Einnahmen, Investitionen und Erkenntnisse - Cashflow-Update

4.000 Euro Einnahmen, Trading-Kapital verdoppelt & nie wieder Vollzeit

Corona, Flut-Katastrophe, Afghanistan, Impf-Diskussion, Hate in den sozialen Netzwerken – die Welt ist verrückt geworden. Ich habe echt das Gefühl, dass je intelligenter die Menschen werden, desto „dümmer“ verhalten sie sich. Viele Zeitgenossen beschäftigen sich mit diesen traurigen Themen und vergessen sich selbst dabei. Es gilt: Beschäftige dich niemals mit Sachen, die du nicht verändern kannst.

Mir fällt dabei immer der weise Spruch ein: „Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“. Das sollte auch dein Credo sein! Lasse die verrückte Welt von dir abprallen und kümmere dich um deinen Erfolg und das Wohlergehen der lieben Menschen in deiner Umgebung. Was dabei rauskommt, wenn man sich mehr mit den Dingen beschäftigt, die veränderbar sind, erfährst du in diesem Monats-Update.

Übrigens gibt es das Monats-Update mit extra Informationen auch in Video-Form. Schau mal rein und abonniere am besten meinen Kanal! Okay, genug Werbung – jetzt geht es los!

Der Geld-Wonne-Monat August

Sommerloch im August? Nicht bei mir! Überraschung! Knapp 4.000 Euro Einnahmen kamen zusammen. Und dabei zeigt es sich wieder, dass sich verschiedene Einkommens-Ströme abzusprechen scheinen. Kommt mal nicht so viel Geld aus den Buch-Einnahmen, dann gleicht dies der Trading-Erfolg aus. Klar ist der Nachteil, dass meine Cashflows nicht stabil sind und jeder Monat anders ausschaut, doch am Ende stimmt der Wert. Dabei hat es dieses Mal beim Traden mit knapp 1.000 Euro reingeknallt und die Einnahmen durch Bloggen liegen über 700 Euro. Passt.

Gleichzeitig wurde der letzte Monat genutzt, um sich noch mal durchsozialisieren zu lassen. Man weiß nie, was unsere Lebenseinschränkungen über den Herbst und Winter machen werden. Kino, Essen gehen, Geburtstag feiern und vieles mehr sorgten dafür, dass im regnerischen Monat im Herzen die Sonne schien. Okay Okay – jetzt wird es zu rosarot … lass uns mit den Neuigkeiten und den Zahlen anfangen.

Neue Inhalte auf Selbst Schuld COM

Um kreative Kopf-Platzer zu vermeiden, lasse ich alle Kreativität raus. Diese Ergüsse bekommst du dann hier im Blog oder auf meinem YT-Kanal serviert. Dabei war der August ein sehr ergiebiger Monat.

Neuer Video-Stoff zum Snacken

Es hat sich einiges getan in den letzten Tagen auf dem Selbst Schuld COM – Youtube Kanal. Grad voll Bock Videos zu erstellen. Falls du noch nicht reingeschaut hast, dann sei mutig und schau dir meine Amateur-Videokünste an. Auch wenn die Filme noch nicht so professionell sind, knallen die Inhalte in deinen Kopf und machen dich lebens-cleverer. Wenn du mutig bist, dann abonniere den Kanal. Hier die Videos:

Neuer Lesestoff

Meine zweite Leidenschaft ist aktuell das Schreiben und auch der Blog wurde mit Content befeuert. Besondere Empfehlung ist der Beitrag:

Natürlich sind auch die weiteren Beiträge sehr lesenswert. (schmunzel)

Geldregiert die Welt?

Einnahmen durch Dividende

Nach dem Rekordmonat Juli ging es dieses Mal „normal“ weiter und die faulen passiven Einnahmen beliefen sich auf 277,44 Euro. Das durchschnittliche Monats-Ziel von 235 Euro wurde wieder erreicht und ich freue mich, dass ich vor einigen Jahren angefangen habe in Dividendenaktien zu investieren. Durch den REVERSE SPLIT bei General Electric gab es 42,87 Euro, welche automatisiert bei meinen August Dividenden zugerechnet wurden.

AktienwertDividende
890454 – Omega Health Care                 63,52 €
851144  – General Electrics                 42,87 €
A0HL9Z – AT&T                 39,50 €
899744 – Realty Income Corporation                 17,01 €
916018 – British American Tobacco                 14,27 €
A0B746 – Prospect Capital Corporation                 13,34 €
859669  – Universal                 12,17 €
A2N5NP – Healthpeak (HCP)                 11,44 €
A0LEW8 – iShares Developed Markets Property Yield                 11,03 €
868402 – Verizon Communications Inc.                 11,00 €
A0X8Y3 – Main Street Capital Corporation                    9,71 €
884437 – Starbucks                    8,64 €
851143  – General Dynamics                    7,48 €
868284 – Paychex                    6,24 €
797937 – Gladstone Capital                    6,09 €
A0NECU – iShares J.P. Morgan USD Emerging Markets Bond                    2,31 €
A0F602 – Mastercard                    0,82 €

Einkäufe und Investitionen

Wenn alles über Sparpläne automatisiert ist, dann hast du keinen Zeitaufwand beim Investieren. Und genau so läuft es bei mir. Aktien, Gold und Kryptos werden via Sparplan gekauft. Automatisiertes Investieren und passives Geldverdienen fetzt. Hier die Einkäufe:

WertpapierBetrag
IA_899744 – Realty Income–                                200,00 €
Goldsparplan–                                200,00 €
IA_870747 – Microsoft–                                  91,95 €
IA_A14R7U – PayPal–                                  91,91 €
IA_A1JWVX – Facebook–                                  91,74 €
IA_855681 – Intel–                                  49,98 €
IA_A0NC7B – Visa–                                  49,80 €
IA_A0F602 – Mastercard–                                  49,78 €
IA_552484 – Netflix–                                  49,71 €
IA_906866 – Amazon–                                  48,49 €

Traden

Läuft! Innerhalb 18 Monaten wurde mein Tradingkapital verdoppelt. Aus 4.500 Euro wurden 9.288 Euro (Stand 20.08.2021). Genial. Besonders weil ich im Verhältnis zu den Einnahmen relativ wenig Zeit gebraucht habe. Klar haben die Investitionen in Netflix, Tesla, Fiver und Moderna viel davon ausgemacht, doch am Ende zählt nicht, dass Geld gewonnen wird, sondern dass keins verloren wird.

Hier habe ich meinen heiligen Gral gefunden. Jeder Trade wird mit einem Stopp-Loss versehen. Sobald dieser in der Gewinnzone ist, wird der Stopp mitgezogen und in der Stärke dynamisch angepasst. Wie das genau funktioniert zeige ich dir in einem meiner nächsten Videos auf dem Selbst Schuld Kanal. Auf jeden Fall scheint dies im bullischen Markt klasse zu funktionieren und im bärischen Markt sichert es mein Kapital. Hier die aktualisiere Übersicht:

Kapital verdoppelt mit Traden - 18 Monate-Übersicht
Kapital verdoppelt mit Traden – 18 Monate-Übersicht

Im August konnte ich endlich den Moderna-Trade schließen, bzw. hat die Stopp-Strategie im richtigen Moment führ Kohle gesorgt.

TradeNummergeschlossenDatumZeitWertpapierWKN / USNTrade
33geschlossen11.08.202117:40MODERNA INC. – COMMONUS60770K1079   1.976,64 €
33geschlossen11.06.202115:30MODERNA INC. – COMMONUS60770K1079– 1.048,84 €

88,5 Prozent realisierter Gewinn nach 60 Tagen können sich sehen lassen. Falls du den Mentor für meine Strategie kennenlernen möchtest, dann empfehle ich dir unbedingt bei Finment reinzuschauen, um das kostenfreie Webinar mitzunehmen*. Allein dort bekommst du wichtige Inspirationen. Falls dir der Input und die aktive Art des Geldvermehrens gefällt, dann kannst du bei Finment sogar die erste staatlich Zertifizierte Ausbildung buchen. Ein Studium zum Geldverdienen? Finde es raus! Und wenn es so läuft wie bei mir, dann hast du nach kurzer Zeit die Studienkosten auf der Habenseite durchs Traden. Also jetzt erst mal das Webinar mitnehmen.

Einnahmen mit P2P – Krediten

Ähnlich wie bei den Dividenden schaue ich hier einfach zu wie sich das Geld vermehrt. Der größte Teil (Bondora) meiner P2P-Investitionen vermehrt sich mit einer Geschwindigkeit von 6,75 Prozent pro Jahr. WOW Dazu kommt ein wenig Kleinvieh vom absterbenden Mintos und dem deutschen Auxmoney und schwuppdiwupp sind zirka 100 Euro Zinsen am Start. Im August waren es um genau zu sein 106,95 Euro.

AnbieterZinsen
Bondora (Zinsen)             89,17 €
AuxMoney (P2P)             11,69 €
Mintos (P2P) Zinsen             12,31 €

50 Dollar geschenkt gefällig?

Übrigens habe ich noch ein heißes Ding laufen und bin bei Robotics Online mit einem kleinen Betrag investiert. Nach einem Jahr habe ich bereits sehr risikoreiche 100% Plus gemacht und lasse diese gefährliche Rendite-Maschine weiterlaufen. Wer zocken mag, meldet sich am besten hier zu Selbst Schuld COM Konditionen an. Robotics schenkt dir aktuell $50*, um die Plattform zu testen. Dieses Geld gibt es nach der Anmeldung und es ist kein Mindestbetrag notwendig. Über diese $50 kann frei verfügt werden. Sie können abgehoben werden, es kann aber auch ein Investment gestartet werden und so auch Renditen erzielt werden.

Bevor du das Angebot annimmst, lies bitte meinen Beitrag dazu und schau dir das Video an:

Einnahmen durch eigene Bücher und Shirts

Hier halte ich mich dieses Mal kurz. Obwohl ich schon lange keine T-Shirts mehr erstellt und hochgeladen habe, sind auch im August einige Euros bezahlt auf meinem Konto gelandet. Um genau zu sein waren es 18,35 Euro. Spätestens im kommenden Jahr, wenn ich keinen echten Job mehr habe, gehts wieder los mit designen. Bis dahin empfehle ich dir einen Blick auf meine Shirts zu werfen:

Falls du zusätzlich wissen möchtest, wie ich mit T-Shirts angefangen habe und was meine ersten Schritte im Bereich des T-Shirt Business waren, dann lies folgende Beiträge dazu:

Es gibt ziemlich viele weitere Möglichkeiten mit Laptop und Internetverbindung Geld zu verdienen. Falls du dazu ein paar Tipps haben möchtest, empfehle ich dir den Beitrag: Geld verdienen im Internet – Sieben realistische Möglichkeiten und Erfahrungen.

Auf der KDP – Seite wurden im August keine Beträge überwiesen. Somit kommt es im September zu einer „Doppelausschüttung“ für mein Buch.

Einnahmen durch Bloggen

Finanziell lief der August besser und die 700 Euro-Grenze konnte wieder geknackt werden. Durchatmen ist angesagt! Dennoch bleibt es leider dabei, dass der Besucherstrom auf niedrigem Niveau stagniert. Dies hat mich ein wenig zum Nachdenken gebracht.

Warum gibt es diesen Blog?

Auf der Suche nach einer Antwort kam es zu einer Entscheidung.

Back to the roots!!!

Ich möchte meine Erfahrungen teilen und Spaß daran haben. So lautet die kurze Antwort. Die erste Maßnahme war, dass ich Google Analytics gekündigt habe. Zum einen möchte ich weg von der Zahlen-Sklaverei. Immer wieder habe ich mich dabei erwischt auf die Zahlen zu glotzen. Doch Zahlen-glotzen ändert nichts. Zum anderen werden ab sofort deine Daten nicht mehr so stark gespeichert und der Blog ist dadurch schneller, was dir zugutekommt.

Wie habe ich vor einiger Zeit unter einem Youtube-Video kommentiert? „Meiner Meinung geht es nicht darum, was du machen sollst („Wird das gern geschaut?“) … sondern was du willst.“ – und genau das wird getan. Ich mache mir meine Welt, wie sie mir gefällt. Pipi Kurz-Socke lässt grüßen. Mal schauen, wo diese antizyklischen Gewohnheiten enden werden. Möglicherweise lese ich irgendwann als einziger diesen Blog – wobei du liest ja auch jetzt hier. Dann sind wir schon mal zu zweit.

Die genauen Blog-Einnahmen schauen wie folgt aus:

AnbieterAugust
FinMent Affiliate                                   357,00 €
AuxMoney Affiliate                                   272,00 €
Exporo Affiliate                                   144,60 €

Miete und Sonstige Einnahmen

Wie immer machen sich 300 Euro Miet-Gewinn auf dem Konto breit und füllen die Rücklage für Renovierungen bzw. schlechte Zeiten. Ich bin immer wieder froh, dass aus meiner spontanen Idee eine Wohnung kaufen zu wollen eine Einnahmequelle geworden ist. Falls du erfahren magst, wie der Mann von Nebenan eine Wohnung kauft inkl. allen Erfahrungen und Kosten, dann lies dir unbedingt die Beiträge dazu durch:

Zusätzlich gab es im August eine kleine Rückzahlung von 102,59 Euro, welche sich mit den laufenden Einnahmen verrechnen und die Sparquote pimpen. (schmunzel)

Sparquote im Überblick

„I’m an alien, I’m a legal alien“ – was Sting vor vielen Jahren sang, drückt meine Stimmung aus. Ich habe absolut nicht das Gefühl, dass ich zu sparsam lebe. Eine Sparquote von 84,9 Prozent lässt mich jedoch zweifeln. Wahnsinn – doch schau selbst.

Am Ende ist der Erfolg darin begründet, dass sich im Monat durchschnittliche 3.826 Euro auf meinen Konten ansammeln. Um diesen Betrag bei einem Arbeitgeber zu bekommen, müsste er mir (bei meiner Steuerklasse) rund 6.800 Euro Brotto zahlen. Am Ende wird ein Teil der gesamten Einnahmen noch in der Jahressteuer versteuert … doch finde mal einen Arbeitgeber, der knapp 7.000 Euro zahlt. (schmunzel)

Erkenntnisse für den August

Vollzeit arbeiten ist voll doof

Es gibt Sachen, die musst du machen, um sie richtig zu verstehen. So auch „teilzeiten“. Nach meinem Krankenhausaufenthalt habe ich entschieden meinen flexiblen Arbeitsvertrag nach unten auszunutzen. Auch wenn es jeden Tag „NUR“ knapp zwei Stunden weniger arbeiten sind, gibt es ein komplett neues Lebensgefühl und jeder Feierabend ist deutlich entspannter.

Das ist mir das weniger Geld wert.

Aufgrund der Sommerurlaubs-Situation habe ich hingegen zwei Wochen im August voll gearbeitet und muss sagen, dass ich nie wieder in meinem Leben voll arbeiten werde – bedeutet mehr als 30 Stunden. Dafür ist das Leben zu schade und das Geld zu wenig wert. Solltest du am Ende des Monats Geld überhaben, dann überlege (und wenn es erst mal für einen gewissen Zeitraum ist) weniger zu arbeiten. Das kann übrigens bedeuten:

  • jeden Tag ein paar Stunden weniger arbeiten
  • oder alternativ vier Tage pro Woche
  • aller fünf Wochen (quasi einmal im Monat) eine Woche frei machen

Egal welche Option du wählst – jede wird dir ein besseres Lebensgefühl geben und deinen Stresslevel nach unten bringen. Test it!

Die Geschenke, die du bekommst, sagen viel über dich aus

Einmal im Jahr habe ich Geburtstag. Ich denke mal bei dir ist es ähnlich. (schmunzel) Hingegen der Aufforderung: „Ich bin wunschlos glücklich. Du brauchst mir nichts zu schenken.“ gibt es immer etwas auf den Gabentisch. Natürlich freuen wir uns alle über diese liebevollen Kleinigkeiten. Doch hast du schon mal den tieferen Sinn hinter den Geschenken gesucht?

Jeder denkt sich etwas dabei, wenn er dir was schenkt. Er möchte dir was Gutes tun, dich bei deinen Hobbys unterstützen oder einfach nur dein Herz treffen. Mache doch mal Folgendes: Lege alle deine Geschenke auf einen Tisch und schaue sie dir mal genauer an. Diese Geschenke bist du bzw. wie dich die anderen sehen. Krass, oder?

Bitcoins und Co fetzen doch

Alter Deutscher [angelehnt an alter Schwede] – es ist so krass, wie viel Menschen über Bitcoins und Kryptos wissen, die keine dieser Währungen besitzen. Dabei spalten sich die Lager in zwei Extreme. Krypto-Besitzer sehen darin DIE Zukunft und deinen goldig gefüllten Dagobert Geldspeicher. Nicht-Kryptos hingegen sehen es als SCAM und wissen, dass sich alles in Luft auflösen wird.

Dabei gibt es Experten, die nicht einen Coin besitzen und ahnungslose Menschen, die mittlerweile Stinktier-Reich geworden sind. Am Ende ist Bitcoin ein Asset, welche in jedes gute diversifizierte Portfolio gehört. Ich habe vor einigen Jahren auch ein wenig zugeschlagen, um dabei zu sein und kann nur sagen: „Kryptos fetzen doch!“. Dabei gehöre ich eher zu den ahnungslosen, bin froh drüber und sitze bereits jetzt schon auf einem fetten Gewinn. Solltest du bereits eine Weile überlegen, mit dabei zu sein, dann schaue dir einfach mal folgenden Beitrag an: Einfach Bitcoins kaufen für blutige Anfänger [Erfahrung kompakt erklärt].

Fazit

Der August verlief unspektakulär, dennoch sehr erfolgreich. Von knapp 4.000 Euro Einnahmen träumen die meisten Menschen in Deutschland und ich möchte ehrlich sagen, dass ich dafür nicht viel gemacht habe. Normaler Job, ein wenig Trading und mein Hobby (Bloggen und Vloggen) reichen aus, um diese 4K zu verdienen. Einziger Nachteil ist dabei, dass dafür doch eine jahrelange Vorarbeit notwendig war.

Rollt der Schneeball erst einmal, dann fühlt es sich richtig gut an und macht Spaß. Das Verrückte daran ist, dass was ich mache kann JEDER tun. Falls du wissen magst wie du nebenbei gutes Geld verdienst und frei(er) wirst, dann schaue ruhig öfter mal vorbei oder abonniere meinen Rundbrief oder schaue die Selbst Schuld COM – Videos an! Also – von meiner Seite gibt es genug Unterstützung.

Auf in den goldenen Herbst

Dein Christian


Christian BaierÜber den Autor:

Über 700.000 Besucher haben diesen Blog in den letzten 4 Jahren besucht und mich auf meinem Weg zur persönlichen und finanziellen Freiheit begleitet. Trotz einfachen Angestelltenverhältnisses schaffe ich es, mir ein regelmäßiges monatliches (passives) Nebeneinkommen zwischen 1.000 bis 2.000 Euro aufzubauen. Clever INVESTIEREN, begeistert BLOGGEN und immer einen Blick in Richtung PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG… das sind meine Werkzeuge und gleichzeitig die Themen auf diesem Blog. Erfahre hier, wie ich vom einfachen Bauernkind zum Investor wurde und schicke mir eine Nachricht, wenn du mit mir in Kontakt treten möchtest.

Ich nutze Exporo schon lange >> Immobilien-Projekte mit kleinem Geld finanzieren und gleichzeitig etwas von Wertsteigerungen und regelmäßigen Mieten abbekommen - genau mein Ding. Exporo ist Europas Marktführer im Bereich digitale Immobilieninvestments und mittlerweile haben sich schon 180 Leser meines Blogs und Newsletter registriert und erfolgreich investiert. Die Exporo AG ist ein Partner von mir und ich konnte einen tollen Willkommens-Bonus vereinbaren, mit dem du 100 € auf dein Erstinvestment erhältst und dir so selbst eine kleine Freude machen kannst. >> https://p.exporo.de/bonus100/?a_aid=63992 

1 Kommentar zu „4.000 Euro Einnahmen, Trading-Kapital verdoppelt & nie wieder Vollzeit“

  1. Hallo Christian,

    mal wieder ein sehr interessanter Rückblick und ein sehr schönes Sümmchen, das du im vergangenen Monat erreicht hast.

    Besonders danke ich dir für die Verlinkung des dritten Teils zum Immobilienkaufs 😄
    Auf die kleine Artikelserie bin ich vor Kurzem gestoßen, konnte jedoch den dritten Teil nicht finden. So ein Immobilienkauf wäre auch noch ein Punkt auf meiner Bucket List.

    Ich freue mich schon auf die kommenden Beiträge!

    Viele Grüße
    Manuel

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst du durch mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch www.selbst-schuld.com einverstanden. Um die Übersicht zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail sowie Kommentar und Zeit Ihres Kommentars (Die IP-Adresse wird nicht gespeichert). Du kannst deine Kommentare jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

Scroll to Top