Bitcoins kaufen - erste Erfahrungen

Bitcoins kaufen, zurücklehnen, reich werden. Ein Traum, der für viele Bitcoin-Spekulanten vorübergehend geplatzt ist, wie die Bitcoin-Blase zum Jahreswechsel. Von zirka 16.500 Euro versucht der Krypto-Kurs zu überleben, steht aktuell bei ungefähr 5.500 Euro. Macht 67 Prozent Verlust. Schon mehrere Monate beobachtete ich dieses Trauerspiel, erkannte dass sich seit 06. Februar 2018 der Kurs faktisch nicht verändert hat. Ist jetzt eine gute Gelegenheit auf den Krypto-Zug aufzuspringen? Wie kaufe ich Bitcoins? Wie gehe ich vor, wenn ich mich nicht zu sehr mit diesem Thema beschäftigen will, dennoch reich(er) werden will?

Ich möchte diesen Beitrag nutzen um dich mitzunehmen auf meine Reise. Du erfährst heute meine Gedanken und Strategien beim Investieren in Bitcoins. Dann stelle ich dir einen der ersten Bitcoin „ETF“ vor. Zusätzlich zeige ich dir wie einfach es ist Bitcoins bzw. Kryptowährungen zu kaufen. Eine ganze Menge Stoff. Mal schauen ob ich alles in einen Beitrag bekomme. (schmunzel) Los geht’s

Stopp!!!

Noch nicht. Wenn du dich gleich bei der Plattform Coinbase registrieren möchtest, dann am besten jetzt hier*. So kannst du dich gleich durch die Seite und Kurse klicken und bekommst im Wert von zirka 8 Euro Bitcoin-Anteile geschenkt, für deine erste Investition bei Coinbase. Klicke hier* um an dieser Aktion teilzunehmen und gleichzeitig Selbst-Schuld.com durch diesen Affiliate-Link zu unterstützen.

So jetzt geht’s los.

Warum Bitcoins kaufen?

Diese Frage stellte ich mir schon eine ganze Weile. Für den ersten Schritt habe ich lange gebraucht, da es sich bei Bitcoins bzw. Kryptowährungen um eine junge Währung handelt, welche mehr schwankt als ein total betrunkener Jack Sparrow. Kurs – volles Risiko voraus. Besonders bei den Recherchen zum Thema bemerkte ich, dass zwischen Totalverlust und unfassbaren Reichtum alle Szenarios abgedeckt werden. Der Spagat zwischen Chancen und Risiken ist gewaltig.

Mir fehlte das „Gefühl“ für diese Kryptowährungen und solange ich etwas nicht in der Hand halten kann, bin ich sehr skeptisch. Ich weiß, dass ist mit unserem aktuellen Geld ähnlich. Doch solang ich an einen Automaten gehen kann, Geld bekomme und mir ein Eis kaufen kann … solange werde ich mich mit Euro, Dollar und Co besser anfreunden. Besonders interessant finde ich die Tatsache, dass Bitcoin und Co als eine komplett eigenständige „Währung“ behandelt werden, dennoch mit unseren aktuellen Geld verglichen wird.

Was ist ein Bitcoin Wert ohne die aktuellen Währungen?

Doch genau diese Tatsache der Verkopplung von Kryptowährungswert und Euro öffnet uns die Möglichkeit zu handeln, Geld zu verdienen, reich zu werden. Und mehr als den Einsatz verlieren können wir nicht. (schmunzel)

Kurs gefallen und stabil

der Hype erst mal beruhigt

eine alternative Spekulationsmethode

… ich bin dabei.

Wie kaufe ich Bitcoins?

Wenn man sich wie ich nie damit beschäftigt hat, ist dies die schwerste zu überwindende Hürde. Einfach mal zur Sparkasse gehen und fragen ob sie Euro in Bitcoins tauschen kann – eine sympathische Vorstellung, bei der ich selbst laut lachen muss.

Ausgelacht. Weiter geht’s. Wenn ich spekulieren möchte, dann will ich es einfach haben. Am besten irgendwo registrieren, per Mausklick ein- und verkaufen und dies noch in einem einfachen übersichtlichen Format. Die Möglichkeiten sich an Kryptowährungen zu beteiligen sind vielseitig und ich schwankte final zwischen einem Bitcoin-Zertifikat oder der Plattform Coinbase.

Am Ende war mir Coinbase sympatischer und die Entscheidung fiel. Die Plattform bietet mir alles, was ich mir wünsche:

  • Einfache Anmeldung und Registrierung
  • Selbsterklärende Dashboards und Menüs
  • Insgesamt sehr simple und minimalistisch gehalten und auf das wesentliche Beschränkt
  • Einfache Identifizierung und Freischaltung
  • Verschiedene Einzahlmöglichkeiten meiner Euros

Einfach, schnell und übersichtlich. So mag ich es. Ich empfehle dir es selbst zu testen und dich gratis hier bei Coinbase* anzumelden. Du wirst erstaunt sein, wie einfach du im Thema Bitcoin dabei sein kannst, wenn du willst. Bei der Anmeldung über meinen Link bekommst du sogar $10 (das sind ungefähr 8 Euro) in Bitcoin-Anteilen geschenkt, wenn du 100 Euro investiert hast. Macht 8 Prozent Rendite.

Generell noch mal die Warnung. Der Handel von Kryptowährungen über Coinbase ist risikoreich und spekulativ. Du kannst stinkreich werden oder deinen Einsatz komplett verlieren. In beiden Fällen bist du selbst dafür verantwortlich.

Meine ersten Erfahrungen – Anmeldung und Kauf bei Coinbase

Eine komplizierte Anmeldung bei einer Online-Plattform ist für mich oft ein Ausschlusskriterium. Als Fan vom KIS-Prinzip (Keep it simple)  mag ich es einfach, sehr einfach. Ich habe keine Lust noch Formulare auszudrucken, zu Post zu gehen und meine Identität feststellen zu lassen. Coinbase ist zum Glück keiner dieser komplizierten Vertreter. Im Gegenteil – ich konnte nicht mal meine Thai-Suppe fertig schlürfen, schon war die Anmeldung durch.

Wenn du dich bei Coinbase anmeldest, dann hast du es nach drei Schritten geschafft. Im ersten Schritt füllst du deinen Namen und deine Email aus, wählst ein Sicherheitspasswort. Anschließend werden dir ein paar Fenster gezeigt zu den Themen:

  • DSGVO
  • Datenschutzrichtlinien
  • Email Updates

Diese müssen bestätigt werden. Okay – vorher lesen schadet nicht. (schmunzel)

Bitcoins kaufen - Anmeldung bei Coinbase

Zum Schluss erfolgt die Zwei-Wege-Authentifizierung indem du deine Smartphone-Nummer eingibst. Dir wird ein Bestätigungscode zu Verifizierung gesendet und anschließend hast du Zugang zu Coinbase.com.

Falls du bis hierhin mitgemacht hast, empfehle ich dir einfach mal durch alle Menüs zu klicken. Wirklich einfach und minimalistisch, oder?

Natürlich muss noch deine Identität genau abgeglichen werden. Schließlich geht’s hier ums große Geld. (Übertreibungs-Schmunzel). Der Abgleich erfolgt indem du Ausweis oder Reisepass scannst und zu Coinbase hochlädst. Fertig.

Wie kauft man Bitcoins über Coinbase?

Bevor du loslegen kannst, musst du natürlich dafür sorgen, dass Coinbase „echte“ Euro von dir bekommt. Dafür kannst du im Menü-Punkt Konten auf Einzahlen gehen. Nach Ausfüllen der Maske (Bankname, Kontoinhaber, Betrag) bekommst du Überweisungsdaten. Diese nutzt du um von deiner Bank den Betrag an Coinbase zu beauftragen.

Alternativ kannst du eine Kreditkarte hinterlegen, welche du zum Kaufen der Coins nutzen magst. Deine Einzahlmöglichkeiten kannst du im Menü Einstellungen verbundene Konten einsehen. Klick dich einfach mal durch die Menüs und du wirst sehen, dass es sehr einfach gestaltet ist.

Ich habe mich dafür entschieden im ersten Schritt 500 Euro zu überweisen um Bitcoins zu kaufen. Am Sonntag den 21. Oktober habe ich diesen Betrag von Comdirect angewiesen und bereits am Montag um 8:11 Uhr hatte ich eine Mail im Postkasten. Sie bestätigte mir den Erhalt von 500 Euro. Somit konnte ich loslegen.

Der Kauf der Coins ist mindestens genau so einfach wie eine Bestellung bei Amazon. Auch wenn eine Sicherheitsabfrage kommt, geht alles sehr schnell. Über das Menü Kaufen<>Verkaufen kannst du alles in Gang setzen.

bitcoins kaufen 1

Wenige Klicks bzw. Schritte sind notwendig:

  • Kryptowährung auswählen
  • Zahlungsmethode selektieren
  • Betrag eingeben
  • Anschließend auf Sofortkauf Bitcoin klicken

Und schon ist dein Weg zu Kryptogewinnen (oder auch Verlusten) geebnet.

Beim Erwerb fallen Gebühren an, welche im Verglich zum Kauf von Aktien deutlich höher sind. Ein Sofortkauf über die Kreditkarte fällt mit 4 Prozent Kosten ins Gewicht. Das macht in meinem Beispiel bei einer Spekulation von 500 Euro immerhin knapp 20 Euro Gebühren. Deutlich preiswerter ist der Standart-Kauf. Das bedeutet Geld einzahlen und anschließend die Coins nicht per Sofortkauf erwerben. Hier liegen die Kosten bei aktuell 1,49%.

Der Bitcoin „ETF“ – das Bundle

Eine besondere Form des Einkaufens von Bitcoins bietet Coinbase mit dem Coinbase-Bündel. Das geniale dabei ist, dass du nur mit einer Investition in fünf Krypto-Währungen investierst.

Bitcoins kaufen - bündel kaufen

Das Coinbase-Bündel bietet eine bequeme Möglichkeit, die 5 bei Coinbase gelisteten Kryptowährungen zu kaufen. Sie erhalten alle Währungen auf einmal, ohne sie separat kaufen zu müssen. Beim Kauf des Coinbase-Bündels erhalten Sie eine Mischung der 5 Währungen, gewichtet nach ihrer aktuellen Marktgröße. Die Währungen werden nach Freigabe Ihrer Einzahlung in Ihrem Coinbase-Konto angezeigt.(Quelle Coinbase.com)

Genau diese Bündel-Option habe ich für meine erste Investition in Bitcoins verwendet. Mit der Entscheidung 500 Euro zu investieren, bekam ich auf Mausklick:

  • 0,0687 Anteile Bitcoins
  • 0,0710 Anteile Bitcoin Cash
  • 0,4123 Anteile Ethereum
  • 0,4348 Anteile Ethereum Classic
  • 0,2417 Anteile Litecoins

bitcoins kaufen 3

Somit habe ich mir eine Art Coin-ETF selbst zusammengekauft. (schmunzel)

Die Anteile können anschließend eigenständig veräußert werden. Sollte eine dieser Krypto-Währungen durch die Decke gehen, dann ist ein Verkauf möglich. Die restlichen Werte kannst du weiterhin behalten. Insgesamt gesehen ist die Anmeldung bei Coinbase, sowie die Investition extrem einfach. Solltest du Lust bekommen haben mal reinzuschnuppern, dann ist hier deine Check-Liste:

  • Bei Coinbase über diesen Link anmelden*
  • Klicke dich durch die Webseite um eigene Eindrücke zu sammeln
  • Authentifiziere dich indem du deinen Ausweis oder Pass hochlädst
  • Überweise am besten 100 Euro (so bekommst du $10 in Bitcoins geschenkt)
  • Investiere das Geld

Anschließend kannst du dich in den nächsten Tagen immer wieder auf Coinbase anmelden und die Entwicklung deiner Coin-Anteile beobachten. So einfach ist es in Kryptowährungen zu investieren. Hätte ich das bereits früher gewusst, dann wäre ich schon längst investiert.

Natürlich habe ich jetzt ziemlich blau-äugig einfach mal so losgelegt, ohne tiefgreifende Kenntnisse über Kryptowährungen und Co. Doch ich bin ein Mensch, der gern probiert und dann dazu lernt. Jetzt bin ich in der Thematik drin, es macht Spaß und nun heißt es klüger werden. Schau dir unbedingt einmal folgendes Standardwerk von Dr. Julian Hosp an!

Ein gutes Werk nach dem ersten praktischen Einstieg in die Tiefe zu gehen, zu lernen. Natürlich kannst du dich auch einfach zurücklegen und warten bis der Kurs steigt oder fällt. (schmunzel)

Strategie und Blick in die Zukunft

Im letzten Depot-Update habe ich beschrieben, dass ich meine ETF-Sparraten ein wenig drosseln möchte. Das dadurch frei werdende Kapital soll in Alternativen zum Aktienmarkt investiert werden. Vorneweg in Mintos und Bondora, doch auch Exporo und Coinbase werden bedient. Für die Bitcoins bedeutet das, dass ich in kleinen Schritten immer wieder etwas aufstocken werde.  Ich werde das Geld sammeln und versuchen Rücksetzer im Kurs zu nutzen um „günstiger“ einzukaufen.

Ich kann dir auch nur empfehlen jeden Monat einen festgelegten Betrag deines Einkommens nicht auszugeben, sondern in verschiedene Anlageformen zu investieren. Über die Zeit werden aus vielen kleinen Beträgen ein paar tausend Euro, welche du spätestens zum Renten-Eintritt gut gebrauchen kannst. Stell dir einfach mal vor, du investierst 100 Euro und der Bitcoin-Kurs legt noch einmal so eine Rallye wie in den letzten fünf Jahren hin …

bitcoins kaufen 2

… dann wären daraus über 14.000 Euro geworden. Genau das ist mir das extrem hohe Risiko meiner Investition wert. Ich gehe dabei sehr vorsichtig vor und investiere insgesamt maximal  zwei Prozent meines gesamten Vermögens. Nicht viel – doch wenn der Kurs in Zukunft nach Oben zieht bin ich dabei.

Wie sich die Kurse entwickeln werden, kann Keiner voraussagen.

Es ist enorm, wie spekulativ die Krypto-Währungen sind. Auf der einen Seite wird ein stagnierender Markt prognostiziert und andere glauben daran, dass ein Coin bald 250.000 Dollar wert sein wird. Diese Unterschiede zeigen, dass Jeder seine Meinung auf den Markt legen kann, doch am Ende der Markt selbst bestimmt wohin es geht. Aus meiner Sicht ist der Kauf von Bitcoins wie wetten oder Lotto spielen. Hohes Risiko mit der Lizenz zum schnellen Reichtum.

Solltest du bereits Lotto spielen, dann setz doch mal ein paar Wochen aus und investiere das Geld in Kryptowährungen. So hast du zwei Möglichkeiten reicher zu werden. (schmunzel)

Zusammenfassung

Der Einstieg ins Coin-Geschäft ist einfach, die ersten Schritte getan. Besonders über Coinbase macht es mir Spaß, da es einfach und übersichtlich ist. Auch wenn ich mich jetzt nicht umfassend belesen habe, bin ich jetzt mit dabei. Ein seltsames, jedoch auch gutes Gefühl in eine Nicht-Währung-Währung investiert zu sein.

Sollte es dir wie mir gehen und hast du in den letzten Monaten schon überlegt mit einzusteigen, dann ist es aktuell ein deutlich besserer Moment als zu Jahresbeginn. Wohin die Reise dann geht, weiß Keiner. Ich wünsche dir, mir und uns natürlich maximale Erfolge.

Christian

Tipp zum Schluss "Unaufhaltbar" - das neue Buch von Christian Bischoff bekommst du heute und hier gratis.>> Klicke hier*<< und werde unaufhaltbar. Was erwartet dich? Ein kostenloses echtes Buch (kein EBook) mit komprimierten Wissen um deine Persönlichkeit erfolgreich weiter zu entwickeln. Egal ob du beruflich oder finanziell unaufhaltbar werden möchtest oder einfach deine Selbstzweifel töten willst ... das Buch hilft dir dabei. Stärke dein Selbstbewusstsein und baue dein Selbstwert auf! Noch heute hier kostenlos.

One thought on “Bitcoins kaufen – Wie kaufe ich Bitcoins und meine ersten Erfahrungen

  1. Hey Christian 🙂

    Seit längerem verfolge ich den Finanzteil deines Blogs und ich freue mich endlich mal was über Kryptowährung lesen zu dürfen 😉 Allerdings fand ich die Aussage, du würdest dich nicht richtig mit dem Thema beschäftigen wollen, etwas schade.
    Es gibt so viele interessante Projekte, die nicht auf Coinbase gelistet sind, für die es sich lohnt einen etwas genaueren Blick hinzuwerfen. Da wäre z.B. Iota, die Partnerschaften mit VW, Bosch, Fujitsu etc. eingegangen ist und an dem „Internet of things“ arbeitet. Oder Ripple, der doch eher zentral gehaltene Bankencoin, der durch XRapid Internationale Banküberweisungen schneller und günstiger anbietet und sogar schon von einigen Banken zum Einsatz gekommen ist.
    Kryptowährung ist mehr als nur eine Währung zum Bezahlen und ich bin mir sicher, dass ein Großteil der Leute ihre negative Meinung zu dem Thema zum Positiven ändern würden, wenn sie sich nur damit beschäftigen 😉

    Klar sind Kryptowährungen momentan noch sehr volatil, aber woran liegt das? Die Marktkapitalisierung ALLER Coins liegt gerade mal bei 200 Milliarden USD. Das Unternehmen Apple hat ALLEINE schon eine Marktkapitalisierung, die fast 5x so hoch ist. Da ist es logisch, dass jeder größere Geldein- oder Ausgang die Kurse schwanken lässt.
    Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis die SEC einen Bitcoin ETF Antrag freigibt und dann ist es auch für institutionelle Großinvestoren möglich in den Markt einzusteigen. Dann fließt richtiges Geld in den Markt und wir werden Kurse sehen, mit denen die heutigen Kurse wie einen Tropfen auf dem heißen Stein wirken 😉

    Kleiner Tipp am Rande: Um keine Probleme mit dem Finanzamt zu bekommen, empfehle ich dir das Programm „Cointracking“. Cointracking analysiert deine Käufe, Verkäufe und Trades und du kannst dir einen Steuerreport ausdrucken lassen. Hat für letztes Jahr super bei mir geklappt 🙂
    Und sollte sich dein Portfolio noch etwas vergrößern, empfehle ich dir ein Hardwarewallet wie den Ledger Nano S. Durch diesen kannst du BTC, ETH und Co sicher aufbewahren. Coinbase, Binance und andere Börsen sind auf Dauer keine sicherern Orte um seine Währungen zu halten.

    Schönen Sonntag 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst du duch mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch www.selbst-schuld.com einverstanden. Um die Übersicht zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail sowie Kommentar und Zeits Ihres Kommentars (Die IP-Adresse wird nicht gespeichert). Du kannst deine Kommentare jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.