finanzielle Freiheit mit Mintos - Erfahrungen

Mit einem kleinen Bündel Geld schlich sich Moneten-Joe im Dunkeln durch verdreckte Gassen. Hinter ein paar gärend riechenden Mülltonnen traf er ihn. Sergio brauchte einen Kredit und Joe hatte das Geld. Die Übergabe ging schnell. Beide verabredeten sich in genau einem Jahr wieder an dieser Stelle zu treffen. Er wollte dann das Geld zurückzahlen mit Zinsen. Leider musste Moneten-Joe feststellen, dass er gelinkt wurde. Er bekam sein Geld nie zurück. Sergio hat sich unauffindbar aus dem Staub gemacht.

Genau so kann ich mir unseriöse Kredit-Geschäfte vor einigen Jahren, in einer Zeit ohne Internet, vorstellen. Mittlerweile werden Euros in digitaler Form jongliert, wechseln den Besitzer. Das Kreditgeschäft hat sich in den letzten Jahren drastisch verändert. Du musst dich nicht mehr in dunklen Gassen mit zwielichtigen Menschen treffen. In der heutigen Zeit ist es innerhalb von wenigen Minuten möglich Kredite zu vergeben und dabei sehr gute Zinsen zu bekommen. Das P2P-Kreditgeschäft hat sich so stark durchgesetzt, dass sogar Banken einige leckere Stücke des Kreditkuchens abgeben müssen. Und wir beide sichern uns heute  auch ein Stück im Mintos-Geschmack und lassen unser Geld arbeiten. Genau wie bei AuxMoney und Exporo möchte ich dich mitnehmen auf die Reise in eine weitere neue Investitionsform.

P2P-Kredite aus Anlegersicht

Privatkredite sind eine sehr gute Möglichkeit Geld zu starken Konditionen anzulegen. Während es derzeitig nirgendwo mehr als ein Prozent gibt locken die P2P-Plattformen mit fünf bis über 10 Prozent Zinsen. Nicht nur diese Rendite ist sehr reizvoll, sondern auch die Benutzerfreundlichkeit. Meist ist einzig eine Geldüberweisung von deinem Konto zur Kreditplattform notwendig und schon kann es losgehen. Einfacher geht es kaum. Besonders wenn du das investieren automatisierst. Frei nach dem Motto Geld überweisen, automatischen Invest aktivieren und zuschauen wie es sich vermehrt.

Einziger Wehrmutstropfen ist, dass es sich auch bei P2P-Kredite um eine Risikoanlage handelt. Wie beispielsweise bei Aktien ist es auch möglich Geld zu verlieren. Deshalb an dieser Stelle meine obligatorische Warnung. Solltest du aufgrund meines Beitrages mit dieser Art der Investition starten, dann geschieht dies auf eigenes Risiko. Gewinne und Verluste musst du leider behalten. (schmunzel)

Die Vorteile liegen für dich als Anleger klar auf der Hand:

  • Einfache Form der Geldanlage -> wenige Klicks und wenig Zeiteinsatz bis zum ersten Investment
  • Extrem niedriger Betreuungsaufwand –> viele Plattformen bieten einen sogenannten AutoInvest an
  • Eine alternative unabhängige Investitionsform -> wenn die Aktienmärkte stark schwanken, dann bleiben deine P2P-Kredite ruhig
  • Rendite über zehn Prozent -> Verdopplung des Einsatzes nach 8 Jahren
  • Sehr transparente Darstellung -> jederzeit vollen Einblick in die gegebenen Kredite mit Hilfe übersichtlicher Dashboards
  • Selbst mit kleinen Beträgen ist eine sehr hohe Diversifikation möglich (Verteilung des Geldes auf mehrere Kredite für mehr Sicherheit)
  • Mit der Vergabe von Krediten hilfst du anderen Menschen bzw. Unternehmen
  • Einfache Abrechnung in der Steuererklärung

Die Nachteile

  • Es können Kredite ausfallen und deine Rendite reduzieren sich
  • Keine so spontane Verfügbarkeit des Geldes wie beim Girokonto

Insgesamt betrachtet handelt es sich beim Vergeben von Privatkrediten um eine einfach zu verstehende Anlageform, die sehr gute Zinsen verspricht.  Aus diesem Grund investiere ich schon seit Jahren bei AuxMoney.

Warum nun Mintos?

In den letzten Monaten bekam ich öfter den Tipp mir Mintos anzuschauen. Besonders aufmerksame Leser meiner AuxMoney-Erfahrungsberichte lenkten meine Aufmerksamkeit zu dieser P2P-Plattform.

Was ist das Besondere an Mintos?

Da ich bereits P2P-Kredite über AuxMoney vergebe, stellte sich mir die Frage warum ich eine weitere Plattform nutzen soll. Bei den Recherchen zu Mintos fand einige Dinge, die meine Finger jucken ließen endlich diese Plattform zu testen.

Der wichtigste Fakt dabei sind die sogenannten Darlehensanbahner. Sie sind eine Art Sicherheitspuffer bei deinen Investitionen und bieten oft eine Rückkaufsgarantie.  Das Prinzip ist einfach zu verstehen. Ich gebe Mintos mein Geld. Mintos stellt es den Darlehensanbahner(n) zur Verfügung, welche das Geld an die eigentlichen Kreditnehmer verleihen. Sollte ein Kreditnehmer nicht pünktlich zahlen, dann sorgt die Rückkaufsgarantie dafür, dass du trotzdem dein Geld bekommst. Der Darlehensanbahner springt ein. So kannst du kein Geld verlieren. Einzig die Zahlungsunfähigkeit des Darlehensanbahner kann dafür sorgen, dass du gegebene Kredite nicht zurückbekommst. Hier liegt das einzig mögliche Risiko. Kurz – um einen Kredit nicht vollständig zurückgezahlt zu bekommen, muss der Kreditnehmer nicht mehr zahlen und der Darlehensanbahner seine Liquidität verlieren. Ich möchte hier nicht von einer absoluten Sicherheit sprechen, doch im Vergleich zu anderen P2P-Plattformen oder der Investition in Aktien sammelt Mintos hier deutlich Pluspunkte.

Ein weiterer reizender Fakt ist, dass Mintos ein globaler Onlinemarktplatz für Kredite ist. Dies erhöht nicht nur deine Zinsen, sondern auch die Anzahl der verfügbaren Kredite. Somit kannst du dein Geld schnell loswerden und es arbeitet für dich. Die Strategie von Mintos ist dabei klar ersichtlich. Es sollen immer mehr Länder erschlossen werden um in Zukunft zu einer DER weltweiten Plattformen zu gehören.

Weiterhin fallen keine Gebühren an und du hast die Möglichkeit in mehreren Währungen zu investieren.

Klang für mich sehr vielversprechend, so dass ich direkt einen Account angelegt habe.

Anlegen des Mintos Accounts

Überraschen kann man mich nicht mehr so einfach, da ich schon Einiges bei diversen Registrierungen im Internet erlebt habe. Gute und Schlechte Dinge. So habe ich beispielsweise gefühlt Wochen verbracht um bei Coinbase mir einen Nutzer-Account einzurichten. Meine hochgeladenen Dokumente (Ausweis) wurden nicht anerkannt. Selbst mit Alternativen wurde sich schwer getan.  Ein Krampf, jedenfalls aus meiner Sicht. So konnte es bei Mintos nur besser werden. Was ich dort erlebte, war unglaublich. Mein Bürostuhl bekam keine Chance warm zu werden – so schnell war alles erledigt. Nach wenigen Minuten fragte ich mich „War es das schon?“ oder wie Boris Becker damals in der AOL-Werbung fragte: „Bin ich schon drin?“. Ich war tatsächlich überrascht.

Ganze zwei Schritte sind notwendig um einen vollständigen Account bei Mintos anzulegen. Wenn du am Investieren in P2P-Kredite interessiert bist und fünf Minuten Zeit hast, dann probiere es selbst aus und melde dich hier an um bei Mintos dabei zu sein*. Stoppe zum Spaß mal die Zeit. (schmunzel) Übrigens ist dieser Registrierungslink ein Affiliate-Link. Mit der Anmeldung darüber unterstützt du meinen Blog und bekommst für deine Investitionen in den ersten drei Monaten bei Mintos einen Bonus. So dass du bei einer Investition von 1.000 Euro bereits 10 Euro verdienst.

Falls du dich noch nicht anmelden magst, hier meine Erfahrung. Die Registrierung:

Schritt 1 – Deine persönlichen Daten ausfüllen

Hierbei füllst du die notwendigsten Informationen über dich aus. Dazu gehören Name, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum und deine Kontaktmöglichkeit per (Smart)Phone. Noch ein Passwort ausgedacht und schon geht’s weiter zu Schritt 2.

01 Mintos Account anlegen Registrierung

Schritt 2 – Zusatzinformationen

Nun kannst du noch ein paar zusätzliche Informationen hinterlegen, musst es jedoch nicht. Dieser Schritt ist „überspringbar“.

02 Mintos Account anlegen Registrierung

Schritt 3 – Geld überweisen

Nun wirst du aufgefordert Geld zu überweisen. Dafür stehen verschiedene Online-Zahlungsmethoden zur Verfügung. Davon kannte ich keine so wirklich. Zusätzlich kannst du das Geld auch klassisch überweisen.

03 Mintos Geld einzahlen

Ich bin dann einfach in meinen Comdirect-Account gewechselt und habe zum Einstig 1.000 Euro an die LHV überwiesen.

Und das wars schon. Mehr war nicht notwendig und meine Begeisterung über eine solche einfache Möglichkeit sich zu registrieren und zu investieren war groß. Wenige Minuten später bekam ich eine Mail vom Mintos-Team mit den wichtigsten Willkomens- und Zahloptionen.

04 Mintos Geld einzahlen Mail

Nun hieß es warten bis mein überwiesener Betrag im Mintos-Account angezeigt wird.

Meine erste Investition in Mintos-Privatkredite und die Strategie

Nachdem ich am Sonntag, den 29.04 Nachmittag die Überweisung in Auftrag gegeben hatte, flatterte am 03. Mai eine Mail in mein Postfach, welche bestätigte, dass mein Geld eingegangen ist. Somit hat es wie versprochen zwei Werktage gedauert, wenn ich den 01.Mai aufgrund des Feiertages nicht mitzähle. Nun kann es losgehen.

Bis zu diesen Punkt hatte ich mir noch keine Strategie zurecht gelegt. Nur eine Sache war mir wichtig. Das Geld soll allein arbeiten. Ich habe keine Lust und Zeit mir mühsam Kredite herauszusuchen, immer wieder manuell Zeit zu investieren. Schließlich heißt es auch passives Einkommen und ich möchte passiv bleiben. Mit diesen einfachen Kriterien ist das angebotene Auto-Invest genau richtig. Wenn du dich dafür entscheidest, bestimmst du die Rahmenbedingungen für deine Kredite und anschließend investiert das Auto-Invest genau nach deinen Vorgaben. Keine passenden Kredite suchen mehr per Hand. Toll. Somit legte ich mir ein neues Auto-Invest-Portfolio an.

Meine Mintos Auto-Invest Einstellungen

Nach dem  Einloggen konnte ich im Menü-Punkt Auto-Invest  ein neues Auto Invest Portfolio anlegen. Über Custom Strategy hatte ich die Möglichkeit meine Portfolio-Einstellungen sehr detailliert setzen.

Dabei habe ich als Währung einzig Euro ausgewählt. Der Euro ist aktuell eine sehr starke Währung und somit hole ich gleichzeitig die beste Rendite aus meinen Investitionen heraus. Gleichzeitig fühle ich mich persönlich besser im Euro-Währungsbereich zu bleiben. Schließlich zahle ich jeden Tag damit meine Einkäufe. (schmunzel)

Als nächstes habe ich nur die Kredite mit Rückkaufgarantie ausgewählt. Dieser Sicherheitsaspekt ist mir sehr wichtig und stellt zu anderen P2P-Plattformen (z.B. AuxMoney) einen Vorteil dar. Weiterhin entschied ich mich jeweils unter Abschreibungsmethode vollständig auszuwählen.

05 Mintos Auto-Invest-Portfolio anlegen

Weiter ging es mit den Einstellungen zum gewünschten Zinssatz. Ich schob die Regler in den Bereich zwischen 10 Prozent und 20,5 Prozent. Unter zusätzliche Filter entschied ich mich bei der verbleibenden Darlehenslaufzeit für 0 bis 12 Monate. Ich möchte die Kreditlaufzeiten so kurz wie möglich halten frei nach dem Motto: „Schnelle Rückzahlungen sind gute Rückzahlungen“.

06 Mintos Auto-Invest-Portfolio anlegen

Anschließend konnte ich dem Portfolio einen Namen geben. Das ist hilfreich, wenn weitere Portfolios hinzukommen um sie zu unterscheiden. Die Größe des Portfolios habe ich auf 2.000 Euro eingestellt, so dass die Rückflüsse erst mal Platz haben, wieder investiert werden können und das Portfolio wachsen wird. Auch möchte ich in kleinen Batzen (zwischen 10 und 25 Euro) investieren um mein Geld besser zu verteilen. Das hat den Vorteil, dass im Falle eines kompletten Kreditausfalls nur ein Mini-Betrag verloren geht.

07 Mintos Auto-Invest-Portfolio anlegen

Natürlich habe ich mich dafür entschieden neu zu investieren. So werden die monatlichen Zahlungen wieder investiert, das Geld arbeitet mit den Gewinnen weiter. In Darlehen noch einmal zu investieren, obwohl ich bereits Geld angelegt habe, setzte ich auf Nein. Die Diversifikation hingegen auf Ja. So ist durch eine breitere Streuung der Kredite die Sicherheit noch einmal erhöht.

08 Mintos Auto-Invest-Portfolio anlegen

Und das war es schon. Das erste Portfolio fürs Auto-Invest ist fertig. Nicht einmal zwei Stunden später war mein Geld fast komplett automatisiert investiert. Wahnsinn – so schnell kann man Geld loswerden, im positiven Sinne. Insgesamt 39 Kredite wurden bedient.

09 Mintos Dashboard

Zähle ich grob die Zeit zusammen, die ich gebraucht habe, dann waren es nicht mal 30 Minuten.  Eine sehr schnelle und benutzerfreundliche Methode zum Investieren.

Möchtest du auch bei den P2P-Krediten mit investieren und hast noch ein paar Minuten über? Dann melde dich hier an und profitiere vom Selbst-Schuld.COM Cashback Angebot für Mintos*. Du erhältst einen Bonus von 1% auf alle Investitionen, den du innerhalb der ersten 90 Tage nach deiner Registrierung anlegst. Quasi einen extra Prozent Zinsen. (schmunzel)

Wie geht’s weiter? Was ist meine Mintos-Strategie?

Faul soll es weitergehen. Ich möchte nicht viel weitere Arbeit haben und dennoch gute Rendite bekommen. Durch den konsequenten ReInvest habe ich die Kraft des Zinseszinses auf meiner Seite was bei angestrebten 12 Prozent Zinsen immerhin ein passives Einkommen von 10 Euro pro Monat macht. Was im ersten Moment nicht so viel klingt summiert sich bis zu meiner Rente auf über 200 Euro im Monat. Und dass nur, weil ich 1.000 Euro anlege. Natürlich kennt keiner die langfristigen Entwicklungen bei Steuern, Zinsen und Co … doch die reele Chance sich aus 1.000 ein passives Zusatzeinkommen zu generieren ist für mich sehr verlockend.

Um das Ganze noch zu optimieren werde ich monatlich einen festgelegten Betrag auf den Mintos-Account  per Dauerauftrag einzahlen. Vielleicht schaffe ich es über die Zeit auf 5.0000 eingezahlte Euro zu kommen, was bei den optimal angenommenen Bedingungen für meinen Ruhestand eine Zusatzeinnahme von über 800 Euro monatlich macht. Falls du noch mehr Wissen zum Thema bekommen möchtest und auf klassische Sachliteratur stehst, hier meine TOP 3 Ressourcen für dich.

Fazit

Auch wenn ich eher zu den Spätzündern bei der Investition in Mintos gehöre, bin ich sehr positiv gestimmt und überzeugt, dass es sich dabei um eine sehr gute alternative Anlageform handelt. Natürlich unterliegen diese Investitionen immer einem Risiko, doch am Ende ist immer das große Ganze zu sehen. Dabei ist Mintos aus meiner Sicht zu Festgeldern, Aktien und Co eine sehr gute Alternative für dein passives Einkommen auf den Weg zur finanziellen Freiheit. Wie bei den AuxMoney-Erfahrungsberichten werde ich in regelmäßigen Abständen berichten, wie sich mein Portfolio entwickelt, was meine Erfahrungen sind und ob ich vielleicht schon durchgebrannt bin und mir eine Insel gekauft habe. (träum + schmunzel)

Ich wünsche dir viel Erfolg und freue mich auf Feedback und Kommentare.

Christian

Die 6 Reichtums-Quellen des Internets bekommst du heute GRATIS im neuen Buch von Gunnar Kessler. Erfahre wie wirklich Jeder der einen Laptop und eine Internet Verbindung hat noch HEUTE von zu Hause Geld im Internet verdienen kann. Was Du dafür tun musst? Lade Dir jetzt den kostenlosen Kurs* herunter und befolge 6 total einfache Schritte. Zusätzlich gibt es noch vor der Veröffentlichung das Buch "Reichtums-Quellen des Internets" für kurze Zeit als PDF Download kostenlos.

4 thoughts on “P2P Kredite mit Mintos – Erfahrungen und der richtige Einstieg für gute Rendite

  1. Moin Christian,

    ich wünsch dir viel Erfolg mit deinem Investment auf Mintos.
    Ich bin nun seit fast 2 Jahren als Investor aktiv und immer noch total begeistert. Mintos erweitert ständig sein Angebot und bietet eine Menge an Möglichkeiten.

    Auf dem Screenshot für die Banküberweisung sieht man deine Investoren ID, ich würde die entfernen.

    Schöne Grüße
    Sebastian

    1. Hi Sebastian,

      vielen Dank für den Tipp mit der Investoren ID. Das habe ich echt in meiner Blogger-Betriebsblindheit nicht mehr gesehen.

      Dir auch weiterhin viel Erfolg und erst mal deinen DSGVO-Artikel lesen.

      Viel Erfolg wünsche ich dir weiterhin

      Christian

  2. Moin Christian,

    schön, dass du dich endlich überwunden hast 🙂

    Bin gespannt wie lange es dauert, bis du dein Auxmoney-Geld abziehst und in Mintos investierst.
    Du wirst jetzt spontan sagen: Das wird nicht passieren!

    Aber ich bin mir sicher der Tag wird kommen. Du wärst bei weitem nicht der Erste 😉

    Viel Erfolg!

    Gruß
    Vincent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst du duch mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch www.selbst-schuld.com einverstanden. Um die Übersicht zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail sowie Kommentar und Zeits Ihres Kommentars (Die IP-Adresse wird nicht gespeichert). Du kannst deine Kommentare jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.