Mehr Geld, mehr Leben, mehr Erfolg – Vorsätze endlich einhalten

Mehr Geld, mehr Leben, mehr Erfolg – Vorsätze endlich einhalten

Es gibt nichts, was so schnell verpufft, wie Vorsätze. Zu jeden Jahresbeginn möchten viele Menschen ihr Leben verändern. Gedanken, welche bereits lange Zeit im Kopf schwirren, sollen sich am 1. Januar entfalten und in die Tat umsetzen. Viele reden darüber und wenige sind erfolgreich. Warum scheitern so viele dieser Vorhaben und warum nimmst du nicht ab, sondern eher zu? Was ist das Geheimnis, welches deine Vorsätze erfolgreich macht? Wie kannst du Vorsätze endlich einhalten?

Diese Frage stellen sich jedes Jahr Millionen Menschen und heute lösen wir das Rätsel. Ich habe mich Jahrzehnte lang mit Vorsätzen beschäftigt und bringe heute meine Essenz mit. Mehr Geld, mehr Leben, mehr Erfolg – wenn du wissen magst, wie es geht, dann ist dieser Beitrag genau richtig für dich.

Übrigens: Diesen Monat gibt es das Buch „Geld verdienen im Internet“ gratis für dich. Geld zusätzlich zu haben ist niemals falsch, oder? 🙂 Nimm dir diesen Bestseller for free mit!

Geld verdienen im Internet - Freebook
Klicke hier, um ein Exemplar abzubekommen!

Was sind die typischen Vorsätze?

Bei einer Sache muss ich immer schmunzeln. Warum warten so viele Menschen mit ihren Vorsätzen bis zum ersten Januar? Kann man nicht jederzeit einen Vorsatz fassen und starten. Der Jahresanfang ist eine dunkle, kalte Jahreszeit… und dann mit Sport anfangen oder mehr Obst und Gemüse essen?

Schlechtes Timing

sage ich da nur. 😉 Nichtsdestotrotz versuchen viele Neujahrsmotivierte an diesen Tag zu starten. Über folgenden Vorsätze stolperst du immer wieder – die sogenannten Dauerbrenner. Die fünf häufigsten Punkte sind an dieser Stelle:

  • Mehr Sport treiben: Viele Menschen setzen sich das Ziel, ihre körperliche Fitness zu verbessern, indem sie mehr Sport treiben oder sich an regelmäßigen Trainingsroutinen beteiligen.
  • Gesünder ernähren: Ein weit verbreiteter Vorsatz ist, sich gesünder zu ernähren, indem man auf bestimmte Nahrungsmittel oder Nahrungsmittelgruppen verzichtet oder sie durch gesündere Alternativen ersetzt.
  • Mehr Zeit (mit Familie und Freunden verbringen): Viele Menschen möchten mehr Zeit mit ihren Lieben verbringen und nehmen sich dies immer wieder vor.
  • Geld sparen und Vermögen aufbauen: Ein häufiges Ziel ist, mehr Geld zu sparen, indem man Ausgaben einschränkt, sich ein festes Budget setzt und anfängt zu investieren.
  • Eine neue Fähigkeit erlernen: Für manche Menschen ist es ein Vorsatz, eine neue Fähigkeit oder ein neues Hobby zu erlernen, um das Leben zu bereichern und den Horizont zu erweitern.

Wie kann ich Vorsätze endlich einhalten?

Einfach einen Vorsatz mit einem Glas Sekt zu Mitternacht aussprechen, macht dich nicht reicher oder schlanker. Es benötigt Werkzeuge, ein paar Strategien und Gedanken, die deine Vorhaben unterstützen. Ich habe dir meine TOP 7 davon mitgebracht.

Automatisation – Go Go Geld

Es gibt tatsächlich Vorsätze, bei denen musst du nur einmal was machen, um das ganze Jahr dieses Vorhaben einzuhalten. Ich weiß – das klingt verrückt. Doch genau das wird immer wieder „vergessen“.

Wenn du dir zum Beispiel den Vorsatz mehr zu sparen in das neue Jahr nimmst, dann richte einmal einen Sparplan bzw. Dauerauftrag ein! Das war es schon. Möchtest du zum Beispiel 2.000 Euro sparen, dann starte einen Sparplan, der monatlich 166,67 Euro verschiebt.

Möchtest du gesünder Essen, dann suche dir einen Anbieter aus, der Obst und Gemüse im regelmäßigen Zyklus liefert. Somit hast du immer genug davon im Hause und möchtest dieses relativ teure Obst nicht schlecht werden lassen.

Hast du das Ziel weniger Energiekosten zu bezahlen, dann drehe nicht an deinem Heizungsthermostat, sondern programmiere die Heizung (Heizzeiten, Temperaturen,…) neu.

Nimm dir auf jeden Fall mindestens einen von den „automatisierbaren Vorsätzen“ mit ins neue Jahr. Ich kann dir garantieren, dass du diesen dann umsetzen wirst. (schmunzel)

Hinzu satt weg von…

Viele Zielsetzungen enthalten ein NICHT (bzw. ein KEIN). Ist das bei deinen Vorsätzen der Fall, dann eliminiere das NICHT und drehe diesen Vorsatz um. Im Grunde drehst du mit diesem Trick auch dein Mindset und orientierst dich zu einem Ziel hin. Das fühlt sich in den meisten Fällen angenehmer an und ist in der Regel motivierender und erfolgreicher. Drei Beispiele gefällig?

  • Aus einem „Ich möchte am Abend keine Schokolade mehr essen“, kann ein „Ich möchte am Abend ein gesundes Stück Obst verzehren.“
  • Ein „Ich möchte nicht mehr so viel arbeiten.“, sollte eher „Ich möchte meine Freizeit genießen.“
  • Der Satz „Ich möchte nicht mehr so viel Geld für Restaurantbesuche ausgeben.“ wird zu einem „Ich möchte mehr preiswerte und gesund selber kochen.“

Auch wenn es ein Gedankentrick ist, empfehle ich dir deine Vorsätze vom NICHT (bzw. KEIN) zu befreien.

Konkrete Ziele setzen und dauerhaft Visualisieren

Welchen Fehler erkennst du bei dem letzten Tipp? Richtig – er ist nicht konkret. Es ist alles viel zu schwammig. Du kannst es auch nüchtern auf den Punkt bringen:

Es braucht nur ein Gramm weniger auf der Waage, um ein nicht konkretes Ziel der Gewichtsabnahme im letzten Jahr zu erreichen.

Zum effektiven Setzen von Zielen gehören Zahlen. Dabei ist es möglich nahezu alle Ziele in Zahlen zu fassen. Auch hierfür habe ich ein paar Beispiele mitgebracht.

  • „Ich möchte mehr Zeit mit der Familie/Freunden verbringen.“ 👉 „Ich nehme mir zweimal pro Woche bewusst für die Familie/Freunde Zeit.“
  • „Ich möchte mehr Sport machen.“ 👉 „Ich gehe einmal in der Woche Joggen, einmal ins GYM und einmal laufe ich 20.000 Schritte.“
  • „Ich möchte mich gesünder ernähren und abnehmen.“ 👉 “ Ich mache einmal in der Woche ein Fastentag und einmal einen vegetarischen Tag.“

Alles, was du in Zahlen fassen kannst, sollte zählbar definiert werden. Wenn das ganze dann visualisiert und abgehakt wird (zum Beispiel in Form eines Erfolgskalenders), dann bist du dem Erfolg einige Schritte näher.

Empathisches-Finanzcoaching-ohne-Schlips-und-mit-Herz

Mikro-Gewohnheiten einführen

Finanziell Frei werden oder Gewicht zu verlieren sind Vorsätze, die nicht über Nacht geschehen werden. Hier bedarf es der Strategie der Mikrogewohnheiten. Gewohnheitsänderungen, die du definitiv langfristig durchführen kannst. Änderungen, die das große Ziel unterstützen. Ich nenne sie gern Sub-Vorsätze.

Angenommen du möchtest abnehmen: Dann sind regelmäßiger Sport und eine gesunde Ernährung das A und O. Doch manchmal geht es nicht mit Sport oder guter Ernährung. Weihnachten, Urlaub und Krankheit können die Vorsätze unterbrechen (und manchmal zerstören). Wenn du eine Mikrogewohnheit dazu mit auf den Plan pinselst, dann bleibst du wenigstens dran. Eine dieser kleinen Gewohnheiten ist es nach dem Aufstehen, vor der Hauptmahlzeit und vor dem Schlafengehen ein Glas Wasser zu trinken. Das geht immer und unterstützt das Hauptziel.

Ein weiteres klassisches Beispiel ist das Sparen. Klar möchte Jemand auf dem Weg in die finanzielle Freiheit so viel Sparen wie möglich, doch was hältst du davon jede Euromünze, die du am Ende des Tages in der Börse hast in eine Dose zu werfen. Allein diese Mikrogewohnheit sorgt dafür, dass du mehrere hundert Euro sammelst und gleichzeitig regelmäßig an dein großes Ziel erinnert wirst.

Ziele realistisch setzen

Mir ist bewusst, dass in der HÖHER, SCHNELLER, WEITER – Gesellschaft oft empfohlen wird, seine Ziele sehr hoch und anspruchsvoll zu setzen, doch dies kann auch kontraproduktiv sein. Wenn deine Ziele zu hoch gesteckt sind, wirst du möglicherweise frustriert und gibst auf, bevor du überhaupt anfängst.

Ich wurde damals beschmunzelt, wenn ich gesagt habe, dass ich 400 – 500 Gramm im Monat abnehmen möchte. Doch von 117 Kilo auf nun knapp 98 Kilo über fünf Jahre ist mehr wert als mal in einem Jahr 10 Kilo abzunehmen und dann mit dem Jojo zu spielen. Wie du siehst, bedeutet realistische Ziele zu setzen diese auch in überschaubare kleinere zeitlich engere Meilensteine zu teilen.

Den verrückten Vorsatz Millionär zu werden kann man auch umformulieren in: Ich möchte in den nächsten 20 Jahren mindestens 136.99 Euro jeden Tag verdienen und übrig haben. Ich bins zwar selbst noch kein Millionär, doch nach einem ähnlichen Prinzip bin ich zu meinen ersten 100.000 Euro gekommen.

Belohnungen Planen

Die gesetzten realistischen Hinzu-Ziele sind bereits motivierend. Wenn du das mit einer Belohnung kombinierst, dann hat das noch einen extra Kick. Ich weiß zum Beispiel: Wenn ich das erste mal über mehrere Monate mein nächstes großes Ziel die 93 Kilo erreiche, dann werde ich mir ein kulinarisches Wochenende im Rahmen eines Städtetrips gönnen. Das motiviert gewaltig.

Auch finanziell erreichte Ziele sollten gefeiert werden. Wenn ich die 500K geknackt habe, dann gibt es auch mal einen Luxusurlaub oder ich mach mal was ganz Verrücktes. Das heißt nicht automatisch, dass ich jetzt nicht auch verreise oder was Verrücktes mache – doch dieses erreichte Ziel mit etwas Belohnenden zu verbinden, ist eine gewaltige Extramotivation.

Geduldig sein

Weißt du welche Menschen uns am meisten beeindrucken? Es sind die, die Ihre Ziele lange und nachhaltig verfolgen. Zum einen wird man nicht über Nacht schlank, reich und berühmt. Und zum anderen bedeutet eine langfristige konsequente verfolgte Zielerreichung auch Aufbau von Expertise. Expertise festigt und macht in deinem Bereich erfolgreich.

Ich erinnere immer gern an das Prinzip der kleinen Schritte. Klicke dich ruhig mal in den Beitrag und erfahre, wie kleine Schritte und die Änderung von Mikrogewohnheiten dich erfolgreicher machen.

Am Ende wird Beharrlichkeit, Durchhaltevermögen und ein treppenstufenweises Verändern der eigenen Gewohnheiten den Erfolg bringen.

Wunder kommen über Nacht, wenn man viele Nächte dafür gearbeitet hat.

An dieser Stelle kann ich eines meiner ersten gratis E-Books empfehlen. Erfolg braucht 10 Minuten – eine gute kleine Motivationslektüre für den Jahresstart.

Erfolg in 10 Minuten - Vorsätze endlich einhalten
Klicke aufs Bild, um zum Buch zu gelangen

Bonus: Schreiben und Schreien

Vorsätze und Ziele kannst du extra manifestieren, indem du diese aufschreibst. Ich habe es mir beispielweise zu Gewohnheit gemacht einmal im Jahr ein hochwertiges Leuchtturm 1917 Notizbuch zu kaufen, um alle Ziele, Erfolge und Inspiration für ein Jahr zu notieren. Wer schreibt, der bleibt (erfolgreich).

Für mich ist es bereits eine Tradition jedes Jahr ein neues (andersfarbiges) Buch zu bestellen.

Ein weiterer Tipp ist es zu schreien. Das meine ich im übertragenen Sinn. Erzähle der ganzen Welt von deinen Vorsätzen und erhöhe den Druck von Außen. Für mich ist es immer wieder deutlich verbindlicher, wenn viele Menschen davon wissen und ich mir damit selbst Druck mache. So enttäusche ich mich nicht nur selbst, sondern auch andere im Falle des Scheiters. Und das möchte ich dann doch nicht. (schmunzel)

Vorsätze endlich einhalten – so schwer?

Man nimmt sich Dinge vor, die fordern und Gewohnheiten und Komfortzonen sprengen. Da ist es legitim sich bewährter Kniffe zu bedienen. Wenn du also am 01. Januar (oder an einem anderen Zeitpunkt damit starten willst, dann setze dir konkrete und realistische Ziele, teile sie in mehrere Zwischenziele, sei geduldig und vereinfache alles, was du automatisieren kannst. Wenn du dich dann noch für die Zielerreichung belohnen tust, dann ist alles ein wenig leichter.

Was sind deine Ziele fürs kommende Jahr? Gibt es immer wieder Vorsätze, die bei dir nicht dauerhaft funktionieren?

Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr 2023. Bleibe gesund und setze deine Vorhaben um … es wird sich lohnen

Dein Christian

Christian BaierMein Name ist Christian und ich lebe die 💲FRUGALE FINANZIELLE FREIHEIT💲 Trotz einfachen Angestelltenverhältnisses habe ich es geschafft, frei zu werden. Dabei konnte ich mir in den letzten 15 Jahren verschiedene Einkommensströme aufbauen, die mich heute bezahlen. Aktien, ETFs, Immobilien, Kryptos, Rohstoffe und attraktive Nebeneinkommen gehören dazu. Folge mir bei meinem Experiment der Finanziellen Freiheit! Besuche meinen YouTube-Kanal! Buche gern mein „Empathisches Finanzcoaching ohne Schlips“, um die ersten Schritte auf deiner Reise zur Freiheit zu gehen!

Ich nutze Exporo schon lange >> Immobilien-Projekte mit kleinem Geld finanzieren und gleichzeitig etwas von Wertsteigerungen und regelmäßigen Mieten abbekommen - genau mein Ding. Exporo ist Europas Marktführer im Bereich digitale Immobilieninvestments und mittlerweile haben sich schon 180 Leser meines Blogs und Newsletter registriert und erfolgreich investiert. Die Exporo AG ist ein Partner von mir und ich konnte einen tollen Willkommens-Bonus vereinbaren, mit dem du 100 € auf dein Erstinvestment erhältst und dir so selbst eine kleine Freude machen kannst. >> https://p.exporo.de/bonus100/?a_aid=63992 

2 Kommentare zu „Mehr Geld, mehr Leben, mehr Erfolg – Vorsätze endlich einhalten“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst du durch mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch www.selbst-schuld.com einverstanden. Um die Übersicht zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail sowie Kommentar und Zeit Ihres Kommentars (Die IP-Adresse wird nicht gespeichert). Du kannst deine Kommentare jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

Scroll to Top