auch ein Stück weit Geschmacksfrage.

  2. Hallo,

    ich rechne inzwischen auch sehr viel in Arbeitszeit um, ich rechne jedoch immer mit dem Stundensatz meiner Arbeit.
    Alle 24 Stunden in den Stundenlohn einzurechnen finde ich etwas übertrieben.

    Wie sich gerade in jungen Jahren jeder gesparte und investierte Euro positive auswirkt, kann man gar nicht genug betonen.

    Viele Grüße,
    Ruben

    1. Hallo Ruben,

      das stimmt je früher investiert, desto früher das Zimmer mit Geld tapeziert. (schmunzel)

      Ich hatte auch Anfangs auf Arbeitszeit umgerechnet, doch bin dann an den 24 Stunden hängen geblieben. Ist eine Marotte von mir. Natürlich kannst du das auch auf die 40 Stunden Woche umrechnen. Egal wie genau – diese Betrachtungsweise zum Thema Geld finde ich sehr hilfreich.

      Viel Erfolg weiterhin

      Christian

  3. Hallo,

    ich habe diesen Artikel vor einiger Zeit schon gelesen und jetzt explizit nochmals danach gesucht, um dir ein Lob auszusprechen. Der Beitrag gefällt mir sehr gut.
    Sehr humorvoll, wie ich finde.

    Und tolle Gedanken dabei.

    Viele Grüße

    Tanaj

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst du duch mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch www.selbst-schuld.com einverstanden. Um die Übersicht zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail sowie Kommentar und Zeits Ihres Kommentars (Die IP-Adresse wird nicht gespeichert). Du kannst deine Kommentare jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.