Sei gegrüßt,

die Frage wann du vermögend bist ist eine sehr gute Frage. Die Antwort lautet für jeden Leser anders, da auch die Ansichten verschieden sind. Ich bin mir sicher, dass einige von uns bei einem großen Lottogewinn von Vermögen sprechen. Andere lassen sich schon mit weniger zufriedenstellen.
Doch was bedeutet für mich Vermögen genau?

Hierbei denken viele Menschen aus wirtschaftlicher Sicht und koppeln das an Geld. Genau aus diesem Grund habe ich die Einleitung auch in diese richtig geschoben. Die wahre Bedeutung für mich kommt von Vermögen, dem Können etwas zu tun. Und auch ein wenig mögen steckt darin. Ich möchte dir mal ein fünf Punkte nennen, die dir zeigen, dass du vermögend bist.

1.) Du magst deine Arbeit

Schon dieser Fakt steht im Widerspruch vieler Menschen. Seine Arbeit zu mögen ist nicht wirklich Normalität in vielen Familien. Man geht arbeiten, damit man seinen Lebensunterhalt bestreiten kann. Doch das ist der Punkt, der den größten Teilen deine Lebenszeit braucht. Mindestens 8 Stunden am Tag. Das bedeutet zusammengenommen 8 – 9 Jahr gehst du im Leben am Stück arbeiten. Wenn du diese Zeit nicht magst, dann verschwendest du deine Zeit. Viele Menschen wollen bewusst leben und hassen ihren Job – wie doof.

Du verschenkst einen großen Teil deines Lebensvermögens, wenn Du deine Arbeit nicht magst. Vor allem hast du immer und zu jeder Zeit die Möglichkeit dir eine Arbeit zu suchen, wo du jeden Tag gern hin gehst.

2.) Du hast Ziele

Hierbei ist es nicht wichtig, dass du nach den gesellschaftlichen Standardzielen strebst. Familie, Kind, Haus. Auto, Baum pflanzen und was da nicht in den Köpfen der meisten Menschen verankert ist. Nein bei Zielen geht es um deine eigenen Ziele. Diese findest du erst dann heraus, wenn du dir mal die Zeit nimmst und in Ruhe darüber nachdenkst, was du machen willst. Es ist ganz einfach, wenn du an etwas denkst, es fängt an zu kribbeln und du möchtest gleich loslegen – gepaart mit wünschen und möchten sowie wollen – das klingt nach einem Ziel. Und deine Ziele sollten etwas nachhaltiges sein. Einmal den K2 besteigen, ist kein Ziel … eher ein Event. Viele Events stören dein Ziel.

Ein Ziel ist aus meiner Sicht etwas woran man jeden Tag arbeiten kann, was durch das Leben führt und dem auch Sinn und Mehrwert gibt. Gesundheit zu wünschen ist eine schöne Sache, doch sie sich zum Ziel zu machen ist besser. Jeden Tag etwas dafür zu tun gesund zu bleiben und das Ziel im Auge zu haben alt zu werden und vital zu bleiben – das nenne ich Ziel.

3.) Du besitzt Humankapital

Du kannst in deinem Leben so viel lernen. Wie gehe ich gut mit anderen Menschen um? Kann ich mein Laminat nicht selber verlegen? Wie werde ich besser in meiner Rhetorik? Welche Nahrung tut mir gut? Wie blogge ich richtig? Wie kann ich mein Kind richtig erziehen? Wie kaufe und vermiete ich Häuser richtig? Wie schaffe ich es länger zu tauchen? Wie gehe ich richtig in eine Gehaltsverhandlung? Wie konzentriere ich mich auf die wirklich wichtigen Dinge? Wie hat es Elon Musk geschafft so große erfolgreiche Unternehmen zu gründen und zu führen?

Das sind nur einige Fragen. Alles was du lernst und aus dem gelernten vermagst zu tun, gehört zu deinem Vermögen. Anstatt jeden Tag die Bildzeitung zu lesen, nimm doch mal ein Buch in die Hand! Anstatt sich vom Fernseher berieseln zu lassen, nutze die Zeit gewinnbringender für dich!

Das könnte dich interessieren: Fünf Arten clever zu investieren

4.) Dein Netzwerk

Das sind die Menschen die dir wichtig sind und auch die Menschen, die dich weiter bringen. Du selbst hast es in der Hand dein Netzwerk zu pflegen und zu konfigurieren. Ähnlich wie bei deiner Arbeit, solltest du dich nur mit Menschen umgeben, die du magst. Liebe Menschen die für dich da sind, denen du helfen kannst und die dich motivieren und zu neuen Taten anspornen.

5.) Genießen können

Menschen gehen oft mit einer Augenbinde und Ohrenstöpsel durch die Welt. Es gibt massenhaft Dinge, die es wert sind erlebt zu werden und sich direkt vor deiner Nase befinden. Das Leben und die Natur liefern einem so viele Eindrücke, wenn du sie bemerkst, dass du fast schon überfordert bist alle gleichzeitig zu begreifen. Genießen bedeutet auch nur mal ein einiges Stück Schokolade zu essen, aber das bewusst. Und es bedeutet die Zeit mit seinen lieben Menschen im JETZT zu leben.

Es ist schwer für mich den Punkt genießen zu beschreiben, da jeder Mensch etwas anderes hinein interpretiert, jedoch wird durch die bunte kommerzielle Welt so viel von den wirklich genießenswerten einfachen Sachen verblendet … schade. Nimm doch einfach mal eine Decke, gehe in die Natur und lege dich mal 2-3 Stunden hin. Lausche, rieche und fühle. Du wirst Dinge bemerken und genießen, die du noch nie realisiert hast. Natürlich alles ohne Handy und Co. (lach)

Es gibt bestimmt noch mehr Punkte, die dein Vermögen bestimmen. Geld ist es auf jeden Fall NICHT. Um es noch einmal zusammenzufassen lautet die Vermögensformel wir folgt:

Vermögend bist du wenn du deine Arbeit magst, Zielen folgst, dich weiter bildest und entwickelst , dir liebe und Hilfe annehmende Menschen zur Seite stehen und du die Schönheit der Welt siehst und genießen kannst.

Solltest Du noch ein paar Beispiele haben die dein Vermögen bilden, dann hinterlasse sie im Kommentar.

Ich genieße jetzt erst mal einen heißen Kakao bei meiner Lieblingsmusik …

Dein Vermögensberater 🙂

Christian

One thought on “Wann ist man vermögend?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.