Geld verdienen 20 verrückte Wege - Meine jahrelange Erfahrung-min

Geld verdienen 20 verrückte Wege – Meine jahrelange Erfahrung

Gummizelle oder Knast? Normalerweise könnte ich heute in einen der beiden Zimmer eingesperrt sein. Klingt verrückt – ja, das bin ich. Das wurde mir wieder klar, als ich vor einigen Tagen in einem Podcast über meine Frugale Finanzielle Freiheit sprechen durfte. Auf die Frage nach meinen bisherigen Einkommensströmen wurde mir erst mal bewusst, wie viele verrückte Sachen ich bereits in meinem Leben getan und monetarisiert habe. Geld verdienen legal, illegal, verrückt und konservativ – ich habe dir heute ALLE meine (bisherigen) Einnahmequellen mitgebracht.

Ich werde dir aufzählen, was genau ich alles bereits getan habe, wie die Chancen sind, dass man heutzutage noch damit Geld verdienen kann und was ich daraus gelernt habe. Geld verdienen mal anders? Genau dein Ding? Dann wünsche ich dir viel Spaß beim Lesen. Solltest du weitere Möglichkeiten kennen nebenbei Asche zu machen, dann gern in den Kommentar damit. Und falls du ein paar zusätzliche Informationen haben möchtest, dann besuche in den nächsten Tagen meinen YouTube-Kanal, um das Video zu diesem Beitrag zu schauen.

Finanzielle Freiheit und mehr

Geld verdienen nebenbei ist ein Muss – kein Trend

Mittlerweile stellen sich viele Menschen die Frage: „Wie kann ich nebenbei Geld verdienen und meine derzeitige Situation verbessern?“. Inflation, steigende Preise, der Wunsch der finanziellen Freiheit 👉 es gibt unzählige Gründe sein eigenes Finanzpolster aufzubessern. Mittlerweile sind die sogenannten Side Hustles dem Mainstream nahegekommen.

Was heute modern ist, habe ich in den letzten knapp 40 Jahren gelebt. Irgendwie hatte ich immer den Sekundärgedanken:

Wie kann ich etwas Geld nebenbei verdienen?

Dieses Mindset hat mich dazu motiviert die Augen offen zu halten und unzählige Möglichkeiten auszutesten. Wie ein kleines Kind mit guten Spieltrieb konnte ich nun im Nachhinein XXX verrückte Möglichkeiten zusammentragen. Heute lasse ich die Hosen runter und verrate dir auch die Einkommen, welche heute nicht mehr legal sind. Interessiert? Lass uns in meiner Kindheit starten!

Geld verdienen - Zitat

1. Datenträger kopieren und Copyrights verletzen

Früher gab es kein Internet. Um Daten zu bewegen mussten sie auf Disketten (später CDs) kopiert werden. Wenn man beispielsweise für (viel) Geld ein Computerspiel oder Software gekauft hatte, welches andere auch haben wollten, dann war es einfach diese zu kopieren. Nach der Kopie wurde der (benötigte) leere Datenträger und der Kopierdienst bezahlt. Somit konnte ich mit einem Spiel, das 50 Mark gekostet hatte schnell das 3-5 fache verdienen.

Im Grunde war dies ein Massensport, welcher auch nachträglich nicht beweisend nachverfolgt werden konnte. Nüchtern betrachtet, handelte es sich um eine vielfache Rechteverletzung. Mit meinem jetzigen wissen (wir waren damals Kinder) würde ich selbst nach dem Zurückreisen in diese Zeit es nie wieder tun.

Einfach RentabelLegalAktuellGesamt-Score
42006

2. Internet leer saugen und CDs versteigern

Etwas später gab es dann das Internet. Es war jedoch so langsam und jedes Megabyte Download musste extra bezahlt werden. Wenn du damals zum Beispiel ein Video von einem Liveauftritt von Britney Spears (digital) haben wolltest, musstes du viel Geld bezahlen und tagelang downloaden. Die einzig schnellen und unbegrenzten Verbindungen gab es damals an einigen Universitäten.

Ich habe dann quasi mit einem Komplizen diese Videos heruntergeladen. Er war auf der Uni und hatte das Mega-Internet. Ich brannte diese Videos auf CD und versteigerte diese bei Ebay.

JA – das war damals möglich!

Du konntest sogar schreiben, dass es sich um Kopien handelt und du nicht der Rechteinhaber bist. Ebay ließ früher alles versteigern. Im Grunde habe ich den (Britney)Fans etwas Gutes getan, da sie weniger für die CDs bezahlen mussten als sie für die entsprechenden Downloads bezahlt hätten. Dennoch alles andere als legal und mein heutiges Ich würde Jung-Chrischan eine kräftige Backpfeife verpassen. Sowas macht man nicht. Heutzutage kannst du bei YouTube mit dem richtigen Suchbegriff alles finden was du magst … nicht von mir hochgeladen und kostenfrei.

EinfachRentabelLegalAktuellGesamt-Score
50005

3. Fotos von Stars versteigern

In diesem Zusammenhang und immer noch im illegalen Bereich habe ich mir damals hochauflösende Bilder von meinem Uni-Kumpel downloaden lassen. Britney Spears, Christina Aguilera oder Spice Girls … Fotos waren damals sehr gefragt. Und ich habe diese Nachfrage gestillt, indem ich diese Dateien zu einem Fotoentwicklungslabor geschickt habe (so richtig auf CD) und die entwickelten hochauflösenden Werke dann versteigert habe.

Das Verrückte an der Geschichte war, dass Ebay bereits damals eine Versteigungersplattform war. Die hohe Nachfrage sorgte dafür, dass für A4 Fotos, welche in der Entwicklung damals 1,99 Mark kosteten bis zu 30 Mark geboten und bezahlt wurden. Eine sehr gute Nebenbei-Einnahmequelle. Leider (oder zum Glück) habe ich in der Zeit Post bekommen von einer Rechteinhaberin mit der eindeutigen Aufforderung dies zu unterlassen. Gleichzeitig wurde mir erklärt, welche Rechte ich verletzt hatte.

Ab diesem Moment habe ich verstanden, was Copyright bedeutet und habe alle dieser Geschäfte sein lassen. Obwohl die Geldgier stark war, konnte sich das Gewissen durchsetzen.

EinfachRentabelLegalAktuellGesamt-Score
54009

4. Kredite vergeben an Bekannte und Verwandte

Eine absolut leichtsinnige Möglichkeit Euros zu verdienen, ist es dieses Geld wegzugeben an Menschen, die damit nicht wirtschaften können. Genau das habe ich getan und das mehrmals. So sechs bis sieben Mal habe ich Geldverliehen. Meist so zwischen 2.000 und 10.000 Euro.

Anfangs ohne Vertrag, danach mit Vertrag.

Anfangs ohne Sicherheit, dann mit Sicherheiten.

Anfangs mit niedrigen Zinsen, später mit hohen Zinsen.

Ich lernte im Bereich Kredite vergeben schnell dazu und konnte über die Zeit einige hundert Euro verdienen. Grob fahrlässig, wenn ich bedenke, dass das Risiko unwahrscheinlich hoch und die Rendite verdammt niedrig waren. Am Ende ist es zum Glück gutgegangen und ich konnte alle vergebenen Darlehen inkl. vereinbarter Zinsen zurückbekommen.

Diese Geschäftsidee wurde übrigens mit dem Internet distrubtiert und von den P2P-Plattformen abgelöst.

EinfachRentabelLegalAktuellGesamt-Score
435214

5. Schlüpfer für fünf Mark verkaufen

Ein anstrengender Ferienjob war das Arbeiten auf dem Wochenmarkt. Ich war dabei an den Ständen meiner Mutter eingeteilt und durfte Kordhosen verkaufen. Gleichzeitig war ich in der Mittagszeit Vertretung für den Nebenstand mit Schlüpper.

Bei den Hosen war meine Aufgabe diese an die Frau oder den Mann zu bringen. Waren die Hosen zu klein, sollte ich sagen sie weiten sich im Gebrauch. Waren sie zu groß, dann war meine Aufgabe zu vermitteln, dass sie beim Waschen leicht einlaufen. Provision fünf Mark pro Hose.

Bei den Schlüppern hingegen, war meine Aufgabe aller zwei bis drei Minuten:

Geld verdienen - der Wochenmarkt

zu rufen. Anfangs peinlich berührt, war ich später der Schlüpper-Schreier und konnte an guten Tagen 50 – 60 Mark verdienen. Eine gute Möglichkeit die Finanzen aufzubessern, wenn man nicht von 6 bis 20 Uhr unterwegs wäre und wenn man bereit war seine Ferien dafür einzutauschen.

EinfachRentabelLegalAktuellGesamt-Score
335516

6. Dialer Reichtum

Diese Art des Geldverdienens würde heute meine ethischen Grundsätze überschreiten. Dabei war es für einige Wochen DIE Geldkuh. Vor zirka 20 Jahren hatte ich eine gutbesuchte Webseite und Bannerwerbung geschaltet. Für Einblendungen und Klicks gab es damals wenige Cents und egal wie gut die Seite war – man konnte keine 10 Euro im Monat verdienen.

Bis die Dialer kamen.

Dialer waren Programme, welche sich damals mit dem 56K Modem ins Internet einwählten, um spezielle Webseiten besuchen zu können. Meist ging es bei den Webseiten um Hacking oder sexy Inhalte. Diese Dialer zu vermitteln war dabei sehr lukrativ, da pro eingewählter Minute bis zu 2 Euro Einnahmen Möglich waren. So kam es, dass ich einige dieser Dialer vermittelte und an manchen Tagen 50 – 100 Euro nebenbei verdient hatte. Zum Glück wurde dieses Geschäftsgebaren mit dem DSL-Internet abgelöst und kann so nicht mehr praktiziert werden.

EinfachRentabelLegalAktuellGesamt-Score
25209

7. Geld verdienen mit Abendkleidern

Die verrückteste Idee, welche heute noch gut funktionieren wird. Ich habe ein ganze Zeit lang bei Ebay auf Abendkleider bis 1,99 Euro geboten. Auf hunderte Kleider ging mein Gebot ein. Zirka 50 davon habe ich final ersteigert. Diese habe ich dann mit meinem Fotoequipment und meinen Fotografen-Skills richtig gut in Szene gesetzt. Sie sahen dadurch wertiger und schöner aus.

Anschließend wurden diese Kleider bei Ebay wieder für 40 bis 50 Euro eingestellt und verkauften sich prima. Eine wahre Geldmaschine, wenn man genügend Zeit hatte. Aus 100 investierten Euros habe ich nach Abzug aller (Versandt)kosten über 2.000 Euro gemacht. Eine Verzwanzigfachung in relativ kurzer Zeit.

Leider muss ich zugeben, dass das Thema Abendkleider nicht wirklich mein Ding war und doch großer Fleiß notwendig war, um dieses Geld zu verdienen. So ließ ich diese Idee schnell fallen.

EinfachRentabelLegalAktuellGesamt-Score
345517

8. Spermüll „abholen“ und versteigern

Nur einmal gemacht, aber Geld gebracht. 😉 Vielleicht kennst du das? Ein paar Mal im Jahr landen bei mir Zettel im Briefkasten. Sie kommen von den Zigeunern (ich hoffe ich darf das noch so schreiben), welche dann Frühs alles abholen, was rausgestellt wird. Dabei wird alles auf die Straße verfrachtet, was Herd, Kühlschrank, Schrott oder Fahrrad heißt.

Und genau dieses Rad habe ich entwendet.

Da hat tatsächlich Jemand ein gutes und wertiges Rennrad zum Abholung rausgestellt. Das bemerkte ich und nachdem mein Gewissen hin und her schwankte, habe ich es während meiner Morgenrunde mit nach Hause genommen. Okay – ich habe mich dabei nicht wirklich gut gefühlt – doch so ein tolles Rad wegwerfen… das geht nicht.

Ein guter Kumpel hat es dann repariert und dann erfolgreich über Ebay-Kleinanzeigen versteigert und gleichzeitig Jemanden mit diesem richtig tollen Rennrad glücklich gemacht. Ich weiß bis heute nicht, ob es legal oder illegal war, was ich tat. Am Ende habe ich Jemanden glücklich gemacht und ein paar Euros verdient. Fühlte sich gut an.

EinfachRentabelLegalAktuellGesamt-Score
334313

9. PCs reparieren, Internet einrichten und technische Hilfe

Hier brauche ich nicht viel schreiben, da es die Hilfsdienste unter Verwandten und Bekannten waren. Immer mal ein paar Euro nebenbei mit ein wenig Geschick und Expertise 😎 Das hat wohl jeder schon mal durchgemacht, oder? 😉

EinfachRentabelLegalAktuellGesamt-Score
425314

10. Fotoshootings und Hochzeiten

Ein regelmäßiger Nebenverdienst zwischen 2005 und 2019 waren meine Fotodienstleistungen. Dadurch, dass ich ein paar Kameras besaß und ein kleines Fotostudio eingerichtet hatte, konnte ich mit diversen Fotoshootings Geld verdienen. Portrait- und Fashionsshootings, sowie Hochzeitsfotografie waren meine Steckenpferde.

Das war das erste Mal in meinem Leben, dass ich aus einer tiefen Leidenschaft eine Einkommensquelle gemacht hatte. Reich bin ich dadurch nicht geworden, doch so 5.000 – 8.000 Euro habe ich auch mit diesen relativ einfachen Foto-Jobs verdient. Auch hier hat wieder die technologische Entwicklung zugeschlagen.

Smartphones kills the Fotostars 🙂

EinfachRentabelLegalAktuellGesamt-Score
245415

11. Content erstellen und Geld verdienen

Langsam landen wir in der heutigen Zeit. Seit über 15 Jahren blogge ich so vor mich hin und ein Ergebnis davon ist dieser Beitrag. 😎 Anfangs ohne Monetarisierung, später mit. Zu den klassischen Einnahmen durch Affiliate und Co kam (und kommt) es immer wieder dazu, dass ich fürs Texten gebucht werde.

Es macht Spaß für einen Text teilweise bis zu mehrere hundert Euro zu verdienen, wenn man die richtigen Kooperationspartner hat. Darunter waren in der Vergangenheit unter anderem die AOK und SMAVA. Mittlerweile ist es so, dass ich im Jahr einige Male solche Aufträge bekomme und mir ein paar Euro nebenbei dazu verdienen kann.

11b. Immer vor Ort – die VGWORT

Gleichzeitig besteht zwischen mir und der VG-Wort ein Vertragsverhältnis. Das bedeutet, dass ich für die Aufrufe meiner Texte hier im Blog einmal im Jahr Tantiemen bekomme. Dies äußert sich in den letzten Jahren immer wieder mit Einnnahmen um die 2.000 Euro und ist ein gutes und lunkratives Zubrot. Generell kann ich an alle Blogger empfehlen, sich mit dieser Einnahmemöglichkeit auseinanderzusetzen. Weitere Infos dazu und weiteren Geldverdienmöglichkeiten gibt es in meinem Buch Selbst schuld wer nicht bloggt.

EinfachRentabelLegalAktuellGesamt-Score
335415

12. Einnahmen durch Affiliates

Dieser Weg des Geldverdienens ist der bekannteste. Was im realen Leben Empfehlungsmarketing heißt, wird im Online-Universum Affiliatemarketing genannt. Durch Empfehlungen und entsprechendes Setzen von qualifizierten Links, wird bei erfolgreichen Verkäufen eine Provision verdient. Dabei kannst du die Links in Blogbeiträgen, YouTube-Beschreibungen und Co verwenden.

Ich weiß noch genau als ich damals meine ersten Cents Affiliate-Provision verdient habe. Es war nicht viel, aber ich wusste, dass es möglich ist mehr zu verdienen. Und das tat ich auch. Mittlerweile habe ich über 75.000 Euro mit Bloggen verdient, wobei der größte Teil durch Affiliate-Links generiert wurde.

EinfachRentabelLegalAktuellGesamt-Score
455418
75.000 Euro verdient 👉Online-Business VS Leben (YT, Insta, Blog,…) - Geld verdienen
75.000 Euro verdient 👉Online-Business VS Leben (YT, Insta, Blog,…)

13. Geld verdienen mit Shirt-Design

Als kreativer Kopf fällt mir immer was ein. Besonders Sprüche, Slogans oder kecke Worte stellen kein Problem (und gleichzeitig ein tolles T-Shirt Design )dar. Im Grunde erstellst du ein Design, lädst es hoch und bei jedem Verkauf deiner Inspiration bekommst du eine Provision. Eine der einfachsten Geldverdienmöglichkeiten, wenn man kreativ ist und Durchhaltekraft zeigt.

Ich habe in den letzten Jahren bei Spreadshirt (400) und bei MBA (100) T-Shirts hochgeladen und verdiene jeden Monat damit zwischen 5 und 30 Euro. Leider betreue ich diesen Geldstrom nicht mehr aktiv, was bedeutet, dass sich die Einnahmen hier nicht erhöhen und es bei diesen 5 bis 30 Euro bleibt.

Lesetipp: Geld verdienen mit T-Shirts – die ersten 68 Cents, Tipps und Designs

EinfachRentabelLegalAktuellGesamt-Score
445518

14. Buch schreiben und veröffentlichen

Dieser Traum hat sich für mich vor ziemlich genau zwei Jahren erfüllt. In Kooperation mit Ignatz habe ich das Buch „Selbst schuld wer nicht bloggt“ veröffentlicht. Für mich ein Bestseller, welcher jeden Monat zwischen 50 und 120 Euro Einnahmen generiert. Dabei war es nicht als Cash-Cow geplant – eher ein Herzensprojekt.

EinfachRentabelLegalAktuellGesamt-Score
235515
Geld verdienen Buch-Selbst-schuld-wer-nicht-bloggt-...
Geld verdienen mit Büchern

Doch am Ende bin ich stolz ein eigenes Buch zu haben und gleichzeitig den Menschen mit dem Inhalt helfen zu können. Es erklärt, wie du mit Bloggen und im Internet Geld verdienen kannst. Übrigens: Wenn dich das Buch bzw. das Thema interessiert, dann schaue unbedingt die erweiterte Leseprobe im Downloadarchiv an.

15. Einnahmen mit YouTube

Am 20.04.2022 überschritt mein YouTube-Kanal Frugale Finanzielle Freiheit die 1.000 Abonnenten. Somit wurde der Kanal monetarisiert und seitdem fließen die Euros aufs Konto. Natürlich wird man nicht reich, doch bis zum heutigen Tag (15.11.2022) waren es immerhin gewaltige 458,10 Euro.

Geld verdienen Erfahrungen Youtube

Das bedeutet, dass ich mit dieser Performance ziemlich genau 800 Euro im ganzen Jahr verdient habe. Genau so wie Bücher, Affiliate, Shirt-Design und Content-Einnahmen handelt es sich bei den Gewinnen aus YouTube um 100 prozentig legale Einnahmen. Also das Gegenteil der kriminellen Anfänge.

EinfachRentabelLegalAktuellGesamt-Score
245415

16. Geld verdienen durch Investieren

Irgendwann kommt der Moment, bei dem du merkst, dass Geld über ist. Spätestens dann kommt jeder auf die Idee diesen Zaster arbeiten zu lassen. Genauso war es bei mir. Ich habe in den letzten 15 Jahren aktiv darauf geachtet, dass sich das Vermögen selbstständig vermehrt. Egal ob via Zinsen, Dividende, Pachten, Mieten, Kreditvergaben … alles habe ich probiert und mittlerweile kommt ein guter vierstelliger (bald fünfstelliger) Betrag jedes Jahr zusammen.

Dabei ist es immer wieder beeindruckend, wie sich das Geld analog eines Schneeballs, der einen Hang runterrollt, vermehrt. Anfangs eher demotivierend, wird dieser Schnellball zur Sucht und sorgt mittlerweile dafür, dass ich meine frugale finanzielle Freiheit gut leben kann. Dadurch entsteht wieder mehr freie Zeit, um neue Einnahmequelle zu erschließen.

EinfachRentabelLegalAktuellGesamt-Score
335516

17. Nebenverdienst durch Verleihen

Hier bin ich noch kein Profi. Doch einen Betonmischer kann man gut verleihen und jeden Tag damit einen Euro verdienen. Klingt nicht viel – sind jedoch auch im optimalen Fall mehrere hundert Euro im Jahr. Genauso ist es möglich sein Auto zu verleihen. Das hat bei mir final noch nicht geklappt, doch ich gebe nicht auf und starte nächstes Jahr einen zweiten Versuch.

Geld verdienen durch Auto verleihen

Es wird nämlich unterschätzt, was man mit herumstehenden Dingen verdienen kann, wenn man sie verleiht. Allein der Betonmischer und das Auto können im Jahr drei bis vierstellige Beträge einfahren, wenn sie vom Nutz Gegenstand zum Vermögenswert gemacht werden.

EinfachRentabelLegalAktuellGesamt-Score
335314

18. Geld verdienen mit Lagerräumen

Großes Haus, viele Zimmer, einige Garagen – in denen Platz ist. Wenn du clever bist, dann kannst du diesen „Freespace“ für einen schmalen Preis vermieten. Dies habe ich schon ein paar mal amateurhaft in der Vergangenheit gemacht und werde dies in Zukunft deutlich intensivieren. Du glaubst gar nicht wie auch hier sich die Euros zusammenaddieren können.

Selbst wenn du pro Kubikmeter Lagerraum wenige Euro im Monat verlangst, wirst du mit zwei bis drei freien Räumen eine gute Möglichkeit eines passivem Cashflows generieren. Okay – 100 Prozent passiv ist es nicht, doch außer bei der Ein- und Auslagerung entsteht dir kein zeitlicher Aufwand.

Lese-Tipp: Geld verdienen mit Lagerräumen : Localstoring.COM ein Zukunftstrend?

EinfachRentabelLegalAktuellGesamt-Score
545418

19. Flaschenboy getting rich

Das Geld liegt wirklich auf der Straße. In Form von Flaschen und Büchsen schreit es dich an:

ZUGREIFEN

Denn jede Flasche sind einige Cent Pfand, welchen du am Automaten zurück bekommst. Besonders im Sommer nach Dorf- und Stadtfesten lohnt es bei der Morgenrunde die Augen offen zu halten. Da kommen schnell ein paar Euros zusammen. Ich bin zwar kein professioneller Flaschensammler, aber ich denke mal so 20 – 50 Euro sind sogar hier bei mir auf dem Dorf pro Jahr möglich.

EinfachRentabelLegalAktuellGesamt-Score
515314

20. Coachings

Die letzte erschlossene Einnahmequelle sind die Coachings. Seit wenigen Wochen biete ich endlich „Das empathische Finanzcoaching ohne Schlips“ an. Nachdem ich über die letzten Jahre viele Coachings durchgeführt und umfangreiche Erfahrungen im Bereich Finanzen gesammelt habe, wurde diese Art der Unterstützung in einen Rahmen gegossen.

Empathisches Finanzcoaching ohne Schlips
Klicke hier für mehr Informationen

Erste bezahlte Coachings wurden bereits durchgeführt und ich freue mich auf die kommenden bereits gebuchten Sessions. Während ich das schreibe muss ich wieder ein wenig schmunzeln. Denn hättest du mir vor einigen Jahren gesagt, dass ich Menschen finanziell auf die Beine und in die Freiheit verhelfe, dann hätte ich dir einen Vogel gezeigt. Dabei habe ich gemerkt, dass es so wertvoll sein kann Menschen zu helfen und auch dafür eine faire Entlohnung zu verlangen.

EinfachRentabelLegalAktuellGesamt-Score
155516

Geld verdienen – das Fazit und die TOP 3

Ich hoffe, dass ich keine Einnahme (Lohn und Gehalt zählt natürlich nicht) vergessen hab. Am Ende siehst du, dass man im Verlauf seines Lebens verschiedene Einkommen generiert. Manche davon nebenbei und manche sogar um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Dabei ist Fakt, dass ich einzig mit dem Einkommen aus meinem Angestelltenjob noch nicht so frei wäre, wie ich es mittlerweile bin.

Wenn du mich fragst, was meine Empfehlungen für die heutige Zeit sind, dann lautet meine Antwort:

  • Lagerräume vermieten
  • T-Shirt oder Contenterstellung
  • das klassische Affiliate – Business

Bewährt, einfach und rentabel – was willst du mehr? Informationen dazu? Diese kommen bald auf meinem YouTube-Kanal oder hier im Blog. Vorbeischauen lohnt sich immer wieder.

Na – wie hast du bisher dein Geld verdient?

Dir immer einen guten Cashflow und liebe Grüße

Dein Chrischan

Christian BaierMein Name ist Christian und ich lebe die 💲FRUGALE FINANZIELLE FREIHEIT💲 Trotz einfachen Angestelltenverhältnisses habe ich es geschafft, frei zu werden. Dabei konnte ich mir in den letzten 15 Jahren verschiedene Einkommensströme aufbauen, die mich heute bezahlen. Aktien, ETFs, Immobilien, Kryptos, Rohstoffe und attraktive Nebeneinkommen gehören dazu. Folge mir bei meinem Experiment der Finanziellen Freiheit! Besuche meinen YouTube-Kanal! Buche gern mein „Empathisches Finanzcoaching ohne Schlips“, um die ersten Schritte auf deiner Reise zur Freiheit zu gehen!

Ich nutze Exporo schon lange >> Immobilien-Projekte mit kleinem Geld finanzieren und gleichzeitig etwas von Wertsteigerungen und regelmäßigen Mieten abbekommen - genau mein Ding. Exporo ist Europas Marktführer im Bereich digitale Immobilieninvestments und mittlerweile haben sich schon 180 Leser meines Blogs und Newsletter registriert und erfolgreich investiert. Die Exporo AG ist ein Partner von mir und ich konnte einen tollen Willkommens-Bonus vereinbaren, mit dem du 100 € auf dein Erstinvestment erhältst und dir so selbst eine kleine Freude machen kannst. >> https://p.exporo.de/bonus100/?a_aid=63992 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst du durch mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch www.selbst-schuld.com einverstanden. Um die Übersicht zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail sowie Kommentar und Zeit Ihres Kommentars (Die IP-Adresse wird nicht gespeichert). Du kannst deine Kommentare jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

Scroll to Top