Einnahmen, Investitionen und Erkenntnisse - Cashflow-Update

4.800 Euro Einnahmen, Komfortzone sprengen & 3 Monate bis zur Freiheit

Wenn Wahlen etwas ändern würden, dann wären sie verboten. Diesen plakativen Satz habe ich in den letzten Tagen öfter gehört und musste dabei meine Mundwinkel in den Himmel schrauben. Warum? Du kannst eine Investition mit einer Wahl vergleichen. Stell dir vor du kaufst 10 Aktien! Von den 10 Aktien werden sich alle unterschiedlich entwickeln. Einige werden abgehen wie eine Rakete und andere graben sich in den Keller. Im Mittel ist es sehr wahrscheinlich, dass (je mehr Papiere du besitzt) deine Aktien sich den Weltweiten Kursanstiegen angleichen.

Genauso ist es auf dem Tanzparkett der Parteien. Alle sind unterschiedlich positioniert und werden in Verhandlungen und Debatten sich „angleichen“ und eine Mitte finden. Eine extreme Partei wird im See der Großen verwässern und bei den großen Parteien ändert sich der Pegelstand. Möglicherweise sollte man den Spruch etwas anpassen und ein:

Wahlen verändern etwas nach dem Prinzip der kleinen Schritte.

So meine Interpretation. Weißt du, dass du mehr als nur eine Wahl aller paar Jahre hast? Du kannst täglich deine (neue) Zukunft wählen und deine Situation ändern – egal wie sich Politiker im Bundestag raufen. (schmunzel) Du kannst sparen, investieren und dein Leben genießen. Und wie ich gespart, gelebt und genossen habe, verrate ich dir im September Update.

Übrigens: Die monatlichen Updates gibt es (mit zusätzlichen Informationen) hier auf den Selbst Schuld YouTube Kanal. Abonniere ihn am besten gleich, um nichts mehr zu verpassen und falls du diesen Artikel hören/sehen möchtest, dann findest du ihn bereits heute Abend auf Youtube.

Der maßlose September

Meine Sparquote war 2021 einfach zu hoch! Mit über 75 Prozent habe ich mich gefragt, ob ich überhaupt lebe. Wenn wir bedenken, dass viele Menschen ihr Einkommen jeden Monat komplett ausgeben und ich mit den Monats-Einnahmen ganze vier Monate auskomme, dann stimmt was nicht. So hieß es im letzten Monat:

Feuer frei und Geld ausgeben

Ich war unzählige Mal Essen, sechs Mal im Kino, hab die guten Dinge gekauft und selbst ein verlängertes Wochenende auf Fehmarn durfte mein Geld haben. Hinzu kamen (endlich) die ganzen Krankenhausrechnungen von meiner Corona-Erkrankung im April / Mai. Um es kurz auszudrücken: Ich habe das Geld ausgegeben, wie schon lange nicht mehr.

Gleichzeitig liefen die Nebeneinkommen gut, jedoch nicht so genial wie in den letzten Monaten. Bei meinem gekündigten Job gehe ich bis zum Jahresende nur 32 Stunden, was auch weniger Einkommen bedeutet. Kann ich meine Sparquote drücken auf die 10 – 20 Prozent, welche immer gepredigt wird, um eine gute Vorsorge zu haben? Die Antwort lautet ja …

eine fette sonstige Einnahme vergoldete mir den Monat.

Welche das war und einen kompletten Finanz-Überblick, gibt es nun in diesem Monats-update. Viel Spaß beim Lesen oder auf YouTube schauen.

Neuer Content im September

Ich liebe es Content zu erstellen. Beiträge hier auf dem Blog, Videos auf Youtube, Motivationssprüche auf Instagram, T-Shirts bei Amazon… mittlerweile ist es so viel, dass es nicht mehr in diesen Beitrag passt. Deshalb gibt es jetzt meine Content-Charts.

Die Top 3 Videos

Der TOP Beitrag

T-Shirt des Monats

Spruch des Monats

Einnahmen, Ausgaben und Sparquote

Nun geht es ans Geld und ich verrate dir, was reinkam, was raus ging und was übrig blieb. (schmunzel) Dabei sind es viele kleine Geldquellen, die eine guten Geldfluss erzeugen. Einnahmen durch Dividende, Zinsen aus P2P-Krediten, Mieteinnahmen, Buch-Provisionen und einiges mehr bringt den Cashflow zum Sprudeln. Fange ich mit der ersten Kategorie an:

Passive Einnahmen mit Dividenden

Ich weiß noch genau wie ich vor knapp 20 Jahren einfach mal so Geld von der Bank bekommen haben. Wo kamen die 50 Euro pro Jahr her? Es waren die Dividendenausschüttungen der damaligen Halloren – Aktie. Mittlerweile gibt es diesen Wert nicht mehr. Dafür haben in meinen Depots mehr als 60 weitere Werte Platz genommen und schmeißen jeden Monat mit Geld um sich. Diese Dividende können sich sehen lassen. Letztes Jahr waren es über 2.500 Euro. Dieses Jahr werden es deutlich mehr. Im September waren es allein 197,07 Euro und ich freue mich, dass auch in infektiösen Zeiten der Rubel rollt. Hier die gewohnte Übersicht:

AktienwertDividende
A1C9KE – Sabra Healthcare Reit                 22,97 €
593398 – iShares STOXX Europe Large 200                 18,24 €
899744 – Realty Income Corporation                 17,44 €
A0D8QZ – iShares Euro Small 200                 14,88 €
A0B746 – Prospect Capital Corporation                 13,31 €
A0H074 – iShares Dow Jones Asia Pacific Select Dividend 30                 12,90 €
856243 – Target                 11,30 €
886455 – AstraZeneca                 11,21 €
851399  – Intel                 10,28 €
853260 – Johnson & Johnson                    9,94 €
A0X8Y3 – Main Street Capital Corporation                    9,66 €
A0JMZB – Unilever                    9,45 €
894648 – Lockheed Martin                    8,23 €
856958 – Mc Donalds                    7,66 €
852009 – PFIZER INC.                    7,30 €
797937 – Gladstone Capital                    6,12 €
855681 – Intel                    3,47 €
870747 – Microsoft                    1,73 €
A0NC7B – Visa                    0,98 €

Welche Aktien habe ich im September gekauft?

Es ist so schön, wenn man keine Zeit hat und dennoch die Aktien und Gold-Sparpläne zuverlässig ihren Dienst verrichten. Einmal eingerichtet schlagen sie in den meisten Fällen die Altersvorsorge deines Versicherungsmaklers. Im letzten Monat wurde dieses Standardprogramm eingekauft:

Investitionen gesamt ->                           923,09 €
WertpapierBetrag
899744 – Realty Income                           200,00 €
Goldsparplan                           200,00 €
870747 – Microsoft                             91,92 €
A14R7U – PayPal                             91,86 €
A1JWVX – Facebook                             91,83 €
855681 – Intel                             49,97 €
552484 – Netflix                             49,87 €
A0NC7B – Visa                             49,81 €
A0F602 – Mastercard                             49,80 €
906866 – Amazon                             48,03 €

Aktiv Geld verdienen durch Trading

Fünf von acht Trades laufen aktuell im grünen Bereich, wobei Apple und WISE die Zugpferde sind und Coinbase hingegen noch im Keller verharrt. Insgesamt hat sich somit an den realisierten Gewinnen nichts getan und der Blick auf die letzten Monate schaut wie folgt aus:

Finment Erfahrung nach einem Jahr

Wenn du mehr über meinen Trading-Stil wissen magst, dann schaue dir unbedingt den Artikel Meine aktive Anlagestrategie – die KISES-Trading Checkliste an. Hier beschreibe ich dir meine Handels-Strategie, welche zu diesen genialen Ergebnissen geführt hat.

Ansonsten ist und bleibt mein heißer Tipp der Blick zu Finment. Hier habe ich mein Wissen her und die Strategie darauf aufgebaut. Finment ist die erste staatlich zertifizierte Börsen- und Tradingausbildung. Wobei ich eher Studium dazu sagen würde. Du lernst bei Finment, wie du mit Geld so jonglierst, dass es mehr wird. Gleichzeitig lernst du die wichtigste Strategie beim Geldverdienen an der Börse -> Verluste vermeiden.

Meinen Finment-Test findest du im Beitrag Finment Erfahrung. Wobei ich dir das kostenlose Webinar wärmstens empfehle, da du dort bereits eine Menge wichtige Inspirationen bekommst. Also ran an den Speck … ähm an das Geld. (schmunzel)

Du magst das Risiko und möchtest 50 Dollar geschenkt?

Übrigens habe ich noch ein heißes Ding laufen und bin bei Robotics Online mit einem kleinen Betrag investiert. Nach einem Jahr habe ich bereits sehr risikoreiche 100% Plus gemacht und lasse diese gefährliche Rendite-Maschine weiterlaufen. Wer zocken mag, meldet sich am besten hier zu Selbst Schuld COM Konditionen an. Robotics schenkt dir aktuell $50*, um die Plattform zu testen. Dieses Geld gibt es nach der Anmeldung und es ist kein Mindestbetrag notwendig. Über diese $50 kann frei verfügt werden. Sie können abgehoben werden, es kann aber auch ein Investment gestartet werden und so auch Renditen erzielt werden.

Bevor du das Angebot annimmst, lies bitte meinen Beitrag dazu und schau dir das Video an:

Einnahmen durch Kreativität (Bücher und Shirts) & Miete

Irgendwie ist es ein Traum die Gedanken frei zu lassen und die daraus entstandene Kreativität auf Papier oder Shirt zu bringen. Genau das ist das GENIALE an diesem Zeitalter – mit wenigen Klicks ist eine Idee im Netz. Mit ein wenig Durchhaltekraft sehen diese Idee viele Menschen und mit ein wenig Geschick wird daraus Geld. Funktioniert das wirklich? Ja, der beste Beweis bist du. Wenn du diese Zeilen liest, dann weißt du, dass es funktioniert. (schmunzel)

Auch wenn die letzten Wochen des Sommerlochs anstanden, kamen 57,57 Euro für Bücher und Shirts zusammen. Dazu noch die monatliche Miete von knapp 300 Euro dazu und Schwuppdiwupp ist ein knapper HarzIV-Satz zusammen. Auch hier wird wieder bewiesen, dass verschiedene (wenn auch kleine) Einkommensströme der Wahnsinn sind. Was? Du kennst mein Buch noch nicht?

In dem Werk geht es ums Bloggen und die Gesetze erfolgreich im Internet Geld zu verdienen. Wenn deine Gedanken in diese Richtung gehen, dann ist es genau das Richtige für dich. Mit der Bestellung unterstützt du deinen Erfolg und ein wenig meine Arbeit. Vielen lieben Dank im Voraus.

Geld verdienen mit Bloggen

Google schafft es tatsächlich meinen Besucherstrom niedrig zu halten. Es läuft so dahin und irgendwie ist keine Auf- oder Ab-Tendenz zu sehen. Schade, dass dies auf relativ niedrigem Niveau geschieht. Wo früher zwischen 400 – 800 organische Besucher von der großen Suchmaschine kamen, sind es derzeitig zwischen 100 – 180. Dennoch ist es Wahnsinn wie zuverlässig am Ende des Monats ein paar hundert Euro Einnahmen zu Buche stehen. Im September landen wir für diesen Blog bei 354,71 Euro. Passt.

AnbieterSeptember
Exporo Affiliate                                   171,70 €
AuxMoney Affiliate                                   147,00 €
Amazon Affiliate                                      26,01 €
Bondora Go and Grow Affiliate                                      10,00 €

Derzeitig mache ich ein wenig Herbst-putz und kümmere mich um alte Artikel. Diese werden entweder gelöscht oder auf den neuesten Stand gebracht. Möglicherweise kommt Google auch nicht mit dem Umfang (keine Nische) des Blogs klar und kann ihn nicht mehr zuordnen bzw. einer klaren Kategorie zuweisen.

Einnahmen durch VG WORT

Dazu kommen dieses Mal die jährlichen Tantiemen der VG WORT. Dies ist quasi die GEMA für deine im Internet geschriebene Texte und das lohnt sich tatsächlich. Dieses Jahr kommen auf diese Art und Weise

2.371,17 Euro

zusammen. WOW – der pure Wahnsinn. Es lohnt sich also immer (als Blogger) bei der VG WORT mitzumachen und diese fette Kohle mitzunehmen. Wie die VG WORT genau funktioniert erkläre ich dir in den nächsten Tagen auf dem Selbst Schuld YouTube – Kanal. Also sei gespannt. Insgesamt kamen so 2.755,88 Euro durch Bloggen zusammen. YES!!!

Die Sparquote im Überblick

Die einzig wahre Zahl in den Bereichen Finanzielle Freiheit, Frugalismus und Sparen ist die Sparquote. Vor der Sparquote sind alle gleich! Sie gibt das Verhältnis zwischen Einnahmen und Ausgaben an. Um für das Alter gut vorzusorgen sollte sie zwischen 10 und 20 Prozent liegen. Je höher du sie treibst, desto früher kannst du in Rente gehen oder bist frei. Im September war ich mal so richtig verschwenderisch und wollte wissen, ob die Sparquote unter 50 Prozent zu drücken ist. Am Ende landete ich bei klasse krassen 75,2 Prozent und in der Jahresübersicht sieht es wie folgt aus:

Erkenntnisse im September

Jeden Monat bringe ich dir drei Erkenntnisse mit, die mir weitergeholfen haben und dir einen Denkanstoß verpassen.

Ich muss nicht immer Recht haben

Nicht Recht haben, sich zurücklehnen und das Leben genießen. Die bessere Alternative zum Rechthaben wollen und sich mit negativen Emotionen rumzuschlagen. Ja. Heutzutage wird sehr viel Kraft in Diskussionen gesteckt, welche (egal wer „gewinnt“) Niemanden weiterbringt. Egal ob bei Versammlungen, in Meetings oder den sozialen Netzwerken …

… stelle dir ruhig mal die Frage: Willst du lieber Recht haben oder deine Ruhe? [Video] Besonders mit dem aktuellen Hintergrund (Pandemie, Wahlen, Umweltzerstörung, …) kann jede Meinung mit Argumenten untermauert werden. Es gibt keinen klaren „Meinungs-Sieger“, dafür jedoch Wortschlachten, die Kleinkriegen ähneln. Muss das sein? Nein. Mein Tipp: Wenn du beim nächsten Mal Gefahr läufst in eine Debatte zu rutschen, lass die anderen Reden und freue dich deines Lebens.

Menschen reden immer schlecht über dich

Beim Thema Reden angekommen, kommt jetzt ein weiterer harter Fakt. Viele Menschen haben „Angst“, dass schlecht über Sie geredet wird. Sie knüpfen gar ihr Selbstbewusstsein daran und tun alles, um in den gesellschaftlichen Konventionen nicht anzuecken. Der große Nachteil: Sie engen sich ein, entfalten sich nicht und leben ein Leben, welches sie nicht leben möchten.

Das Dumme an dieser Anpassung ist, dass egal wie du dich verhältst oder anpasst, es gibt immer Menschen, welche schlecht über dich reden. Das ist ein Fakt und solange du diesen nicht akzeptierst, wirst du im eingeschränkten Lebens-Modus verharren. Möglicherweise kennst du die Situation: Andere unterhalten sich nicht gut über dich und du bekommst alles mit. Du kannst dich jetzt darüber aufregen oder die Tatsache akzeptieren. Entscheide selbst. Auf jeden Fall wirst du merken, dass wenn du authentisch dir gegenüber lebst, andere nicht viel damit anfangen können.

Komfortzonen sprengen macht Spaß

Ich hasse es Dinge zu tun, die ich nicht möchte. Ich liebe es anschließend diese Dinge getan zu haben. Kennwort: Sprengung der Komfortzonen. So geschehen im September. Ich bin so happy, dass ich endlich meine 100 km Radtour geschafft [Video] habe. Jahrelang habe ich sie vor mir hergeschoben und immer wieder hat mein Schweinehund zu laut gebellt. Klar war es nicht einfach – doch am Ende sind es die Sachen, die dich stolz machen, wenn du deine Komfortzone wieder ein wenig erweiterst.

Gleicher „Quatsch“ mit YouTube. Die Idee damit anzufangen hatte ich schon vor knapp 2 Jahren. Auch hier hat mein Schweinehund mich immer wieder zögern lassen. Nun sind mehr als fünfzig Videos im Kasten und das Filmen und Hochladen von Lebenstipps und Finanztricks macht einfach nur Spaß. In beiden Fällen hätte ich gern früher angefangen …

Solltest du auch Dinge haben, die dir im ersten Moment kein Wohlbefinden bereiten, dann überlege, ob du sie nicht einfach durchziehst. In fast allen Fällen entwickelst du dich weiter, sprengst deine Komfortzone oder wirst zu einem besseren Menschen.

Remember the September

Es ist krass, wie viel in einem Monat passiert. Das merke ich immer wieder bei jedem Monatsrückblick. Übrigens ist mit Beendigung des Septembers die Hälfte meiner Kündigungsfrist vorüber und bald beginnt die absolute Freiheit. Ein wenig aufgeregt bin ich bereits jetzt und freue mich wie eine Sonnen-Königin darauf. Wenn du mich begleiten willst und erfahren möchtest, ob meine frugale Lebensweise funktionieren wird, dann bleibe dran. Ob hier im Blog oder via Video auf Youtube, das entscheidest du. Bloß triff eine Entscheidung bitte! (schmunzel)

Vielen Dank für deinen Besuch

Christian


Christian BaierÜber den Autor:

Über 700.000 Besucher haben diesen Blog in den letzten 4 Jahren besucht und mich auf meinem Weg zur persönlichen und finanziellen Freiheit begleitet. Trotz einfachen Angestelltenverhältnisses schaffe ich es, mir ein regelmäßiges monatliches (passives) Nebeneinkommen zwischen 1.000 bis 2.000 Euro aufzubauen. Clever INVESTIEREN, begeistert BLOGGEN und immer einen Blick in Richtung PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG… das sind meine Werkzeuge und gleichzeitig die Themen auf diesem Blog. Erfahre hier, wie ich vom einfachen Bauernkind zum Investor wurde und schicke mir eine Nachricht, wenn du mit mir in Kontakt treten möchtest.

Ich nutze Exporo schon lange >> Immobilien-Projekte mit kleinem Geld finanzieren und gleichzeitig etwas von Wertsteigerungen und regelmäßigen Mieten abbekommen - genau mein Ding. Exporo ist Europas Marktführer im Bereich digitale Immobilieninvestments und mittlerweile haben sich schon 180 Leser meines Blogs und Newsletter registriert und erfolgreich investiert. Die Exporo AG ist ein Partner von mir und ich konnte einen tollen Willkommens-Bonus vereinbaren, mit dem du 100 € auf dein Erstinvestment erhältst und dir so selbst eine kleine Freude machen kannst. >> https://p.exporo.de/bonus100/?a_aid=63992 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst du durch mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch www.selbst-schuld.com einverstanden. Um die Übersicht zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail sowie Kommentar und Zeit Ihres Kommentars (Die IP-Adresse wird nicht gespeichert). Du kannst deine Kommentare jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

Scroll to Top