Fünf Life-Hacks für mehr Erfolg und Motivation

Mehrmals täglich versucht man dein Gehirn zu hacken, unbemerkt und in geringen Mengen. Dir wird eine perfekte Welt gezeigt, das Neuromarketing dringt in dein Gehirn und leblose Gegenstände werden als Heilmittel deiner negativen Gefühle verkauft. Life-Hacks, die sich gegen dich wenden, einzig deine Lebenszeit oder dann Geld klauen wollen. Doch was hältst du davon, wenn wir heute einmal den Spieß umdrehen? Selbst-Hacking mit dem Ziel etwas zu verbessern, zu optimieren um dich erfolgreich zu machen? Klingt gut? Dann lass uns gemeinsam einige Bereiche deines Gehirns neu programmieren.

Ich beschreibe dir heute fünf Life-Hacks für mehr Erfolg in deinem Leben. Fünf einfache Hacks, die dich nach Vorn bringen, möglicherweise dafür sorgen, dass du endlich sichtbare Fortschritte in siehst. Beruflicher Erfolg und private Zufriedenheit sind einfacher zu hacken, wie du denkst. Los geht’s

Wie funktionieren Life-Hacks für deinen Erfolg?

Ein großer Teil deines täglichen Lebensablaufes beruht auf Gewohnheiten. Wiederkehrende Abläufe werden immer wieder abgespielt. Aufstehen, Frühstücken, die Marke deiner Zahnpasta. Es wiederholt sich vieles, große Teile davon unbewusst. Ein Mix aus der Trueman-Show und täglich grüßt das Murmeltier hat jeder in seinem Leben. Meiner Meinung nach sind viele dieser Gewohnheiten notwendig und gut. Meine heiße Wanne sonntags  ist eine Sache, die sich gut in mein Gehirn eingebrannt hat, wie auch mein täglicher Mark Lauren Sport. Da Gewohnheiten sich dauernd wiederholen, steckt in ihnen eine unwahrscheinliche Kraft, die mit der Zeit extrem verstärkt wird.

Angenommen du entscheidest dich einzig fünf Minuten des Tages für eine bestimmte Sache zu reservieren, dann werden daraus über 30 Stunden im Jahr. Selbst wenn es fünf Minuten Sport sind, dann hast du nach 365 Tagen mehr für deinen Körper getan als die meisten Menschen, die sich zu Jahresbeginn im Fitness-Studio anmelden.

Genauso effizient kann es sein einen einzigen Gedanken in deinem Leben zu verändern.

Life-Hack #1 – Höre zu

So abgedroschen das Sprichwort „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ klingt, soviel Wahrheit steckt doch in diesen sechs Wörtern. Der allgemeine Drang immer viel sagen zu wollen sorgt dafür, dass viele Gespräche aneinander vorbei gehen.  Derweil ist es so wichtig anderen Menschen gut zu lauschen. Starte den Versuch deinem Gegenüber intensiv(er) zuzuhören. Nicht nur nicken, sondern auch Fragen zum Gespräch stellen. Spätestens nach der dritten Frage fühlt sich dein Gegenüber gehört, und gleich besser. Da jeder Mensch gern über sich erzählt, nutze das Wissen und lass sie doch erzählen. Ich erinnere mich bei dieser Thematik immer wieder gern an die Folge „Ich verstehe“ von Two and a half men. Hierbei schafft es Charlie mit einfachen Mitteln (Ich verstehe) seiner Gegenüber das Wort zu überlassen und sie redet sich frei, fühlt sich dann viel besser. Auch wenn dies sehr lustig dargestellt wird, versteckt sich hier ein Life-Hack. Am besten schaust du dir mal diese fünf Minuten der Folge hier an.

Das funktioniert auch im richtigen Leben. Nachdem ich Wie man Freunde gewinnt* gelesen hatte, wurde mir dies erst richtig bewusst. Ich habe dann anschließend in den Gesprächen an den folgenden Tagen mich intensiver auf meinem Gegenüber eingestellt, Fragen gestellt. Dabei habe ich meinen Gegenüber viel besser kennengelernt, neue Dinge erfahren. Und der Gesprächspartner fühlte sich deutlich wohler im Gespräch mit mir. Hier kombiniert sich die Klassische Bedarfsermittlung, welche im Bereich des Verkaufs seine Anwendung findet, mit einem wertvollen Gespräch. Du bekommst heraus, was deinem Gegenüber wichtig ist und frei nach dem Motto „Wer fragt, der führt“  kannst du das Gespräch recht deutlich beeinflussen und lenken. Es ist möglich mit den richtigen Fragen ein Ergebnis zu erzielen, welches in deinem Interesse ist, doch der Gegenüber denkt, dass es sein freier Wille war. Ich denke darauf gehe ich noch mal in einen extra Beitrag ein, da es ein sehr interessantes Thema ist.

Merke dir, dass gutes Zuhören dich erfolgreicher machen wird.

Life-Hack #2 – Deine Erfolgsstunde

Viele Menschen möchten Erfolg, tun jedoch nichts dafür, reden sich mit der zu knappen Zeit heraus. Sie denken dabei an ihre Arbeit und andere Verpflichtungen und vergessen sich dabei selbst zu sehen. Dennoch schaffen sie es sich das Dschungelcamp, Germanys Next Top-Model oder andere Sendungen im Fernsehen anzuschauen. Ich finde es besonders schlimm wenn Menschen tolle Ziele haben, welche von solchen Ablenkungen zerstört werden.

Hast du dir schon einmal überlegt jeden Tag eine Stunde für dich und deine Erfolge fest in den Ablauf zu integrieren? Eine Stunde in der du Sport machst und etwas für deine Gesundheit tust? Eine Stunde in der du dein Business und Projekte voran treibst? Eine Stunde welche du nutzt um eine feste Morgen bzw. Abendroutine durchzuführen? Wenn dein Traum nicht einmal eine Stunde pro Tag wert ist, dann wirst du selten erfolgreich werden.

Ich habe beispielsweise den Absprung vom klassischen Fernsehen geschafft. Über die letzten Jahre hat sich mein TV-Konsum in kleinen Schritten von 1-2 Stunden am Abend auf nahezu Null verringert. Ein leckeres Essen zubereiten, am Blog arbeiten, Bücher lesen und Motivations-Bilder kreieren – diese Gewohnheiten haben meinen Fernsehkonsum erledigt. Nüchtern betrachtet habe ich für die Dinge, die mir Spaß machen und meinen Erfolg vorantreiben zirka 700 Stunden im Jahr gewonnen. Es summiert sich zusammen.

Um erfolgreich zu werden musst du nicht den ganzen Tag dafür durcharbeiten, eher ist es wichtig jeden Tag etwas zu tun, Natürlich ersteht großer Erfolg aus der Anzahl der Wiederholungen. Solltest du dir 10 Jahre lang eine Stunde täglich für dich und deine Erfolge investieren, dann wirst du viele deiner Ziele, auch die unrealistisch erschienen, erreicht haben.

Merke: Investiere JEDEN Tag eine Stunde in dich und deinen Erfolg. Bleibe dran!

Ich kann dir für dieses Themengebiet den Blick in das 6-Minuten.Tagebuch* empfehlen. Aus meiner Sicht eines der effektivsten Bücher zum Thema Morgen und Abendroutine und einer der besten Erfolgsgaranten. Übrigens findest du den Erfahrungsbericht hier im Blog.




Life-Hack #3 – Suche Gründe dafür und nicht dagegen

Die Suche nach Gründen warum etwas nicht funktioniert, ist meiner Meinung nach einer der Erfolgskiller überhaupt. Es ist schade zu sehen, dass viele erfolgversprechende Ideen diesem Denken zum Opfer fallen. Ich bekomme jedes Mal eine Halskrause, wenn in einem Manager-Meeting gute Vorschläge unterbreitet werden, jedoch das Publikum erst einmal beginnt alles aufzuzählen, was gegen diese Vorschläge spricht.

Stelle dir vor du sitzt in einer Besprechung. Im Raum 10 Leute. Nun macht ein Kollege einen Vorschlag, der zu einer Verbesserung im gesamten Arbeitsbereich führen soll. Etwas Neues, was natürlich Zeit und Kraft kostet erst mal auf die Beine zu stellen, es sich dann mit der Zeit mehrfach rechnet und die Arbeitsbedingungen langfristig verbessert. Zwei Varianten biete ich dir hierbei an.

  • Im Raum sind vorwiegend Menschen, die Gründe dagegen finden und sie aussprechen (Wer soll das machen? Kostet das nicht zu viel Zeit? Fallen möglicherweise Mehrstunden an?). Diese Kollegen finden auch das letzte Argument, was dagegen sprechen könnte.
  • Im Raum sind mehr Menschen die die Vorteile sehen. Sie sind offen gegenüber Neuem und diskutieren heftig über die Möglichkeiten und Verbesserungen, welche dadurch entstehen (könnten).

Einmal darfst du raten, welches Team auf Dauer mehr Erfolge hat, eine Vielzahl von neuen Dingen umsetzt. Obwohl es sich in beiden Gruppen um genau die gleiche Situation handelt, ist es das Denken der Menschen, dass Erfolg entstehen lässt oder nicht.

Das gleiche gilt auch für dich. Stehst du neuen Dingen / Ideen positiv gegenüber, dann wirst du diese mit einer extrem hohen Wahrscheinlichkeit angehen, verwirklichen und die daraus resultierenden Erfolge feiern.  Suche somit Gründe, welche dafür sprechen, nicht dagegen.  Mache dir zusätzlich bewusst, dass ein veränderungsloses Leben gleichbedeutend ist mit einer weiterhin gleichen Lebens- und Erfolgsweise. Keine Veränderung = nicht mehr Erfolg.

Life-Hack #4 – Das Prinzip der kleinen Schritte

Ich bin ein Fan dieses Prinzips, da es auch mich mehr und mehr erfolgreich macht. Super kombinierbar mit dem Life – Hack Nummer zwei.  Ohne es zu wissen entsteht sogar dieser Beitrag nach diesem Prinzip.

  • Einleitung / Was ist ein Life –Hack?
  • Life-Hack #1 – Höre zu
  • Life-Hack #2 – Deine Erfolgsstunde
  • Life-Hack #3 – Suche Gründe dafür und nicht dagegen
  • Life-Hack #4 – Das Prinzip der kleinen Schritte
  • Life-Hack #5 – Erfolgreiche Ernährung und Zusammenfassung
  • Korrekturlesen und Werbung einbauen

Jeden Abend habe ich nach meiner richtigen Arbeit mich um einen dieser Punkte gekümmert. Zuerst wurde die Einleitung geschrieben, einen Tag später der  Life-Hack #1 und so weiter. Nach einer Woche ist der Artikel fertig. Dabei hatte ich nicht das Gefühl ewig daran zu arbeiten, wobei alles zusammen bestimmt drei bis vier Stunden waren. Die Unterteilung in kleine Schritte lässt dich auf der unendlichen Erfolgsleiter immer einen Schritt nach Oben steigen ohne dass dir dabei die Puste ausgeht.

Vor einigen Jahren hatte ich mir das Power Prinzip von Tony Robbins* gekauft. Ein Buch, das meine Persönlichkeit verändert hat. Leider auch ein Buch, welches über 500 Seiten schwer ist, bei recht kleiner Schrift. Zu dieser Zeit war Lesen für mich ein stiefmütterlich behandeltes Gebiet meines Lebens. Ich begann das Buch zu lesen, zu verschlingen. Nach zwei Tagen hatte ich genug davon. Es war zu viel für mich. Das Werk landete in der Ecke auf meinen Schreibtisch und grinste mich jeden Tag an. Ich schaffe es nicht mal ein Buch über Persönlichkeitsentwicklung und Erfolg zu lesen? Wie soll ich da erfolgreich werden? (schmunzel) So machte ich das Lesen zu einer Routine nach dem Prinzip der kleinen Schritte. Jeden Tag zehn Minuten las ich darin, notierte zusätzlich die wichtigsten Erkenntnisse im Lesejournal. Ohne, dass ich das Gefühl einer Lese-Überdosis bekam war ich nach etwas über fünf Wochen durch. Nun konnte ich grinsen wenn ich an dem Werk vorbei ging.

Meiner Meinung nach werden kleine Schritte absolut unterschätzt, teilweiche belächelt. Sag mal zu Jemand „Ich lese jeden Tag zehn Minuten“. Die Reaktion wird nicht besonders sein. Was ist den Besonderes daran, jeden Tag ein paar Minuten zu lesen? Sprichst du jedoch davon, dass du im letzten Jahr 15 bis 20 Bücher gelesen hast, ist der Respekt-Effekt deutlich größer und kitzelt ein „Wo nimmst du nur die ganze Zeit her?“ heraus.

Solltest du einen Traum oder Ziel haben, welches du schon ewig vor dir her schiebst, dann überlege was du in kleinen Schritten dafür tun kannst. Jeden Tag ein bisschen, wird dich weiter bringen als nur zu träumen. Optimal ist es einen Teil deiner Erfolgsstunde zu nutzen. Zusätzlich wirst du extrem motiviert, wenn du merkst, dass es langsam aber sicher vorwärts geht.

Merke: Kleine Schritte sind deutlich besser als gar keine Schritte.

Life-Hack #5 – Erfolgreiche Ernährung

Es sollte selbstverständlich sein auf die Gesundheit zu achten, dennoch wird bei nach Erfolg strebenden Menschen der Ernährung ein zu geringer Wert gegeben. Es wird nebenbei gegessen, Kaffee in den Kopf geschüttet bis er sich schwatz färbt und auch was verzerrt wird hat oft keine besonders gesunde Grundlage.

Allein der Fakt genügend Wasser zu trinken wird nur dann erfüllt, wenn sich das Durstgefühl einstellt. Zu spät. Hier meine aktuellen fünf Watch-Points erfolgreicher Ernährung.

  • Achte darauf immer genügend Wasser bzw. Flüssigkeiten zu dir zu nehmen. Beginne am Morgen direkt mit einem großen Schluck Wasser um den Verlust der Nacht auszugleichen. Ich habe dadurch, dass ich direkt am Morgen einen knappen halben Liter Wasser trinke, meinen Kaffee-Konsum fast auf null bekommen. Nur sonntags beim Kaffee bei Oma gibt’s eine Tasse. (schmunzel) Achte anschließend darauf, dass du mindestens alle zwei Stunden deinen Flüssigkeitshaushalt upgradest.
  • Konzentriere dich darauf ein energiebringendes Frühstück zu haben. Wenn möglich mit einem größeren Eiweißanteil. Verteile deine Mahlzeiten über den Tag und vermeide grundsätzlich große Mahlzeiten nach denen du dich fettgefressen fühlst.
  • Organisiere dir einen Notfall Shake. Meine aktuelle Geheimwaffe an Tagen an denen ich sehr viel zu tun habe auf Arbeit. Ich mache mir morgens einen Shake (aktuell Banane Schoko) und habe ihn dabei und griffbereit. Sollte mein Körper nach Energie lechzen, dann renne ich nicht zur nächsten Pommesbude (was ich eh nicht mehr mache), sondern shake mir einen. Ich habe festgestellt, dass ich die ungesündesten Mahlzeiten zu mir nehme, wenn ich Hunger habe und nur ein Supermarkt oder eine Imbissbude in der Nähe ist.
  • Verzichte auf Alkohol. Ich denke, dass versteht sich von selbst wenn du erfolgreich sein möchtest. Ich schreibe es dennoch als separaten Punkt auf, weil ich sehr oft Menschen sehe, die ihre Erfolge feiern im Rahmen eines Restaurantbesuches, es nicht schaffen ohne Alkohol das Ambiente zu verlassen. Zwei Bier oder drei Ouzo – es geht meist nicht ohne. Auch wenn es nicht weh tut schadest du deinen Körper über die Zeit. Hier arbeitet das Prinzip der kleinen (Alkohol)Schritte gegen dich.
  • Achte auf Pausen und esse ohne Ablenkungen. Wer isst währende er am PC arbeitet, telefoniert oder Auto fährt, ist selbst schuld. Auch wenn diese Empfehlung schon einen langen Bart hat, ist es meiner Meinung nach sehr wichtig sich auf das Essen im Jetzt zu konzentrieren. Wer nebenbei isst, stirbt neben bei etwas schneller.

Eine gute Ernährung sorgt nicht nur dafür, dass du länger lebst, du bist fitter agiler und somit erfolgreicher.

Zusammenfassung

Ich hoffe du bist nicht enttäuscht von meinen fünf Erfolgs-Hacks. Sie sind so simple und sollten selbstverständlich so umgesetzt werden. Leider lerne ich immer wieder Menschen kennen, welche bis zum Umfallen hustlen und ausbrennen, weil sie unter anderem diese Selbstverständlichkeiten nicht umsetzen, zur Gewohnheit machen. Zusammengefasst kannst du erfolgreicher werden indem du deinem Gegenüber (und den Geschäftspartnern) besser zuhörst, dir jeden Tag eine Stunde für deinen Erfolg nimmst, darauf achtest was Neues Gutes bringen kann und große Vorhaben in sehr kleine Schritte unterteilst. Achtest du dabei noch auf deine Ernährung, dann kann ich dir gratulieren.

Hast du auch Hacks oder Gewohnheiten, welche zum Thema passen? Dann hinterlasse sie im Kommentar.

Ich wünsche die auf jeden Fall viel Erfolg.

Christian

Tipp zum SchlussDie 6 Reichtums-Quellen des Internets bekommst du heute GRATIS im neuen Buch von Gunnar Kessler. Erfahre wie wirklich Jeder der einen Laptop und eine Internet Verbindung hat noch HEUTE von zu Hause Geld im Internet verdienen kann. Was Du dafür tun musst? Lade Dir jetzt den kostenlosen Kurs* herunter und befolge 6 total einfache Schritte. Zusätzlich gibt es noch vor der Veröffentlichung das Buch "Reichtums-Quellen des Internets" für kurze Zeit als PDF Download kostenlos.

2 thoughts on “Fünf Life-Hacks für mehr Erfolg und Motivation

  1. Ich habe mich gefühlt mein Leben lang mit gesunder Ernährung beschäftigt. Ich habe 30 Tage Rohkost gemacht, mehrere Monate vegane Ernährung. Ich habe heute das Gefühl, dass es nicht den richtigen Weg gibt. Zur Zeit esse ich nur einmal am Tag (mit selten mal Ausnahmen) und fühle mich phenomenal. Andere sagen 6 kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt. Ich vermute der Glaube spielt eine grosse Rolle. Glaubst Du was Du tust, wirst Du Gründe finden, dass es perfekt für Dich ist. Ich finde das Thema sehr komplex und habe für mich auch noch nicht die optimale Lösung gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst du duch mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch www.selbst-schuld.com einverstanden. Um die Übersicht zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail sowie Kommentar und Zeits Ihres Kommentars (Die IP-Adresse wird nicht gespeichert). Du kannst deine Kommentare jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.