Nebeneinkommen aufbauen - 9 außergewöhnliche Möglichkeiten-min

Nebeneinkommen aufbauen – 9 außergewöhnliche Möglichkeiten

Ich liebe die frugale finanzielle Freiheit. Mittlerweile habe ich über ein Jahr kein Arbeitgeber, der meinen Tagesablauf bestimmt und kein Amt, was in den Ohren schallert. Einfach frei sein und die Dinge tun, die Spaß machen. Sachen, die dennoch nebenbei geldbringende Aktivitäten sind. Diverse lustige Nebeneinkünfte sorgen dafür, dass mit meinen passiven Einnahmen zusammen eine angenehme Freiheit entsteht. Ich schreibe dies nicht, um (wie sagt man hier so schön) auf die Kacke zu hauen. Ich möchte dir zeigen, dass ich mit dem Nebeneinkommen aufbauen vor langer Zeit angefangen habe, und das Resultat fantastisch sein kann.

Da ich immer wieder Fragen zu meinen diversen Einkommen bekomme (besonders nach dem Beitrag 32.148,03€ – 18 verschiedene Cashflows – alle Einnahmen 2022), möchte ich heute noch ein paar Gedanken und Beispiele zu dieser Art des Geldverdienens mitgeben, die dir helfen können. Warum solltest du ein Nebeneinkommen aufbauen? Was sind die Vorteile? Lohnt es sich noch?

Wenn du aktuell dabei bist neue aktive (und passive Geldquellen zu suchen, dann ist dieser Artikel genau richtig für dich.

Übrigens: Diesen Monat gibt es das Buch „Geld verdienen im Internet“ gratis für dich. Geld zusätzlich zu haben ist niemals falsch, oder? 🙂 Nimm dir diesen Bestseller for free mit!

Geld verdienen im Internet - Freebook
Klicke hier, um ein Exemplar abzubekommen!

Nebeneinkommen aufbauen – eine andere Art der Diversifikation?

Oma sagte immer:

„Auf einem Bein kann man nicht stehen.“

Was damals dem Alkohol zugesprochen wurde, ist heute ein wichtiger Bestandteil eines abgesicherten Lebens. Beim Investieren sprechen wir von Diversifikation. Bei Einkommen heißt der neudeutsche Begriff Side Hustle. Alles hat zwei grundlegende Vorteile:

  1. Die Verbesserung der aktuellen (finanziellen) Situation
  2. Absicherung vor ungeplanten Ereignissen

Du kannst es auch als eine Art Risikomanagement definieren, welches deinem Leben unnötiger Gefahren beraubt. 😉

Der traurigste Spruch, den ich in meiner Zeit als Teamcoach gehört habe, war:

„Ich muss hier arbeiten. Ich brauche das Geld.“

Das Gehalt war die einzige Einkommensquelle. Fällt diese Quelle weg, dann war ist nicht mehr überlebensfähig. Ich habe dann vorgeschlagen, nebenbei was zu machen, um ein wenig dazu zu verdienen und sich unabhängiger (ich sage gern freier) zu machen. Leider gab es dann immer wieder drei fatale Ausreden:

3 Ausreden sich kein Nebeneinkommen aufzubauen

Drei Ausreden höre ich immer wieder, wenn es darum geht mit einem Side Hustle zu starten.

1. Ich habe keine Zeit zum Nebeneinkommen aufbauen

Die Ausrede ist in der heutigen Zeit Nonsens. Jeder hat 24 Stunden am Tag und wenn man dann jeden Tag eine halbe Stunde weniger tiktokt oder netflixt, dann reicht das aus, um sich was aufzubauen oder seinen Zeitplan so zu ordnen, dass in der Woche 4 bis 8 Stunden zum mehr Geldverdienen übrig sind. Ich kann dir an dieser Stelle mein gratis eBook Erfolg braucht 10 Minuten empfehlen.

2. Das muss ich doch bei der Steuer angeben

Bei dieser Aussage könnte ich immer im Dreieck tanzen – aber nicht aus Freude.

„Noch nichts verdient, aber sich um Steuern Gedanken machen.“

Du bekommst immer alle Bescheinigungen und Nachweise, die du am Jahresende bei der Steuer mit angeben kannst. Oder (falls du selbst was auf die Beine stellst) dokumentierst alle Einnahmen, Ausgaben und Belege, die mit deinem Nebeneinkommen zu tun haben. Am Ende des Jahres schaust du, was dabei rauskommt. Lieber nach einem Jahr ein Resümee ziehen als niemals anfangen.

3. Ich weiß nicht was – ich kann doch nichts Besonderes

Oh mein Gott. Jeder kann was – die meisten sind einfach zu blind dies zu sehen. Du kannst heutzutage (und wir leben in einer richtig geilen Zeit) so einfach Geld verdienen. Nebenjobs werden dir hinterhergeworfen. Und selbst, wenn du nur die Maus bewegen möchtest, kannst du reicher werden.

„Es sind meistens die Dummen, die Geld machen.“

Das soll jetzt nicht abwertend klingen – doch Menschen mit einem nicht so hohen IQ fangen erst mal ohne Angst an. Allein dieses Anfangen sorgt für mehr Erfolg, als wenn man angstvoll Nachteile abwägt.

Übrigens: Die besten Nebeneinkommen ergeben sich, wenn man Knapp bei Kasse ist. Welche Kraft kann daraus entstehen, wenn man das nicht ist.

Klicke aufs Bild für mehr

Was bringt ein Nebeneinkommen?

Eine vierte Ausrede möchte ich hier aufgreifen.

„Es lohnt sich nicht.“

Wer das sagt, hat sehr viel nicht verstanden. Schau dir am besten eines meiner letzten Videos an.

Nebeneinkommen aufbauen - WAHNSINN ➡ 32.148,03 EURO mit 18 verschiedenen (Neben)einkommen – Die UNZENSIERTEN Einnahmen 2022
Nebeneinkommen aufbauen – meine Einnahmen

Ich wurde sehr oft beschmunzelt, wenn ich erzählt habe, dass ich mir einige wenige Euro im Monat zusätzliche verdiene. Dass diese vielen kleinen Einkommensströme so viel zusammentragen können, findet mehr Anklang. Doch es muss immer klein angefangen werden.

Pro Woche einmal saubermachen

Vor einigen Jahren hatte meine Mutter die Möglichkeit einmal in der Woche für 1-2 Stunden ein paar Euro dazuzuverdienen. In einem Internetcafé machte sie sauber und brachte alles in Schuss. Das waren 25 Euro und aus ihrer Sicht war es nicht lohnend, weil das meiste davon wieder verraucht wurde.

Stell dir mal vor: du verdienst 25 Euro in der Woche, die du nicht brauchst und lässt dieses Geld arbeiten. Tust du das vom 30. Lebensjahr bis zur Rente, dann wird daraus bei den durchschnittlichen Renditen des DAX (7,5%) ein Vermögen von 150.701,93 Euro. Oder anders ausgedrückt:

Aus den monatlich 100 verdienten Euro…

…wird ein passives monatliches Einkommen von ca. 750 Euro in deiner Rente.

Ich möchte dir damit sagen, dass es sich immer lohnt, zusätzlich was zu verdienen. Kleine Summen werden mit der Zeit und dem Zinseszinseffekt groß.

Gleichzeitig „trainierst du deinen Geld- und Unternehmermuskel“, was dir später richtig viel Einkommen bringen kann. Und das tolle beim Nebeneinkommen ist, dass du es dir aussuchen kannst. Du musst es nicht zu ernst nehmen (meist hast du einen Hauptjob) und kannst wählen, was dir gefällt.

Heute habe ich dir sieben verrückte Beispiele mitgebracht. Sie wurden teilweise vom Buch Feierabendboss: Unabhängig mit Nebeneinkommen inspiriert. Übrigens gibt es in dem Buch ein sehr gutes Kapitel, wie du mit System deinen Side-Hustle findest.

Ein Nebeneinkommen aufbauen – 9 Möglichkeiten

Ich habe dir dieses Mal einige Möglichkeiten herausgesucht, welche nicht ganz so geläufig ist bzw. nicht so oft vorgeschlagen werden. Dabei sind 2 ungewöhnliche Ideen, die ich noch nicht so erlebt hatte und die Jemand gern „klauen“ und Geld damit verdienen kann. Los gehts!

1. Sit and Walk

Mittlerweile setzt sich diese Art des unauffälligen Nebeneinkommens immer mehr in Deutschland durch. Eine Hundegruppe beim Gassigehen? Besonders, wenn du einen eigenen Hund besitzt und sowieso schon eine große Runde am Morgen oder Abend gehst – was spricht dagegen einen oder mehrere Hunde mitzunehmen?

Natürlich geschieht das gegen einen Obolus. 😉 Du wirst nicht glauben wie gefragt eine gute Unterstützung beim Gassigehen ist.

Besonders in den „wetterfesten“ Monaten herrscht großer Bedarf.

Vor allem: Einmal an dich als Dogwalker gewöhnt, hast du dein Netflix für Hunde. Das Dogwalking wird zu einer Art regelmäßigem Einkommen bzw. Abo-Modell.

Besonders qualifizieren kann dich hierbei ein Zertifikat der Fachakademie für Hundetrainer. Als eine Art „Gütesiegel“ wirst du ein qualitatives und profitables Nebeneinkommen aufbauen.

In diesem Zusammenhang gibt es auch die Möglichkeit sich um Tiere zu kümmern, dessen Herrchen und Frauchen im Urlaub sind. Katzen oder Fische füttern sind gute Möglichkeiten.

FUN-Fact: Dogwalking und Catfeeding habe ich tatsächlich bereits als Freundschaftsdienst erfahren und kann dir sagen, dass es eine Menge Spaß bereitet.

2. Fix and Flip

Ein richtig cleveres Model, um nebenbei Geld zu verdienen, ist Fix and Flip. Einfach ausgedrückt erwirbst du etwas (oder bekommst es sogar kostenfrei), was du mit Einsatz aufwerten kannst. Etwas, was defekt ist, kannst du reparieren. Etwas, was gebraucht ausschaut, kannst du verbessern. Etwas, was alt ist, kannst du modernisieren oder restaurieren. Ein neues Produkt, welches du verbesserst. Beispiele gefällig:

  • Alte Möbel können, bevor sie nicht mehr genutzt werden, aufgearbeitet werden. Abschleifen, Reparieren und Streichen können ein schönes Vintage-Möbelstück schaffen.
  • Häuser können geflippt werden. Dies ist zwar ein größeres Unterfangen (Renovieren, Modernisieren, …), was dir am Ende dann einen fünf- oder sechsstelligen Gewinn bringen kann
  • Sogar das klassische FBA-Business ist im Grunde ein automatisiertes Fix and Flip – Model. Produkte werden aus Fernost importiert und aufgebessert. Dabei kann es sich einzig um eine Aufwertung der Verpackung, der Bedienungsanleitung oder der Präsentation handeln.

Ich kann mich erinnern, wie ich mit Abendkleidern einen vierstelligen Betrag verdient habe. Einzig professionellere Produktbilder haben ich diese Stoffe gewaltig aufgewertet.

Die ganze Story erzähle ich dir im Video:

Meine Oma hatte immer eine außergewöhnlich tolle Bezeichnung für Fix and Flip. Sie sagte immer: „Die machen doch auch nur aus Scheiße Bonbons.“ 🙂

3. Der Dorfzieher / Drive through service

Ich wohne in einer ländlichen Gegend. In den Dörfern gibt es nicht nur verlassene Häuser, sondern auch viele einsame alte Menschen. Menschen die froh sind, wenn mal ein Wagen mit (bestellten) Lebensmitteln vorbei kommt. Wir kennen Eismann und Bofrost und Co, doch haben sie einen entscheidenden Nachteil: Die Auswahl ist begrenzt.

Wenn du jedoch ein solches Dorf in deiner Nähe hast (oder sowieso regelmäßig durchfährst), dann kannst du dafür sorgen, dass die alten Leutchen besser an die Sachen kommen, welche in den bunten Prospekten gezeigt werden. Einfach mal an allen Häuschen klingeln, den Service kurz vorstellen und dann bei den nächsten Einkäufen mehr einkaufen und verteilen.

Natürlich musst du schon höhere Preise nehmen oder eine Spritpauschale verlangen.

Doch glaub mir (ich kenne es von meiner Oma): die älteren Leute bezahlen gern 5 Euro mehr, wenn sie alles ins Hausgeliefert bekommen und keine Kosten haben. Wenn du 10 Leutchen hast, dann sind das in der Woche bestimmt 50 – 100 Euro Einnahmen.

Natürlich kannst du das auch mit anderen Services verbinden: Messer schleifen, Fenster putzen, was reparieren 😉

4. House-Sitting – Urlaub for free?

„Als Housesitter wohnst du weltweit mietfrei in den schönsten Häusern, Villen, Fincas oder Appartements. Du genießt das Privileg, für die Dauer des Housesits deine eigenen vier Wände zu haben und kannst dich hervorragend selbst versorgen. Du kannst die Küche, die Waschmaschine, den Pool, das Internet, TV und alle weiteren Annehmlichkeiten nutzen. Keine schmutzigen, überfüllten und lauten Hostels oder überteuerten Hotels mehr!“ (https://besser-als-daheim.de/housesitting/was-ist-housesitting/)

Besser kann ich es nicht zusammenfassen. Und ja, sowas gibt es. Du passt auf Haus und ggf. Haustiere auf und darfst dafür kostenfrei dort wohnen. Je nach Aufgabengebiet bekommst du sogar noch ein paar Euros zusätzlich.

Wenn du 2 billige Flüge bekommst, heißt das gratis Urlaub.

Wichtig ist hier die Konditionen vorher klar abzuklären und ggf. eine offizielle Vermittlungsplattform zu nutzen. Danach kann es in den „Urlaub“ gehen. Vermittlungsplattformen hier sind beispielsweise:

Beim letzten Link kannst du gegen Arbeitsleistung (meist 1-3 Stunden am Tag) Urlaub for free machen. Was es nicht alles gibt. 😉

5. The Movie-Face

Nachdem mir ein guter Kumpel erzählt hat, dass er in einen Film mitgespielt hatte, staunte ich nicht schlecht. Einfach mal ein wenig rumstehen im Hintergrund, ein paar Anweisungen befolgen und dann eine Tagesgage bis zu 100 Euro abfassen. Das ist auch eine schöne Möglichkeit Geld zu verdienen.

Dabei brauchst du nicht wunderschön oder Top talentiert zu sein.

Manchmal brauchen sie normale Menschen, wie du und ich.

Die Vorgehensweise ist dabei recht einfach. Du meldest dich auf einer Komparsen-Plattform (in meinem Fall die Agentur für Filmgesichter) an und dann heißt es einfach warten, bis ein Angebot kommt. Das kann schnell gehen, aber auch recht lange dauern – je nachdem, ob dein Typ gesucht wird. Wenn du gebucht wirst, heißt es im Hintergrund rumstehen und agieren. Das wars.

Im besten Fall läuft dann im Fernsehen ein Film und du kannst an der richtigen Stelle stolz sagen:

Guck mal – das bin ich! 😎

Keine Idee, wie du das extra verdiente Geld bestmöglich vermehren kannst? Dann lass uns reden!

Empathisches-Finanzcoaching-ohne-Schlips-und-mit-Herz
Nebeneinkommen aufbauen und Investieren – Coaching

6. Cost Cutting Consultant

Wenn du weißt, wie Sparen und Haushaltsbuch funktionieren, dann ist das dein Thema. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass das jahrelange Beschäftigen mit den Einnahmen und Ausgaben der eigenen Lebens-Ich-AG für sehr viele Menschen eine große Hilfe ist.

Als Cost Cutting Consultant suchst du mit deinem Kunden unentdeckte Sparpotentiale, vergleichst Versicherungen und laufende Kosten und sorgst dafür, dass kein Euro unnötig verloren geht.

Betreutes Haushaltsbuchführen mit der Suche nach jedem Cent.

Das tolle ist, dass in der heutigen Zeit ist diese Nebenbeschäftigung auch remote möglich. Während du in der Sonne sitzt, wird im Schnee nach vermeidbaren Kosten gesucht. Gewöhnlich bekommst du ca. 10 Prozent von mindestens einem Jahressparbetrag. Angenommen du optimierst die Kosten um 1.500 Euro, dann sind 150 Euro Cash in deiner Täsch.

HACK: Falls Produkte verglichen und neu abgeschlossen werden müssen, dann kann der Neuabschluss oft über Kunden werben Kunden (Affiliate) vollzogen werden. Somit gibt es noch ein wenig extra Cash in the Täsch.

7. AIRBNB (Second-Level) – Idee

Das ist ein Modell, was mir vor einiger Zeit eingefallen ist. Wahrscheinlich gibt es dies bereits oder so ähnlich nur unter einem anderen Namen. 😉 Die Beschäftigung besteht daraus den AIRBNBs in deiner Umgebung einen extra kostenpflichtigen Service anzubieten, den die Hosts dann genießen oder vermitteln.

Somit können die Hosts ihr Angebot aufwerten und du Geld verdienen.

Was können solche Services sein?

  • Fahr-Service zur Unterkunft oder zu den Sehenswürdigkeiten. Das ist besonders hilfreich bei ländlichen AIRBNBs
  • Ortskundiger Fremdenführer, der die Geschichten und Sehenswürdigkeiten kennt und Touren anbietet
  • Notfallkontakt: Falls etwas ist oder der Urlauber Hilfe benötigt (Unterkunft, irgendwo liegengeblieben, …), um den Host zu entlasten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Urlaubserlebnis aufzuwerten und den Host zu entlasten. Genau da kannst du ansetzen.

8. Kulli-Kuchen – Idee

Diese Idee darfst du auch „klauen“. Sie gehört zu meinen Ideen, die ich nie umgesetzt habe. Projektname ist Kulli-Kuchen. Ein Lieferservice für Kuchen und Kaffee. Jeder bestellt heutzutage Pizza oder Chinesisch…

Was ist mit Kuchen und Kaffee?

Ich kann mir vorstellen, dass ein individueller Kuchenlieferservice in einigen Gegenden gut ankommt. Entweder auf Vorbestellung oder (in Kooperation mit Bäckerrein). Als Livebestellung wird der Kuchen (mit Upsell von Kaffee und Co geliefert). Möglicherweise bekommst du über die Zeit Oma Emma als Stammkundin, die jeden Sonntag ein Stück Kuchen, einen Kaffee und einen kurzen Plausch zu schätzen weiß.

9. Der Affiliate Hustler – Idee

Menschen sind manchmal faul oder haben keine Zeit. Oftmals nerven Sachen, wie für eine gute Reise eine Vorauswahl zu treffen. Oder beim Kauf eines hochwertigen Produkts möchten manche nicht zu viel Lebenszeit verbringen. Und einen guten Leihwagen zu finden, ist auch nicht einfach. Hier setzt du an!

Du bietest dich an, um diese zeitraubenden Aufgaben zu kümmern. Und das machst du für den besten Preis und for free.

Doch wie soll ich was verdienen?

Ganz einfach. Nachdem du die passenden Produkte rausgesucht hast, bittest du den Besteller über deine Links zu bestellen. Diese Links sind in dem Fall Affiliate-Links, bei denen du bei jedem Kauf oder Abschluss verdienst. Hier kann eine Vermittlung einer Reise oder eines höherwertigen Produktes schnell 100 bis 200 Euro bringen.

In diesem Fall bezahlt der Kunde einen klasse Preis und vergeudet nicht unnötig Zeit. Du hingegen unterstützt und bekommst Geld für die Vermittlung. Natürlich kannst du über die Zeit auch Stammkunden gewinnen (Urlaub wird regelmäßig gebucht).

Nebeneinkommen aufbauen – unendliche Möglichkeiten

Wie du siehst, liegt das Geld auf der Straße oder versteckt sich hinter kreativen Ideen. Eine Sache haben alle Ideen gemeinsam. Sie möchten umgesetzt und nicht im Theorie-Knast eingesperrt werden. Du merkst am Ende erst, ob eine Idee läuft und Spaß macht, wenn du sie (nach einer Vorauswahl aus hunderten Möglichkeiten) in Angriff nimmst.

Hast du noch weitere verrückte Ideen zum Nebeneinkommen aufbauen? Ideen, die nicht alltäglich sind? Dann hinterlasse sie am besten im Kommentar.

Eine ideenreiche Zeit wünsche ich dir

Chrischan

Christian BaierMein Name ist Christian und ich lebe die 💲FRUGALE FINANZIELLE FREIHEIT💲 Trotz einfachen Angestelltenverhältnisses habe ich es geschafft, frei zu werden. Dabei konnte ich mir in den letzten 15 Jahren verschiedene Einkommensströme aufbauen, die mich heute bezahlen. Aktien, ETFs, Immobilien, Kryptos, Rohstoffe und attraktive Nebeneinkommen gehören dazu. Folge mir bei meinem Experiment der Finanziellen Freiheit! Besuche meinen YouTube-Kanal! Buche gern mein „Empathisches Finanzcoaching ohne Schlips“, um die ersten Schritte auf deiner Reise zur Freiheit zu gehen!

Ich nutze Exporo schon lange >> Immobilien-Projekte mit kleinem Geld finanzieren und gleichzeitig etwas von Wertsteigerungen und regelmäßigen Mieten abbekommen - genau mein Ding. Exporo ist Europas Marktführer im Bereich digitale Immobilieninvestments und mittlerweile haben sich schon 180 Leser meines Blogs und Newsletter registriert und erfolgreich investiert. Die Exporo AG ist ein Partner von mir und ich konnte einen tollen Willkommens-Bonus vereinbaren, mit dem du 100 € auf dein Erstinvestment erhältst und dir so selbst eine kleine Freude machen kannst. >> https://p.exporo.de/bonus100/?a_aid=63992 

2 Kommentare zu „Nebeneinkommen aufbauen – 9 außergewöhnliche Möglichkeiten“

  1. Hey Christian,

    ich glaube, ich werde da tatsächlich die eine oder andere Idee mal ausprobieren, vielen Dank!
    Neben meinem Hauptjob als Programmierer biete ich übrigens auch noch meine Dienstleistungen nebenberuflich an. Das ist dann ein gutes Zubrot und oft bekomme ich Aufträge, mit denen ich mich selbst noch beschäftigen und einarbeiten muss … quasi bezahlte Bildung 😉

    Grüße aus dem Sauerland
    Matthias

    1. Hi Matthias,

      super – das klingt natürlich auch gut. So ein wenig „HartzIV“ programmieren kann ich auch. Währe ich damals nicht zum Teamcoach geworden, dann würden meine Finger heute Code tippen 😉

      Dir viel Erfolg und viel Spaß mit den nächsten Beiträgen oder Videos.

      Chrischan

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst du durch mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch www.selbst-schuld.com einverstanden. Um die Übersicht zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail sowie Kommentar und Zeit Ihres Kommentars (Die IP-Adresse wird nicht gespeichert). Du kannst deine Kommentare jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

Scroll to Top