Mehr Geld 20+1 extreme Spartipps für mutige Sparer und Geizhälse Teil 2

Am besten schmieren sich Türscharniere mit Ohrenschmalz. Natürlich, nachhaltig – kostet nichts. Höchstens ein wenig Überwindung. Nicht jedoch für die extremen Cheapskates. Dies sind Menschen, welchen jeden Mikro-Cent sparen. Koste es was es wolle treiben diese Extrem-Sparer und Geizhälse das Geld-Behalten auf die Spitze. Über die Schmerzgrenzen vieler anderer „Normal-Sparer“ leben sie mit Sparquoten über 70 Prozent, sind meist wohlhabend oder frei. Ich lade dich heute ein deine Schmerzgrenze neu zu definieren und präsentiere die zweite Ausgabe der extremen Spartipps für mutige Sparer und Geizhälse.

Solltest du den ersten Teil noch nicht gelesen haben, dann hole dies unter Mehr Geld: 20 extreme Spartipps für mutige Sparer und Geizhälse nach. Dort findest du schon 20 Tipps, die sehr intensiv sind und bereits Kopfschütteln hervorgebracht haben. Lass uns ohne Umschweife beginnen. Zeit ist Geld, Geld haben wir nicht – jedenfalls in diesem Beitrag. (schmunzel)

Sicherungen raus

Bereits der erste Tipp ist ungewöhnlich, für mich noch „einigermaßen“ realistisch. Schalte beim Verlassen des Hauses oder in der Nacht die Sicherungen aus. Selbst wenn die technischen Geräte nicht laufen fressen Standby-Modus und nicht beachtete Verbraucher kleine Mengen Strom.

Wenige Watt summieren sich über längere Zeit zu einigen Euros zusammen.

Die können gespart werden, da die Geräte nicht genutzt sind. Gegebenenfalls ist es ratsam die Sicherung für den Kühlschrank anzulassen. Sonst hast du viel Strom gespart, dafür vergammeltes Essen. Natürlich brauche ich in diesem Zusammenhang nicht erwähnen, dass du darauf achten solltest die besten Energie-Spar-Lampen zu verwenden. Sie kosten zwar Geld, dennoch rechnet sich das Ganze auf Dauer.

Mechanische Rasenmäher

Eine perfekte Kombination aus Fitness und Strom/Benzin sparen ist ein mechanischer Rasenmäher. Diese Art von Rasenmäher kenn ich noch aus meiner Kindheit und kann mich erinnern, dass sie prima funktioniert hat. Einfach mit der Hand schieben und schwuppdiwupp wird diese „Schiebekraft“ auf die schnell rotierenden Klingen transportiert, der Rasen wird gekürzt. Falls du dir noch nicht vorstellen kannst woran ich denke:

Dadurch, dass du ressourcenlos Rasen mähst, ist dies auch gleichzeitig eine der umweltfreundlichsten Möglichkeiten deine Gartenmatte zu stutzen. Einzig Muskelkraft vorausgesetzt wirst du mit dieser Art des Mähens deinen Spaß haben und garantiert auffallen. Einmal angeschafft kommen keine Folgekosten auf dich zu.

Der Fit Sprüher

Diesen Spar-Tipp wende ich  regelmäßig an. Und zwar liebe ich das klassische aus DDR-Zeiten bekannte FIT. Eines der besten Spülmittel, die ich kenne. Ich nutze es nicht nur zum Abwaschen, sondern auch zur Reinigung von Arbeitsplatte, Ceranfeld und Co. Früher verwendete ich zusätzlich noch Sprühmittel wie Bref und Andere. Hier gefiel mir die Möglichkeit die Arbeitsflächen einzusprühen, es einwirken zu lassen und dann zu reinigen.

Eines Tages war mein Sprühmittel  leer und da es nach 20 Uhr war, gab es keine Möglichkeit für Nachschub zu sorgen. Also füllte ich eine ganze Flasche des preiswerten FITs in die Sprühflasche des recht teuren Markenreinigungsmittels. Und siehe da – es funktionierte prima. Diesen Hack wende ich weiterhin an und bezahle nicht mehr das Dreifache pro Liter.

Yoga schnorren

Ein sehr sportlicher Spartipp ist es sich Outdoor Yoga Veranstaltungen zu suchen und zu den Termin aus sicherer Entfernung, aber immer noch in Sichtweite mitzumachen. Über die Google-Suche „Outdoor Yoga + deine Stadt“ kannst du sehr schnell findig werden, besonders in Großstädten. Im besten Fall ist der Kurs bzw. die Veranstaltung sogar gratis. Falls nicht, dann pirsche dich ran und mache einfach mit. Klar erfordert dies etwas Mut und Frechheit, doch wer nicht probiert, der nicht immer verliert.

Banane schälen vor dem Einkauf

Einen absolut ungewöhnlichen Trick habe ich bei meinen Recherchen entdeckt.

Hast du dir schon mal überlegt, warum du bei einer Banane die Schale mit bezahlst?

Bei anderen Produkten aus der Gemüseabteilung machst du auch Blätter und Co ab. Warum versuchst du nicht mal eine Banane ohne Schale zu kaufen? Abschälen, in eine dünne Plastiktüte tun, wiegen, Preis drauf kleben und fertig.

Absolut verrückt!

Das werde ich die Tage mal testen. Nicht um zu sparen, sondern um das Gesicht bzw. die Reaktion der Verkäuferin zu sehen. Das wird bestimmt ein Spaß. (schmunzel)

Der Löffel-Trick

Sehr beeindruckend ist auch die Methode eines Geizhalses aus England. Er hat an seinem Schlüsselbund einen kleinen, mittleren und großen Löffel angebracht bzw. hat immer diese Löffel in Reichweite. Damit misst er verschiedene Dosierungen des Alltages ab und stellt somit sicher, dass er nicht zu viel ver(sch)wendet.

Beim Duschen zum Beispiel macht er nicht die Hand voll mit Duschgel und nutzt dies dann, sondern er nutzt den mittleren Löffel. Diesen füllt er mit dem Gel und duscht so mit maximal diesem Löffel leer. Genau so geht er mit der Zahnpasta um (sehr kleiner Löffel) und dem Maschinen-Waschmittel (großer Löffel). Somit nutzt er den Effekt mehr Waschmittel macht nicht unbedingt besser sauber. Das Löffel-Maß stellt hingegen sicher, dass kein Gramm zu viel verwendet wird.

Bargeld-Knappheit

Einen besonderen Nervenkitzel verbirgt dieser Trick. Sorge dafür, dass du keine EC und Kreditkarten im Portemonnaie hast. Überprüfe anschließend wie viel bares Geld  in der Börse ist. Setze dir ein Limit, welches du beispielsweise an diesem Abend ausgeben möchtest, nimm keinen Cent mehr mit. Anschließend geht es auf die Feier, zum Wochenendeinkauf oder auf Tour. Diese selbst bestimmte Bargeld-Knappheit sorgt dafür, dass du keinen Cent zu viel ausgeben kannst, bewusster und sparsamer mit deinem Geld umgehst.

Gönne dir jeden Tag einen eindrucksvollen Spruch zum nachdenken und abonniere meinen Instagram-Feed

Wasserspender nutzen um aufzufüllen

Leitungswasser trinken spart viel Geld und ist in den meisten Fällen sehr gesund. Wer diesem Wasser nicht vertraut (alte Leitungen oder schlechte Trinkwasserinfrastruktur) kann sich leicht sauberes frisch gekühltes Wasser schnorren. Egal ob in der Arztpraxis, Einkaufszentren oder in deiner Arbeit – heutzutage findest du Trinkwasserspender überall. Brauchst du frisches Wasser und möchtest nichts dafür bezahlen? Dann hab immer eine (oder mehrere) große Flaschen in Reichweite und nutze diese Wasserspender als deine kostenlose Trinkwasser-Tankstelle.

Das echte Rasiermesser

Verbrauchsprodukte verbrauchen unser hart verdientes Geld. Ein hervorragendes Beispiel sind Rasierklingen. Egal ob Marke oder NoName Produkt werden diese sich im Laufe eines Männerlebens auf mehrere tausende Euro zusammenaddieren.

Viel Geld um eine glatte Backe zu haben. (schmunzel)

Eine Alternative hierfür sind echte Rasiermesser. Sie kosten zwar deutlich mehr als eine Rasierklinge, dafür halten die guten ein ganzes Leben lang. Die Tatsache, dass sie immer wieder nachgeschärft werden können, hält sie jung. Zusätzlich sind Menschen, die Rasiermesser nutzen in der heutigen Zeit etwas Besonderes, da es schon Selbstbewusstsein und eine ruhige Hand benötigt. Schau dir einmal folgende zwei Produkte an.

Na, möchtest du jetzt und für immer umsteigen auf ein Rasiermesser?

Schlechte Klamotten bei größeren Einkäufen

Ein Spar-Trick in doppelter Form ist es bei größeren Anschaffungen billige Kleidung zu tragen. Frei nach dem Motto:

Ich will ein Auto kaufen, sehe jedoch aus als könnte ich mir nicht mal ein Fahrrad leisten.

wirst du in vielen Fällen mit dieser Masche und Verhandlungsgeschick mehr sparen und sehr gute Preise bekommen. Zusätzlich erfährst du ob der Verkäufer es ernst meint. Denn wenn er dir mit diesem billigen Outfit genauso eine gute Beratung gibt und dich nicht abwimmelt, dann hat dieser Verkäufer mehr Charakter und unterscheidet die Menschen nicht aufgrund des Aussehens.

Wöchentlicher Fixkosten-Check

Menschen stellen sich täglich auf die Waage um zu sehen was sich tut, schauen dennoch nur einmal im Jahr auf ihren Strom und Gaszähler. Wenn du ein deutlich besseres Gefühl und Kontrolle über deinen Strom und Gasverbrauch haben möchtest, dann lies einmal in der Woche die Zählerstände ab und notiere sie dir.

Ich konnte mit den Ergebnissen dieser Methode vor einigen Jahren einige Einstellungen an unserer Gasheizung vornehmen. Das spart viel Geld. Die Wassertemperatur um einige wenige Grad im Sommer reduziert, spart bares Geld. Wie viel? Das bekommst du heraus, wenn du wöchentlich misst und verschiedene Einstellungen testest.

Gewinnspiele und Umfragen

Nicht nur sparen, sondern auch Geld verdienen wirst du bei Online-Umfragen und Gewinnspielen. Diese sind meist kostenlos. Du bezahlst mit deinen persönlichen Daten und deinem Nutzerprofil. Ich habe auch anfangs gedacht, dass es nicht funktioniert, konnte mir dann über den Entscheiderclub einige Monate lang meine Internetrechnung finanzieren. Zwei einfache Möglichkeiten sind:

  • Entscheiderclub -Bezahlte Online Umfragen* (damit konnte ich mein Internet finanzieren)
  • Energieverbraucher.de)

    Vernichte dein Sparbuch

    Solltest du Geld auf deinem Sparbuch haben, dann wird es in diesem Moment von der Inflation langsam und sicher vernichtet. Dein Ziel sollte es sein durch alternative Anlageformen dein hart Erspartes lieber zu vermehren. Dabei ist es heutzutage so einfach und mit wenigen Mausklicks Geld zu verdienen. Beispielsweise habe ich es im letzten Jahr geschafft mir einzig durch Zinsen ein passives Einkommen von über 1.700 Euro zu generieren. Wenn du tiefer in das Thema einsteigen magst, lies meine Erfahrungsberichte und nehme den jeweils den Anmelde-Bonus mit.

    Mit ein wenig Cleverness und Risiko-Toleranz kannst du somit der Inflation den Stinkefinger zeigen. (schmunzel)

    Im Flughafen schlafen

    Eine einfache Möglichkeit die Kosten für eine Übernachtung zu sparen, ist es im Flughafen zu schlafen. Diese sind meist rund um die Uhr geöffnet und wenn es dich nicht stört sitzend oder auf einer Bank zu schlafen, wirst du dir diese Kosten sparen. Besonders wenn dein Abflug früh geplant ist, kannst du noch einmal den letzten Urlaubstag lange genießen und findest dich dann im Flughafen ein und sparst eine Übernachtung im Hotel.

    Fleisch einfrieren

    Oft sind Wurst und Fleisch kurz vor Ablauf deutlich preiswerter. Der einzige Nachteil ist, dass du diese Waren schnell verzehren musst. Oder du frierst sie ein und machst sie damit für längere Zeit haltbar.

    Ein Euro Gerichte

    Bei der Zubereitung deiner Nahrung kann unheimlich viel gespart werden. Die Nutzung von preiswerten Lebensmitteln wie Kartoffeln, Möhren, Haferflocken und Co … kennst du bestimmt schon. Mittlerweile gibt es einige Kochbücher, die sich damit beschäftigen wie du Essen für ein oder zwei Euro zubereitest. Falls dich diese Art des Sparens interessiert, schaue dir unbedingt folgende Bücher an:

    YouTube-Techniker

    Defekter Toaster, Probleme mit der Waschmaschine oder das Rücklicht vom Auto funktioniert nicht. Reparaturen, die wirklich teuer werden können. Hast du es in diesen Fällen schon einmal mit Youtube versucht? Viele dieser notwendigen Reparaturen sind dort hervorragend erklärt und laden ein um nachgemacht zu werden.

    Allein schon die Suche nach Waschmaschine reparieren bringt sehr viele Ergebnisse.

    Oft ist ein defekt mit einigen wenigen Handgriffen zu lösen. Auch beim Wechsel von Autoscheinwerfern wirst du findig. Es ist Wahnsinn, was alles erklärt wird und was du mit ein wenig Geduld und Zeiteinsatz selbst lösen kannst.

    Keine Haustiere

    Ein nicht sehr liebevoller Tipp ist es sich keine Haustiere zuzulegen, um Geld zu sparen. Ich denke dieser Spar-Tipp ist in den Situationen wichtig, in denen die Familie selbst schon sehr sparsam und bescheiden leben muss weil es einfach nicht anders geht. Ein Haustier bringt Freude und Schwung ins Familienleben, möchte im Gegenzug auch unterhalten und finanziert werden. Je nach Haustier kann dies mehrere hundert Euro im Jahr ausmachen. Es ist keine gute Idee das Tier an dem sparsamen Lebensstil  beteiligen zu wollen. Dann lieber mit der Anschaffung so lang warten, bis die finanziellen Verhältnisse geregelter sind.

    Alternativ kannst du dich auch als Hunde- oder Katzensitter anbieten. So hast du den Spaß mit einem Tier und verdienst sogar noch ein paar Euro nebenbei hinzu.

    Eigenes Popcorn

    Das billigste beim Gang im Kino ist immer noch der Film. Popcorn, Nachos, Getränke und Co kosten oftmals deutlich mehr als die Karte. Bei Familien-Kino-Besuchen kann dies in Summe extrem teuer werden. Was viele Menschen nicht wissen, ist dass es nicht verboten ist eigenes Popcorn, Chips und Co mitzubringen. Ab und zu ist es nicht gern gesehen und die Einlasser meckern ein wenig, doch bis jetzt bin ich immer mit meinen Süßigkeiten ins Kino gekommen.

    Fazit

    Ich hoffe du bist heute nicht zu sehr an deine Schmerzgrenze gelangt und konntest den einen oder anderen Tipp für dich mitnehmen. Auch wenn einige dieser Spar-Tricks sehr ungewöhnlich sind, empfehle ich dir so bescheiden wie möglich zu leben um deine wahren Wünsche zu erfüllen. Stell dir vor du steigst beispielsweise auf ein Rasiermesser um, kannst dir damit auf Dauer eine Reise mehr leisten. Ein schöner Gedanke, nicht wahr.

    Übrigens: Wenn du noch sparen möchtest, um dir den einen oder anderen Herzenswunsch zu erfüllen, dann klicke dich in die weiteren Spartipps. Ich bin sicher, dass du hier findig wirst.

    Viel Erfolg beim Sparen wünscht dir

    Christian


    Christian BaierÜber den Autor:

    Über 700.000 Besucher haben diesen Blog in den letzten 4 Jahren besucht und mich auf meinem Weg zur persönlichen und finanziellen Freiheit begleitet. Trotz einfachen Angestelltenverhältnisses schaffe ich es, mir ein regelmäßiges monatliches (passives) Nebeneinkommen zwischen 1.000 bis 2.000 Euro aufzubauen. Clever INVESTIEREN, begeistert BLOGGEN und immer einen Blick in Richtung PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG… das sind meine Werkzeuge und gleichzeitig die Themen auf diesem Blog. Erfahre hier, wie ich vom einfachen Bauernkind zum Investor wurde und schicke mir eine Nachricht, wenn du mit mir in Kontakt treten möchtest.

Ich nutze Exporo schon lange >> Immobilien-Projekte mit kleinem Geld finanzieren und gleichzeitig etwas von Wertsteigerungen und regelmäßigen Mieten abbekommen - genau mein Ding. Exporo ist Europas Marktführer im Bereich digitale Immobilieninvestments und mittlerweile haben sich schon 180 Leser meines Blogs und Newsletter registriert und erfolgreich investiert. Die Exporo AG ist ein Partner von mir und ich konnte einen tollen Willkommens-Bonus vereinbaren, mit dem du 100 € auf dein Erstinvestment erhältst und dir so selbst eine kleine Freude machen kannst. >> https://p.exporo.de/bonus100/?a_aid=63992 

2 thoughts on “Mehr Geld: 20+1 extreme Spartipps für mutige Sparer und Geizhälse Teil 2

  1. Popcorn ins Kino mitbringen? Klar, ist nicht strafbar. Dürfte allerdings in der Regel gegen die Hausordnung verstoßen. Beispiel: „Das Mitbringen sowie der Verzehr mitgebrachter Speisen und Getränke sind innerhalb unseres Kinocenters nicht gestattet.“ (Auszug aus der Hausordnung einer großen bundesweiten Kinokette). Würde es daher zumindest als schlechten Stil sehen.
    In Badehose durch die Stadt laufen ist ja auch nicht verboten – und spart die Waschkosten. 😉 Ich mach es trotzdem nicht.

  2. Das mit der Banane finde ich super. Den Blick der Kassiererin möchte ich sehen.
    Die Frage ist nur ob das nicht schon als „öffnen“ eines Artikels im Laden gilt, ohne ihn vorher Bezahlt zu haben..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst du durch mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch www.selbst-schuld.com einverstanden. Um die Übersicht zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail sowie Kommentar und Zeit Ihres Kommentars (Die IP-Adresse wird nicht gespeichert). Du kannst deine Kommentare jederzeit wieder löschen. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.